Bei einem Frauenarztbesuch handelt es sich nunmal um einen Arztbesuch wie bei jedem anderen auch. Es betrifft nur ein anderes medizinisches Teilgebiet.

Viele Frauen und junge Mädchen vor dir waren dort auch schon. Es ist alles halb so wild. Panikmache, Angst etc. sind völlig übetrieben und nicht nötig.

Beim ersten Frauenarztbesuch wirst du voraussichtlich ohnehin ersteinmal ein Beratungsgespräch führen. Hierbei kannst du Fragen stellen die dich beschäftigen.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Dein Fehler führte zu Schutzverlust wie du deiner Packungsbeilage entnehmen kannst.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Nichts. Warte einfach ab. Die Blutung sollte nach ein paar Tagen abklingen. Ansonsten solltest du Rücksprache mit dem Arzt halten.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Du solltest wirklich mit einem Arzt sprechen. Wir können hier lediglich vermuten, aber das bringt dich auch nicht weiter.

Hier können vielerlei Ursachen zugrunde liegen.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

~19 Tage nach GV ist ein Test sicher aussagekräftig.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Bitte suche zunächst einen Arzt auf. Was anderes kann man dir ersteinmal nicht raten.

Es müssen krankhafte Ursachen ausgeschlossen werden.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Es wäre hilfreich zu wissen was du denn bisher unternommen hast, wie oft und wann die Harnwegsinfektionen auftraten etc.

Warst du bisher bereits beim Arzt? Hat man dir Antibiotika verschrieben?

Warst du nach einer Antibiotika Einnahme nocheinmal beim Arzt und hast eine weitere Urinkultur anlegen lassen? Das wird meist versäumt. So kann nicht sichergestellt werden, dass die Blasenentzündung wirklich erfolgreich und gänzlich behandelt worden ist.

Meist ist es daher kein wiederkehrender Harnwegsinfekt sondern lediglich ein nicht erfolgreich behandelter und verschleppter. Dies gelingt auch völlig ohne Symptome. Daher ist diese Nachuntersuchung so wichtig.

Du solltest zuerst einen Arzt aufsuchen. Hier steht es dir frei ob du zum Hausarzt oder zum Urologen gehst. Der Urologe wäre bzgl. einer Harnwegsinfektion jedenfalls der Experte, im Übrigen für beide Geschlechter.

Bitte bedenke: Spätestens wenn die Blasenentzündung 3 Tage lang anhält, Blut im Urin oder Fieber hinzu kommt muss sofort ein Arzt oder das Krankenhaus aufgesucht werden. Tut man dies nicht riskiert man eine Nierenbeckenentzündung.

Dieser sollte eine Urinkultur anlegen und wird dir voraussichtlich ein Antibiotika verschreiben welches du bitte exakt nach Vorschrift einnimmst.

Nach abgeschlossener Antibiotika Einnahme wird eine erneute Urinkultur angelegt.

Ebenso empfiehlt es sich nach einer Antibiotika Therapie die Darmflora bspw. mit Hefekapseln und die Scheidenflora bspw. mit Milchsäurezäpfchen zu stärken.

Ich würde dir zudem raten einige der folgenden Dinge zu beherzigen:

  • viel trinken, mind. 2 Liter, vorrangig Wasser und ungesüßten Kräutertee (bspw. Nieren- und Blasentee, Brennesseltee, usw.), Aber Achtung: Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden!
  • die Füße (!) warmhalten (auch im Sommer), Kuschelsocken, wenn nötig auch 2 übereinander; viele vernachlässigen diesen Punkt ungemein und halten stattdessen (meist fatalerweise) lieber die Blase (zu) warm
  • die Blase nicht zu warm halten, falls es sich um Bakterien handelt vermehren diese sich super unter Wärme
  • den unteren Rücken wärmen (bspw. mit einem Nierenwärmer), also sollten die Oberteile die getragen werden immer lang genug sein, Zugluft vermeiden
  • u.U. die Pille absetzen (falls eingenommen) und auf hormonfreie Alternativen zurückgreifen (Kondome, Kupferkette, Kupferspirale, symptothermale Methode,...) da die Pille bei vielen Frauen/Mädchen Harnwegsinfekte sowie Scheidenpilz etc. begünstigen kann
  • Intimbereich 1 x pro Tag ausschließlich mit Wasser reinigen. Etwaige Intimwaschlotionen, oder Intimsprays sind nicht nötig!
  • Bestenfalls keine Waschlappen oder Handtücher im Intimbereich verwenden; u.U. zum Trocknen Kosmetiktücher oder Toilettenpapier verwenden.
  • tägliches Wechseln der Unterwäsche
  • Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)
  • Auf String-Tangas verzichten!
  • enge Kleidung vermeiden
  • Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)
  • hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)
  • Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)
  • Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.
  • nasse Badesachen sofort wechseln!
  • D-Mannose könnte auch empfehlenswert sein. Hilft aber gewiss nicht immer und ersetzt in vielen Fällen ein Antibiotika nicht. Genauso könnte man da auch weitere Antibiotika Alternativen wie Angocin oder Cystinol akut nennen.

Gute Besserung!

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Bei ungeschützten GV besteht immer ein Restrisiko.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

So kann sich die Periode ankündigen.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Die Periode richtet sich nicht nach den Kalender. Was zählt ist die Zykluslänge und auch diese ist immer variabel sofern keine hormonelle Verhütungsmittel verwendet werden.

Wenn ihr eine Schwangerschaft ausschließen möchtet hilft euch ein Test, ~19 Tage nach GV.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Ein natürlicher Zyklus ohne hormoneller Verhütung ist nunmal auch natürlichen Schwankungen ausgesetzt.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Stark zunehmen durch Cannabis?

Hi, (M/18)

ich habe schon Anfang des Jahres ordentlich zugelegt was mich sehr stört. hab zwischen durch mal ein bisschen abgenommen aber nicht besonders viel. Seit gut 2-3 Monaten kiffe ich sogut wie jeden Tag. Probleme bzgl. Arbeit oder Sucht habe ich keine.

Nein, mein Problem ist dass ich jetzt noch schwerer bin als vorher. Ich wiege jetzt 81Kg auf 1,81m.

Ich spiele aktiv Fußball und für meine Gegend auch relativ weit oben (was heißt wir trainieren viel und intensiv). Und gerade deswegen verstehe ich nicht warum ich so viel Fett am Bauch und überall habe..

Wenn ich nicht stoned bin ernähre ich mich jetzt nicht gerade perfekt, aber ich halte Süßigkeiten, Chips und das ganze schon stark in Grenzen. Wenn ich dann aber meinen Fressflash bekomme (der kommt jedesmal), haue ich mir ungefähr alles rein was geht. Wenn ich dann mal fertig bin sind Bauchschmerzen keine Seltenheit.

Ich fliege jetzt in den Urlaub und sehe das als Start, mit dem kiffen ganz aufzuhören. Aber mein Problem ist, ich war auch vor dem kiffen schon stark unzufrieden mit meiner Figur. Und es kann niemand sagen dass ich zu wenig Sport mache, neben dem Fußball im Verein spiel ich dann wenn kein Training ist mit freunden fußball.

Ich bin halt auch der einzige in der Mannschaft der so pumelig ist. Und die anderen hauen sich alles rein und sind dünn. (werde deswegen nicht aufgezogen oder so)

Genau wie ein paar Kollegen von mir, die machen rein gaaar nix sportliches sondern hocken nur daheim und zocken. Die sind aber komplett dünn, also kein Lauch die haben einfach ne gute Figur ohne was zu machen.

Ich verstehs nicht -.-

...zur Frage

Dann erzielst du einen Kalorienüberschuss oder solltest mal beim Arzt vorbei schauen.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Nein dürfen sie nicht, auch nicht in der Probezeit.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Nunja, du nimmst die Pille. Frau hat unter Pilleneinnahme keine Periode.

Die Pille unterdrückt den Eisprung. Wer im Sexualkunde unterricht aufgepasst hat weiß das der Periode immer ein Eisprung vorausgeht.

Folglich ist unter Pilleneinnahme keine Periode möglich.

Die Blutung der Pillenpause wird lediglich durch den Hormonentzug (es wird keine Pille eingenommen) herbeigeführt. Daher wird sie auch Hormonentzugs- bzw. Abbruchblutung genannt.

Dies kann natürlich auch einsetzen wenn Pillen vergessen werden und somit der Hormonspiegel ebenfalls sinkt.

Ob man sich nun über die Begrifflichkeiten streitet ist unwichtig. Wichtig ist aber das die Periode und die Abbruchblutung zwei völlig unterschiedliche Blutungen sind.

Die Abbruchblutung sagt damit auch überhaupt nichts darüber aus ob die Pillenanwenderin schwanger ist oder nicht.

Wenn Blutungen außerhalb der Pillenpause einsetzen handelt es sich um Zwischen- bzw. Schmierblutungen. Hierbei handelt es sich schlichtweg um Nebenwirkungen der Pille. Damit können diese auch niemals ausgeschlossen werden.

Bei Zwischen-/Schmierblutungen wird oftmals dazu geraten in die Pause zu gehen. Dies ist möglich sofern zuvor mind. 14 Pillen korrekt eingenommen wurden.

Wenn es öfter zu derartigen Blutungen kommen sollte ist Rücksprache mit dem Arzt zu halten, dann ist die Pille u.U. zu niedrig dosiert.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Wenn du sicher gehen willst machst du einen Test. Wir können hier auch nur raten, wir waren nicht dabei.

Spermien können zwar nicht durch Kleidung kriechen, es ist aber wohl nicht gänzlich ausgeschlossen das diese nicht auf anderem Wege in deine Vagina gelangt sind. So wie ich das lese.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Welche Pille nimmst du? Es gibt nicht "die" Minipille.

Generell aber kann man sagen das Schmierblutungen Nebenwirkungen der Pille sind und damit nie auszuschließen. Gerade bei niedrig dosierten Pillen ist die Wahrscheinlichkeit von Schmierblutungen noch höher.

Das hättest du längst durch das Lesen der Packungsbeilage erfahren. Die musst du schließlich bereits vor der ersten Einnahme, spätestens aber sobald Fragen auftreten, lesen.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Bitte suche einen Arzt auf. Wir können dir hiermit nicht helfen.

Es scheint unwahrscheinlich das derartige Nebenwirkungen zwingend mit dem Absetzen der Pille zu tun haben. Bitte lass das abklären.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Nunja, du nimmst die Pille. Frau hat unter Pilleneinnahme keine Periode.

Die Pille unterdrückt den Eisprung. Wer im Sexualkunde unterricht aufgepasst hat weiß das der Periode immer ein Eisprung vorausgeht.

Folglich ist unter Pilleneinnahme keine Periode möglich.

Die Blutung der Pillenpause wird lediglich durch den Hormonentzug (es wird keine Pille eingenommen) herbeigeführt. Daher wird sie auch Hormonentzugs- bzw. Abbruchblutung genannt.

Ob man sich nun über die Begrifflichkeiten streitet ist unwichtig. Wichtig ist aber das die Periode und die Abbruchblutung zwei völlig unterschiedliche Blutungen sind.

Die Abbruchblutung sagt damit auch überhaupt nichts darüber aus ob die Pillenanwenderin schwanger ist oder nicht.

Die Abbruchblutung ist zudem meist gewollt schwächer und kürzer als eine natürliche Menstruationsblutung ohne Pille. Auch kann sie natürlich jederzeit ausbleiben.

Wenn Blutungen außerhalb der Pillenpause einsetzen handelt es sich um Zwischen- bzw. Schmierblutungen. Hierbei handelt es sich schlichtweg um Nebenwirkungen der Pille. Damit können diese auch niemals ausgeschlossen werden.

Bei Zwischen-/Schmierblutungen wird oftmals dazu geraten in die Pause zu gehen. Dies ist möglich sofern zuvor mind. 14 Pillen korrekt eingenommen wurden.

Wenn es öfter zu derartigen Blutungen kommen sollte ist Rücksprache mit dem Arzt zu halten, dann ist die Pille u.U. zu niedrig dosiert.

Bei Einnahmefehlern gilt immer das was in der Packungsbeilage deiner Pille steht. Dort steht ebenso ob es zu Schutzverlust kam oder nicht.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort

Steht doch in deiner Packungsbeilage. Alles andere ist irrelevant.

Die Packungsbeilage muss von dir bereits vor Beginn der Einnahme, spätestens aber bei auftretenden Fragen, gelesen werden. Das ist deine Pflicht als Anwenderin.

Deine Packungsbeilage kannst du übrigens auch jederzeit ergoogeln.

Lg

HelpfulMasked

...zur Antwort