Debatte: Sollen die Sozialen Netzwerke staatlich kontrolliert werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, der Meinung bin ich nicht ------> Kontrolle ist nur dann begründet, wenn es echt einen Anhaltspunkt gibt der sie aus staatlicher Sicht benötigt. Sonst landen wir im "Überwachungsstaat" pur & das ist absolut nicht okay. Man sollte aus gewissen Dingen der Vergangenheit (Stasi!) gelernt haben und wissen, wohin das führen kann. 

Alles lässt die Gesellschaft nicht mit sich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gegen jegliche Kontrolle von Worten, egal ob ein Rechtsradikaler gegen Schwarzafrikaner hetzt, ein Linksradikaler gegen die 5 großen Banken der Fed hetzt, oder ein radikaler Muslim für Terrorismus wirbt. Es sind nur Worte und ein Demokrat sollte das aushalten können.

Begründung: Es gibt mittlerweile so viele reale Straftaten gegen Eigentum, Gesundheit und Leben dass sich der Staat zunächst mal auf die Bekämpfung dieser Straftaten konzentrieren sollte. Damit hat er schon mehr als genug zu tuen. Erst wenn die Kriminalitätsrate wirklich DEUTLICH niedriger wäre, es kaum noch Totschlag, Rauschgifthandel, Straßenraub, Brandstiftung, Asylbetrug, No-go-Areas und Wohnungseinbrüche gibt, DANN könnte die Polizei Kapazitäten freisetzen, um sich auch um solche Lappalien zu kümmern.  Aber im Moment ist die Situation vergleichbar  mit einer Polizei die Falschparker kontrolliert, während vor ihrer Nase illegale Autorennen stattfinden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
10.07.2017, 08:31

Stimme Dir voll und ganz zu. Die Befürworter der Kontrolle führen stets die Prävention als Begründung an. Ich glaube nicht, dass sich ein potentieller Straftäter seine Pläne unter Klarnamen ver-öffentlicht oder nach der Tat postet: "Ja, ich wars. Das bin ich gewesen.". Außerdem haben solche Leute ihre eigenen Kanäle, über die sie mit Sympathisanten oder Mit-Tätern in Verbindung treten (wenn das für sie überhaupt eine Rolle spielt).

2

Ich bin gegen eine staatliche Kontrolle. Es gibt zwar keine Belege meinerseits dafür, aber ich glaube, dass die Kontrolle schon lange im Hintergrund stattfindet, zumindest stichprobenweise (das ist aber nur ein Verdacht).
Kriminelle nutzen sowieso z.B. das Darknet oder nur ganz bestimmte Messenger-Dienste - wo sie sich sicher fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar kein Internet-Verschwörer,aber ich glaube,die Frage ist lediglich,mit welcher Technik und Sachverstand die Medien längst kontrolliert werden.
Ein bisschen ist es ja auch das Dilemma dieses Forums hier,einerseits werden schon einige Fragen/Antworten für meine Begriffe sehr früh entfernt,andererseits wäre ich hier längst weg,wenn ohne Kontrolle plötzlich nur noch Beschimpfungen kreisen,politische Einpeitscher herumbrüllen und und..
Ich habe auch einige Fragen/Antworten gemeldet,wenn z. B.jemand eine Selbstbefriedigungsvorlage sucht und Mädchen nach Geruch usw.fragt,oder z. B.rechtsradikale Gedanken ausposaunt werden.
Seufz. Uns Menschen "ungeregelt" zu lassen und an den Verstand zu appellieren..Klappt nur in überschaubaren Kreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?