Menstruationstasse läuft aus beim liegen etc?

3 Antworten

Wenn sie ausläuft obwohl sie nicht voll ist wird die Größe nicht unbedingt das Problem sein. Ist zwar auch möglich aber ich tippe vielmehr darauf dass du schlichtweg eine härtere Tasse brauchst.

Die von MeLuna bspw. sind etwas weicher, die von Yuuki härter.

Desweiteren scheinst du die Tasse u.U. nicht korrekt platziert zu haben. Hat sich nämlich ein Vakuum gebildet so kann auch kein Wasser in die Tasse laufen.

Wenn sich die Tasse nicht richtig entfaltet, kann dies mehrere Gründe haben. Zum einen muss man natürlich sicher gehen, dass man die richtige Größe nutzt.

Nun ist es wichtig darauf zu achten, dass der Muttermund in der Tasse liegt. Ansonsten entfaltet sich die Tasse nicht und das Menstruationsblut läuft daneben. Du kannst (mit frisch gewaschenen Fingern) versuchen den Muttermund zu ertasten. Manchmal braucht es hierfür etwas Übung, auch sitzt er im Laufe des Zyklus nicht immer gleich hoch. Probiers einfach mal aus.

Desweiteren kannst du versuchen die Tasse am unteren Teil zu drehen. Das löst meist schon etwaige Blockaden.

Auch kannst du versuchen die Tasse an verschiedenen Stellen einzdrücken. Das hilft mir meistens.

Sollte auch das nicht helfen bringt mir das erneute Einführen, in die richtige Richtung (Muttermund!), die Lösung

Lg

HelpfulMasked

Am Besten probierst du mal eine Nr größer.

Nimm mal ne Nummer größer

Was möchtest Du wissen?