1. Sollten Soziale Netzwerke staatlich kontrolliert werden? 2. Sollte Massentierhaltung verboten werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Die Sozialen Netzwerke verkaufen unsere Daten sowieso an Unternehmen, damit bessere Werbeanzeigen geschaltet werden können. Zur Vorbeugung von Straftaten macht es auch Sinn, dass der Staat einsicht hat. Schließlich weiss auch jeder das Soziale Netzwerke öffentlich sind. Aber jeder Mensch hat auch Persönlichkeitsrechte in die sogar der Staat nicht eingreifen sollte. Deshalb sollte man z.B. Messengerdienste nur überwachen, wenn es klare Anhaltspunkte für eine Straftat gibt. Willkürliche Überwachung macht keinen Sinn.

2. Ja. Ich esse zwar selbst Fleisch aber ich finde diesen übermäßigen Konsum falsch. Man muss nicht jeden Tag zu jeder Mahlzeit Fleisch essen. 1-2 mal die Woche reicht vollkommen aus. (wenn überhaupt) Die Massentierhaltung ist nur entstanden weil der Konsum so groß ist. Wenn wir die Tiere schon Töten um sie zu essen sollten wir ihnen wenigstens ein schönes Leben geben. Wenn die Tiere in einer kleineren Anzahl gehalten werden braucht man sie auch nicht mit Antibiotika zupumpen, da man kranke Tiere in kleineren mengen besser lokalisieren kann. In der Massentierhaltung wird Antibiotika nur vorbeugend gegeben, da es weniger Aufwand ist als alle Tiere oft genug zu untersuchen.

So das ist zwar nicht viel, aber ich hoffe für dich, dass Google oder andere Antworten den Rest machen. :)

Ich hätt gern mehr geschrieben, aber mir fällt nichts mehr ein.

LG

Was möchtest Du wissen?