Was soll ich machen bevor ich den Koran lese?

23 Antworten

Hol dir ein Glas Wasser, damit du nicht dauernd aufstehen musst, wenn du Durst hast.

& ein Freund meinte schon ich solle mich vorher überall waschen & die Kreuze die ich besitze (ketten & armbänder) ablegen.

das bringt dir überhaupt nichts. Der Koran ist nur ein Buch und du kannst es so behandeln, wie jedes andere Buch.

mach es dir doch nicht so schwer - es ist ein buch mit tonmitteln auf papier...

wenn man schon so tief gesunken ein buch zu verehren kann man da auch nichts mehr zu sahen ausser: mein beileid...

frag doch einfach Deinen Freund, denn die über 30zig verschiedenen islamischen Gruppen richten sich nach unterschiedlichen haram & hala !...also das sind keine Karnevalsgegriffe sondern stehen für erlaubt und verboten und sind echt nicht nur im Detail unterschiedlich :))

zusätzlich gibt es dan weitere Feinkeiten auch in ein & der selben islamischen Gruppe, da mußt Du denn die entsprechenden Fatwas benutzen, damit Du die Empfindungen der entsprechend orientierten Moslems nicht beschmutzt..

sonst werden die evtl. Rache nehmen und Du kannst Dich nicht zum Islam bekehren, auch nicht zurück, denn Du bist futsch :(

Hallo soanonym

Du solltest deinem Freund eine Bibel schenken und eine Halskette mit einem Kreuz die er sich aus Respekt umhängen soll, wenn er in der Bibel liest.

So und jetzt im ernst, ich denke es ist der falsche Weg seinen eigenen Glauben zu Verleugnen, auch wenn die angehörigen anderer Religionen sich daran stören. Aber natürlich musst du das selbst entscheiden.

Liebe Grüße, Klaus.

Du solltest deinem Freund eine Bibel schenken und eine Halskette mit einem Kreuz die er sich aus Respekt umhängen soll, wenn er in der Bibel liest.

DH, dies war auch mein erster Gedanke!

0
@MonicaLang

Nö, der Fragesteller selber sollte zuerst die Bibel lesen, denn er ist hier geboren, nehme ich an, hat aber keine Ahnung, welches Glück ihm damit zuteil wurde.

0
@Nunuhueper

Ich denke das soanonym selbst entscheiden kann was ihn interessiert und was er lesen möchte. Er macht einen offenen, freundlichen und vernünftigen Eindruck und wird wohl einen guten Weg finden wie er mit seinem islamischen Freund umgehen wird. Er kennt jetzt die "Leben nach meinem Glauben, oder du bist intolerant" Masche und kann damit gut entscheiden was er zu tun bereit ist und wo er sich "instrumentalisiert" vorkommt.

0

Du solltest, denke ich, das Gleiche machen, was auch Christen machen sollten, wenn sie die Bibel lesen:

Es ist wichtig, den Verstand einzuschalten, und nicht alles für bare Münze zu nehmen, was drinsteht. Wer solche Texte ohne die notwendige Distanz liest, riskiert sich selbst und anderen zu schaden.

Die anderen, aus meiner sicht weniger wichtigen Regeln findest du auf einschlägigen Seiten im Netz.

Was möchtest Du wissen?