Weiße Hose trotz Tage geht das gut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen freudelos,

wann sollte man die Binde immer wechseln?

Das kommt ganz auf die Stärke der Blutung an. Meist sollte man aber so nach 4 Stunden wechseln - alleine schon aus Hygienegründen (Bakterien,...).

An den ersten Tagen der Periode ist die Blutung ohnehin meist stärker.

Ich selbst habe eine sehr starke Periode und bin daher auf die in diesem Bezug nutzerfreundlicheren Menstruationstassen umgestiegen.

Der klare Vorteil in der Hinsicht? Das große Fassungsvermögen!

Gerade in deiner Situation würdest du davon enorm profitieren.

Das Fassungsvermögen nun im Vgl. mit Tampons. Leider habe ich keine genauen Angaben über die Saugfähigkeit von Binden gefunden, aber diese liegt ja noch unter dem von Tampons.

Das Absorbiervermögen von Tampons wird in mg gemessen und das
Auffangvolumen der Menstruationstassen in ml.

1 ml Menstruationsblut entspricht ungefähr 1 mg, deshalb kann man Tampons und Menstassen direkt vergleichen.

Tampons:

  • Mini 6 g
  • Normal 6-9 g
  • Super 9-12 g
  • Super Plus 12-15 g
  • Ultra 15-18 g

Menstruationstassen:

  • MeLuna Shorty S: 15 ml
  • MeLuna Shorty M: 18 ml
  • Naturcup size 0: 20 ml
  • MeLuna Shorty L: 22 ml
  • MeLuna S: 23 ml
  • Lunette size 1: 25 ml
  • MeLuna Shorty XL: 27 ml
  • MeLuna M: 28 ml
  • Femmecup: 30 ml
  • Lunette size 2: 30 ml
  • MeLuna L: 34 ml
  • Naturcup size 1: 37 ml
  • Naturcup size 2: 40 ml
  • MeLuna XL: 42 ml

Damit ist das Fassungsvermögen der Menstruationstassen um Welten größer als das von Tampons. Von Binden natürlich mal ganz abgesehen.

Ich habe zu Anfang Binden benutzt und dann Tampons. In jungen Jahren habe ich leider noch nie etwas von den Tassen gehört - gut ist auch fraglich ob ich es als Mädchen schon ausprobiert hätte. Da macht man ja doch eher was alle tun und schwimmt mit dem Strom. So gings mir jedenfalls.

Als ich dann Anfang des Jahres auf die Menstruationstassen umgestiegen bin entdeckte ich ein völlig neues Körpergefühl und empfand meine Periode nicht mehr als lästige "Strafe" der Natur.

Die Tassen musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe - wie gesagt - eine starke Periode.

Das hätte für dich vorallem den Vorteil, dass du während der Zugfahrt völlig entspannt sein kannst und nicht an das Wechseln denken musst.

Weitere Vorteile der Menstruationstassen:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Falls das Thema allerdings nichts für dich ist, ist das völlig okay! Da du aber bzgl. deiner Situation davon profitieren würdest, musste ich dir diese Methode der Monatshygiene einfach mal vorstellen.

Falls dich das Thema aber neugierig gemacht hat kannst du dich gerne im Netz darüber belesen. Ebenso stehe ich dir zur Verfügung falls Fragen offen stehen sollten.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Stärke deiner Regel an. Läufst du weg oder kleckerst du weniger?

Warum nimmst du keine Tampons? Die nehmen das Blut schon im Körper auf und eine Binde kann ja das mitunter Danebengehende auch noch auffangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nur Binden benutzt, solltest du unbedingt auf die weiße Hose verzichten und immer mal wieder die Binde kontrollieren.

Du kannst dir ja Hygiene-Tücher besorgen und die Toilette erst mal reinigen oder Toilettenpapier auf die Brille legen.

Das ist auf jeden Fall besser, als einen Blutfleck auf dem Sitz zu hinterlassen. Das wäre wirklich mega peinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
14.09.2016, 09:19

Kein vernünftiger Mensch setzt sich auf öffentliche Toiletten, nicht mal mit einer dicken Schicht aus Klopapier. Und die Brille oder Toilette vorher reinigen? Hast du Essig mit, um dir hinterher die Hände desinfizieren zu können?

Frau sollte sich entsprechend schützen, dafür gibt es Tampons und dickere und saugfähige Binden.

0

Was möchtest Du wissen?