Hallo Torrnado -
solche "Verkäufer" sind mir zuletzt vor vielen Jahren bei einem Betriebspraktikum begegnet. Es handelte sich um "beratende Ingenieure", also Ansprechpartner für die geneigten Kunden. Es wäre eigentlich genau ihr Job gewesen, für eine bestimmte Anwendung (im Sektor Elektrotechnik) gemeinsam mit dem Kunden zu einer vorteilhaften Lösung für beide Seiten (Unternehmen und Kunde) zu kommen. Der Ton am Telefon war trotzdem oft richtig barsch. Da wird sich mancher gedacht haben: "Hier bin ich wohl falsch?", nur um es mal höflich auszudrücken. Immerhin handelte es sich um eine wichtige Anlaufstelle, die auch Einfluß nimmt auf das Image des Unternehmens. Es war mir immer ein Rätsel, wie eine Firma solche Leute auf die Kunden losläßt, wenn man gerne etwas verkaufen möchte. Als Unternehmer würde ich auf eine solche "Visitenkarte" verzichten. Auch wenn der eine oder andere Kunde sich vielleicht etwas umständlich ausdrückt oder um den heißen Brei herumredet, sowas muss man sich doch nicht antun!

...zur Antwort
Misch aus beiden, hauptsächlich online

Hallo,
es kommt ganz auf die Ware an: Meine Modellbauartikel bekomme ich nicht vor Ort, weil es kein entsprechendes Ladengeschäft mehr gibt. Da bleibt nichts anderes übrig, als online zu bestellen.

Bei meinen Jeans achte ich auf den Preis, sodaß die eine oder andere eBay-Auktion oder ggf. ein Sofortkauf gegenüber dem Ladengeschäft nur einen Bruchteil vom regulären Preis kostet. Ich kenne meine Größe und das Anprobieren im Geschäft war mir immer ein Graus. Bei Jacken ist es dagegen eher gemischt. Wenn mich ein Stück reizt, das ich nur im Laden bekomme, ist der Kauf nur eine Preisangelegenheit. Natürlich mache ich mich vor der Entscheidung darüber im Internet schlau. Auch wenig gebrauchte oder ungetragene Kleidung kann durchaus reizvoll sein. Das Einspar-Potential ist entscheidend für mich.

...zur Antwort

Das Erinnern kommt in meinen Gedanken zunächst mal nicht vor. Es ist mir zu jederzeit bewußt, das ein jähes Ende (durch Unfall, Erkrankung etc.) immer im Bereich des Möglichen ist. Deswegen genieße ich jede Minute der gemeinsamen Zeit. Alles weitere haben wir als Menschen bekanntermaßen nicht im Griff.

...zur Antwort

Hallo,
das ist immer wieder möglich, wenn eine Farbe am aktuellen Zeitgeist vorbeigeht. Mit Grausen erinnere ich mich an die Pastellfarben der späten 80ern und früheren 90ern, die von diversen Autofans nachträglich lackiert wurden. Auch Porsche hatte sowas regulär im Programm - ob das allerdings ein Flop war, weiß ich aber nicht. Auf jeden Fall sahen die Autos häufig aus, wie Badezimmer in den 60ern. Bei meinen ehemaligen Winterautos würde ich den BMW 315 in Savanna beige auf den ersten Platz der ungewohnten und ungeliebten Farben setzen. Mit großem Abstand zweiter wäre dann mein ehemaliger VW Derby in cliffgrün*; daran allerdings konnte ich mich schon eher gewöhnen. *kann sein, bin mir aber nicht ganz sicher.

...zur Antwort

Hallo,
meine Favoriten wären z.B. die schönen Alfa Romeos der 70er Jahre (Giulia etc.), BMW 2002tii, BMW 323i oder Alpina C2/B6 (alle Modellreihe E21). Einen 315 hatte ich mal als Winterauto --> verkauft wegen Abgasvorschriften und aufkommender Reparaturen. In der Fahrschule habe ich mal einen BMW 1802 fahren dürfen.
Einen Golf 1 GTI, denn das Auto hatte ich selbst auch mal. Und zum Schluß natürlich auch einen Mercedes W201, als 190E mit Schaltgetriebe.

...zur Antwort

Hallo,
bei mir waren Traumwagen meist etwas weniger bodenständig (Urraco, Miura, Countach, 911er). Und ansonsten u.a. auch der BMW323i (E21) und später der BMW325i (E30). Auch vom Golf GTI war ich großer Fan und Besitzer eines schwarzen Golf 1 GTI und eines roten Golf 2 GTI. Ich habe mir vor 28 Jahren einen diamant-schwarzen BMW 318iS geleistet, den ich noch heute besitze und von April bis Oktober gelegentlich fahre. Es ist nur noch ein Hobby-Auto - zur Zeit eingemottet.

...zur Antwort

Hallo,
Ego-Shooter sind nicht so meins. Ich habe früher gerne mal Doom gespielt und einen offensichtlich fernöstlichen Ableger davon. Beim "Japan-Doom" konnte man sich nur Hieb- und Stichwaffen aussuchen und die Gegner waren menschlicher Natur. Ein sehr blutrünstiges Spiel...Ich habe festgestellt, daß solche Spiele beim Abbau von Aggressionen nur wenig hilfreich sind - und man sich dafür besser andere Strategien ausdenkt.

...zur Antwort

Guten Sonntag-Morgen und ein fröhliches Hallo in die Runde!

Mit den Blumen geht es mir wie Rotesand. Auch ich besitze keinen grünen Daumen. Meine verstorbene Mutter hingegen hatte so einen. Ihre Lieblingspflanzen waren Orchideen in allen erdenklichen Ausführungen. Einen beträchtlichen Teil davon haben meine Schwester und ich beim Ausräumen ihres Zimmers im Alten- und Pflegeheim den Pflegekräften überlassen, der andere Teil war reserviert für die befreundeten alten Damen im Heim. Noch früher - im Eigenheim war das Wohnzimmerfenster für die Pflanzen reserviert, und eine Art Schaufenster. Von der Wiese draußen waren die Blümchen für interessierte Spaziergänger gut sichtbar.
Pflanzen können auch viel Arbeit machen, gerade wenn sie nicht so toll gedeihen oder aufgepäppelt werden sollen. Auch darin war meine Mutter "Fachmann". Mein Vater mochte diese Pflegefälle gar nicht, denn im Ölkeller, Keller und der Waschküche wimmelte es irgendwann von Pflanzen, die irgendwann ansehnlich werden sollten.

...zur Antwort

Hallo,
mir ist nach 28 Jahren immer noch beides wichtig. Die Leistung naturgemäß nun etwas weniger, denn 136 PS sind heute nicht mehr soviel, als damals. Die Leistung bringt der Wagen sicher auch heute noch, denn das Auto wurde geschont und hat erst wenige Kilometer runter. Was mir dabei am besten gefällt, ist der zweite Wind, der einsetzt, wenn der Drehzahlmesser 4.500 U/Min zeigt. Dann wird der alte richtig bissig bis bei rund 6500 U/Min das Maximum erreicht ist. Und am Aussehen hat sich in der Zwischenzeit nicht viel verändert.

...zur Antwort

Hallo,
in diesem Fall würde ich mich direkt beim Anbieter erkundigen, ob die Teile eintragungsfähig sind. Für Scheinwerfer, Rücklichter etc. liegt häufig eine Allgemeine Betriebserlaubnis vor (ABE), so daß eine Eintragung in die Papiere entfällt. Bei Rädern hängt es davon ab, ob die Größen Durchmesser, Breite und Einpreßtiefe der Serie entsprechen oder nicht. Dann führt an einer Eintragung in die Fahrzeug-Papiere kein Weg vorbei. Auch dabei ist der Anbieter/Tuner die erste Adresse, die man befragen kann. Serienmäßig steht mein BMW z.B. auf Reifen der Dimension 195/65 HR 14 oder auf 205/55 HR bzw. VR15. Die Felgen sind entweder 5,xx X14 oder 7J X 15. Das war einmal: seit Anfang der 90er fahre ich 8,5J X 15 ET14 mit Reifen 205/50 VR 15, eingetragen von der Räderprüfstelle Mannheim mit Einzeleintragung.

...zur Antwort
Auf gar keinen Fall! Komplett sinnlose Fahrzeuge!

Die bisher beste Beschreibung für das Phänomen "SUV" habe ich auf einem älteren Kombi der Marke Nissan gelesen: SUV = "Senior's Ugly Vehicle". Diese Fahrzeuge gefallen mir garnicht.

...zur Antwort

Hallo noblehostel,
noch vor ein paar Jahren hätte ich gesagt: "Ja - schade, daß die Lindenstraße bald Geschichte ist". Das Besondere an der Lindenstraße war/ist ja, daß sie spezielle Themen aufgreift, wie beispielsweise die Themen "Aids, Tablettensucht, Homosexualität, Islamismus oder auch Neo-Nazitum". Bis auf Mutter Beimer und Dr. Dressler sind keine erwachsenen Kollegen aus den ganz frühen Folgen mehr dabei. Daß ich die Lindenstraße nicht mehr regelmäßig anschaue, liegt zum einen daran, daß ich mir lieber das Motor-Magazin Grip ansehe, zum anderen ist es mir etwas zu eintönig geworden. Zeitweise hatte die Lindenstraße in der ARD immer wieder das Nachsehen, nicht nur wenn gerade Landtagswahlen angestanden sind. Es scheint sich sowas wie Müdigkeit breitzumachen.

...zur Antwort
Mir ist es egal.

Hallo,
krankheitsbedingt habe ich in diesem Jahr noch nicht einmal einen Tank voll Sprit verbraucht. Soweit es möglich ist, gehe ich gern zu Fuß und verzichte ganz aufs Auto. Insgesamt habe ich in 2018 rund 25 Liter Super verbraucht. Da ich ein Saison-Kennzeichen habe (von April bis Oktober) kommt auch nichts mehr dazu. Das Auto ist bereits im "Winterschlaf" und wartet auf die nächste Saison.

...zur Antwort

Hallo,

seit ewig bin ich Metal-Fan. Und schon lange kenne ich "Enter Sandman" von Motörhead, was mir persönlich besser gefällt als das Original von Metallica.

https://www.youtube.com/watch?v=hF9Gr5waAJg

Daneben gibt es auch noch eine bemerkenswerte Version der Foo Fighters mit einem erst 10 Jahre alten Gitarristen:

https://www.youtube.com/watch?v=s-NkVcJiqPo

...zur Antwort

Hallo,
Kompetente Aussagen werden von Politikern so gut wie nie gemacht. Aber ein Schweigen, was oft genug angemessener wäre - wenn man keine Ahnung hat - würde den Politikern als Schwäche ausgelegt. So kommt es naturgemäß zur Phrasendrescherei ("Viel reden, aber nichts sagen"). Ausserdem könnten Politiker irgendwann mal von der politischen Konkurrenz oder dem potentiellen Wähler an ihre Aussagen erinnert werden. Das ist aus Sicht der Politiker hochgradig unerwünscht, ganz besonders dann, wenn es sich um Wahlversprechen handelt. Ich denke, die wenigsten Politiker planen bis ins Detail, sondern kümmern sich nur ums große Ganze - so kommt es dazu, dass die Damen und Herren Politiker wichtige Dinge übersehen und es Lücken bzw. Schwachstellen gibt, was nicht gerade für Fachkompetenz spricht. Es ist wertvoller - als Politiker sagen zu können "Wir haben.." als zu sagen "Wir wollten ursprünglich..". Kein Politiker gibt gerne zu, daß er bestimmte Dinge nicht berücksichtigt hat, sofern er/sie sich überhaupt mit einem Problem herumschlägt. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist die aktuelle Debatte um Fahrzeugnachrüstungen im Diesel-Skandal. Das wird ausgehen wie das Hornberger Schießen: es kommt nichts dabei heraus. Es gibt längst Firmen, die eine zulassungsfähige und geprüfte Nachrüstlösung im Portfolio haben. Und nun sollen die Fahrzeug-Hersteller das Rad neu erfinden?

...zur Antwort

Hallo,
unter den nicht mehr produzierten Audis ist für mich der Audi 80B4 als Limousine ganz vorne. Meine Eltern hatten das Auto, bevor ich es zeitweise gefahren bin, als meine Mutter ins Altenheim zog. Die Motorisierung -war nicht mein Fall- war ein TDI mit 90 PS. Unter den aktuellen Modellen sind es mehrere, allerdings weder von der Bauart, Größe, noch vom Preis her vergleichbar: Audi S1 oder A1 mit starkem (Benzin-) Motor, Audi S3 oder RS3 als Limousine, und ausnahmsweise ein Audi SQ2 (SUV).

...zur Antwort