Was sind die Vor- und Nachteile der Meinungsfreiheit?

7 Antworten

Es gibt keine Nachteile der Meinungsfreiheit; es sei denn, es gäbe jemanden, der Dir Deine beschneidet, wie dies z.B. in Diktaturen oft der Fall ist .

In Deutschland ist die Meinungsfreiheit durch Artikel 11 des Grundgesetzes garantiert. Sie ist die Grundlage der Demokratie. Und darin liegt - logischerweise - kein Nachteil

Ich frage mich, was das für Schulen sind, welche ihren Schülern derart bescheuerte, widersinnige Aufgaben stellen.

Erst gestern gab es ein Posting hier; da verlangte die Schule Pro und Contras zu einem völlig blödsinnigen Thema: es ging darum, ob Schüler ihre Lehrer benoten sollten...

Und nun wird nach den Vor- und - tatsächlich! - Nachteilen der Meinungsfreiheit, welche doch die Grundfeste der Demokratie bildet, gefragt. Unfassbar! Man hätte stattdessen genauso gut von Dir verlangen können, "Nachteile" einer Demokratie zu nennen, das wäre genauso absurd, wie diese Aufgabenstellung. Über sowas kann ich mich gar nicht genug aufregen! Ihr Kids, die ihr heutzutage die Schulbank drückt, tut mir aufrichtig leid.

Was da läuft, hat absolut nichts mit Bildung zu tun, sondern exakt mit dem Gegenteil.

Artikel 11 - Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit

  1. Jede Person hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Dieses Recht schließt die Meinungsfreiheit und die Freiheit ein, Informationen und Ideen ohne behördliche Eingriffe und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu empfangen und weiterzugeben.
  2. Die Freiheit der Medien und ihre Pluralität werden geachtet.

Ein Nachteil der Meinungsfreiheit ist, dass man dann staatsfeindliche Meinungen veröffentlichen kann und damit ggf. das Staatssystem destabilisiert. Deshalb gibt es auch keine uneingeschränkte Meinungsfreiheit sondern nur eine relative.

Die Auffassung dass dies ein Nachteil sei legt aber zugrunde dass der derzeitige Staat erhaltenswürdig sei.

1
@fluffiknuffi2

Du meinst nur weil etwas nicht ganz so furchtbar ist wie etwas anderes sei es erhaltenswert ? 🤡

Dann sind es Vergewaltigungen ja auch oder? Er hätte sie ja auch umbringen können!!

Tolle Logik

1
@miakitty07

Ja und deine tolle Logik das wenn etwas nicht perfekt ist es deshalb weggeworfen werden muss ist natürlich viel besser. Zumal du gar keine Alternative anzubieten hast und jetzt komm mir nicht mit Nonsense wie Anarchie, Kommunismus, besingungslosen Grundeinkommen usw daher 😑

0
@fluffiknuffi2

Es gibt genug alternativen. Man darf sie aber auf dieser Seite nicht nennen. Wegen der Freien Meinungsäußerung in Deutschland.

1
@fluffiknuffi2

Es ist nicht die Aufgabe der Userin, Alternativen anzubieten und Deine Auswanderungs-Empfehlungen haben fast schon was Uebergriffiges. Sie hat ihre Meinung geäußert und das ist ihr gutes Recht, und zwar ohne dass man ihr nahelegt, auszuwandern. Im übrigen ist es erbärmlich, den eigenen Staat an noch schlechteren, also nach unten zu bemessen, bzw. zu vergleichen und deshalb zu meinen, dass auch jeder andere dies tun müsste. Eine durch und durch negative Haltung!

1
@Sterntaler927

„miakitry07“ erzählt irgendwelchen Unsinn und du sagst dann erklären muss er/sie sich nicht. Ich bin hier nicht die negative Person, wer hat den gesagt es gäbe in Deutschland nichts mehr zu retten und wer lebt nicht mal mehr in Deutschland?

Ich bin raus aus dieser Pseudodebatte.

0

Contra ist zB dass in DE eben auch Querdenkerdemos stattfinden dürfen, dass es die AFD noch gibt, dass die Meinungsfreiheit auch dazu missbraucht werden kann, um Menschen zu mobben

Und positiv ist ja klar : Freiheit, keine Angst haben seine Meinung zu äußern, Selbstentfaltung, Individualismus, Demonstrationen um auf wichtige Themen wie z.b Klimawandel aufmerksam machen und damit aktiv Einfluss auf die Politik nehmen (aber das eben auch durch zb Petitionen)

Naja, Querdenker wurden schon auch angegriffen. Also dass sie keine Angst haben brauchen stimmt so nicht.

0

Der Nachteil ist ein möglicher Lawineneffekt, der sich jeglicher logischer Grundlage entzieht.

Der Vorteil ist, dass der Bürger sich nicht unterdrückt fühlen muss und gehört werden kann. Der besondere Vorteil liegt darin, dass demonstriert werden kann gegen politische Maßnahmen. Es trägt dazu bei, dass das Volk gehört wird und die Meinung respektiert wird, selbst wenn sie emotional geladen ist. Stimmen können nicht unterdrückt werden.

Man erhält durch seine Meinungsfreiheit ja nicht nur die Möglichkeit, sich zu äußern , sondern nimmt auch aktiv Einfluss auf andere-> das kann sowohl positiv als auch negativ sein ( Beispiele wären; Empfehlungen, aber auch Demonstrationen usw).

Man kann damit viele Dinge beeinflussen wie etwa die Politik, den Konsum des eigenen Umfeldes und auch soziale Verbindungen und Freundschaften etc ....

Vielleicht hilft dir das schonmal weiter:)

Was möchtest Du wissen?