Webseite wird von anderen Browsern anders angezeigt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da meine Antwort bei deiner anderen Frage (die ja, wie man sieht, mehrfach von dir gestellt wurde) gelöscht wurde, schreibe ich sie hier nochmals auf.

---

Korrigiere deinen Doctype, es fehlt das Ausrufezeichen.

<!doctype html>

Gehe folgend mit dem Validator über deine jeweiligen Seiten und korrigiere die Fehler. Selbst für CSS gibt es einen Dienst. Schau auch in der Browserkonsole, bspw. kann deine eingebundene JavaScript-Datei nicht gefunden werden.

Sollte es danach noch immer zu Problemen kommen, leere deinen Browsercache, schließe alle Browserinstanzen und öffne die Seite danach erneut.

---

Zuletzt noch Anmerkungen zu dem Inhalt deiner Seite:

Ich habe mehrere Rechtschreibfehler entdeckt, fachliche Fehler gibt es ebenso. Bezüglich Letzerem gehe ich nur auf das ein, was mir beim Überfliegen dieser Seite sofort aufgefallen ist.

(...) fortgeschrittene User können zusätzlich noch Javascript verwenden(heute wir oft anstelle von Javascript oft auch PHP oder die Programmiersprache Dart verwendet)

Sofern es um JavaScript-Anwendungen im Browser geht, gibt es keinen wirklichen Ersatz (höchstens Plugin-Krücken wie Silverlight). Nur zur Entwicklungszeit lassen sich andere Sprachen wie TypeScript, Dart, Python oder CoffeeScript einsetzen. Letzten Endes werden sie aber doch wieder zu JavaScript übersetzt, damit der Browser die Anwendung ausführen kann. Chromium zähle ich nicht mit.

Serverseitig wird PHP schon viel länger als JavaScript angewandt, die Sprache wurde 1995 entwickelt und übernahm Ende der 90er nach und nach den Markt. Erst viele Jahre später kam der Trend auf, auch JavaScript serverseitig einzusetzen, bspw. seit 2009 mit nodejs.

<!DOCTYPE html> </html>Definiert ein HTML-Dokument und bildet somit das Rahmengerüst.

Das ist falsch und ich meine, dass ich dir das schon einmal bei einer älteren Frage von dir geschrieben habe (?). Der Doctype stellt keinen Tag dar und er bildet auch keinen Rahmen.

Dies:

<!DOCTYPE html>
<html>
  <!-- ... -->
</html>

wäre korrekt. Der Doctype muss immer gegeben sein - prüfe dahingehend dein Beispiel unter der Tabelle.

Leider gibt es unterschiede bei der darstellung in Unterschiedliche Browsern.

Das liegt daran das diese auf unterschiedlicher Software aufgebaut sind und HTML, CSS und JavaSricpt leicht unterschiedlich darstellen.

Im Grunde gibt es 5 wichtige HTML-Renderer (so heißt der teil des Browser der dafür veranwortlich ist aus deiner Programmierung die Website für den Nutzer zu erzeugen)

  • Blink (wir eingesetzt in Opera ab Version 15, Google Chrome ab Version 28, Vivaldi) Blink hat sehr große Ähnlichkeit mit Webkit und ist daraus hervorgegangen
  • WebKit  (u. a. Apple Safari, Google Chrome bis Version 27, Epiphany, ICab, Midori, JavaFX WebView)
  • Gecko ( Mozilla Firefox, SeaMonkey, Mozilla Camino)
  • EdgeHTML (Microsoft Edge für Windows 10) große änlichkeit zu Trident
  • Trident (Internet Explorer für Windows)

Wenn du also sicher sein möchtest das es für alle gut aussieht musst du jeweils mit einem Webbrowser aus jeder Kategorie testen.

In der Regel nimmt man zum testen Chrome, Safari, Firefox, Edge und Internet Explorer (der macht in der regel die größten Schwierigkeiten )

Zusätzlich gibt es bestimmte funktionen die noch nicht alle Browser unterstützen. Du kannst auf der Website https://caniuse.com/ nachsehen was in welchem browser funktioniert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?