Was wir hier eingefüllt Opel tigra?


29.08.2020, 13:02

*Edit*

Entschuldigung für die schlechte Frage Stellung.

Ich bin mir echt unsicher ob hier das wasser für die Klimaanlage oder die Kühlerflüssigkeit eingefüllt muss. Ich hoffe auf dem zweiten Foto ist es gut zu erkennen.

 - (Technik, Technologie, Auto)

7 Antworten

Klimaanlage hat kein "Wasser" sondern in deinem Fall r134a Mittel drin. die anlage hat aber keinen "Ausgleichsbehälter" da die Anlage unter hohem Druck stehen muss und ein Geschlossenes System ist. Wenn man die klimaanlage wartet dann hast du auf der linken seite 2 Aluleitungen in deinem auto. eine dünne und eine Dicke mit je einem Anschluss und einer Kappe oben drauf. das ist niederdruck und hochdruck der anlage. darübnner wird die gewartet und ggf gefüllt usw... - muss eine werkstatt machen da man dazu ein gerät braucht was du dir zu hause nicht leisten kannst :D

Kühlflüssigkeit ist auch kein wasser sondern Kühlflüssigkeit. Kühlmittel = Rostschutzmittel. Wenn du da nur wasser rein füllst fangen deinen bauteile an zu rosten und du hast wirklich ein problem. Kühlflüssigkeit immer im kalten zustand prüfen! im heißen zustand ist da vereinzelt über 100Grad heiße Flüssigkeit drin. wenn du nun den deckel abdrehst kommt es zu wärmeexplosion und du hast die Flüssigkeit im Gesicht - unangenehm! zudem würde im warmen zustand der Füllstand aufgrund des drucks nicht stimmen. Darum immer im kalten zustand prüfen!

Woher ich das weiß:Hobby

Das ist der Behälter für Motor-Kühlflüssigkeit, die Klimaanlage wird nicht mit Wasser befüllt, da kommt Kältemittel rein und dies bekommt man ohne einem Servicegerät eigentlich nicht rein (es gibt da Kartuschen zum Aufstecken, aber würde ich nie machen).

Es wird normalerweise mit einem Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel befüllt weil wir im Winter mit Temperaturen im frostbereich rechnen müssen und es fatal wäre, wenn das Külwasser einfriert.

Musst Du nur eine geringe Menge nachfüllen, kannst Du gewöhnliches Leitungswasser benutzen (Einige raten zu destilliertem Wasser, ist Unsinn!). Wenn da öfter Was fehlt, sollte man das Auto untersuchen, wo es verloren geht (da muss man gewöhnlich nie Etwas nachfüllen).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

das ist der Ausgleichsbehälter fürs Motor-Kühlwasser. Immer gucken, dass es Nähe max. steht bzw. nicht unter min, evtl. steh auch COLD da.

In eine Klimaanlage füllt man kein Wasser ein.

Das sieht aus wie der Ausgleichsbehälter fürs Kühlwasser. Was steht denn auf dem Deckel drauf? Das kann man leider nicht lesen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es steht drauf das langsam geöffnet werden soll weil es unter druck steht. Foto schaue ich das ich ein weiteres hinzufüge

0
@KeineAhnung1912

Diese Angabe reicht schon. Unter Druck steht nur das Kühlwasser, wenn der Motor warm ist.

Übrigens wird kein reines Wasser eingefüllt, sondern immer gemischt mit Korrosionsschutz.

Und: Wenn was nachgefüllt werden muß, ist irgendwo was undicht. Einfach nachzufüllen reicht nicht.

0
@ronnyarmin

Und Kalkfreies Wasser nehmen!!! Also am besten mit destilliertem mischen.

0

In eine Klimaanlage füllt man kein Wasser ein, sondern Kältmittel, wie z.B. im Kühlschrank oder der Gefriertruhe kreist.

Das ist der Ausgleichsbehälter für den Kühlkreislauf des Motors. Da kommt idealerweise Kühlflüssigkeit rein, wenn ma nichts zur Hand hat, und der Pegelstand auf "min" steht kann man mit Wasser, aber bitte destilliertes Wasser, auffüllen.
Warum kein Leitungswasser? Das enthält Kalk, der kann sich absetzen, und den Wärmetauscher der Heizung, sitzt meist unten im Armaturenbrett, oder die Kapilaren des Kühlers zusetzen.
Was wäre die Folge? Keine, oder nur schlechte Heizleistung im Innenraum, oder verminderte Kühlleistung der Motorkühlung und mögliche Überhitzung des Motors.

Änliche Folgen kann auch die Anwendung von Kühlerdichtmitteln, die man da rein schütten kann, haben. Die dichten nämlich nicht nur das vermeintliche Loch ab, so intelligent ist das Zeug nämlich nicht. Also besser Finger weg von so einem Müll.

Was möchtest Du wissen?