Was sind "Deutsche ohne Migrationshintergrund"?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gibt es eine allgemeingültige Definition für "ohne Migrationshintergrund"?

Migrationshintergrund = Alle, die nach 1949 in die Bundesrepublik eingewandert sind oder hier geboren wurden, aber mindestens ein Elternteil als Ausländer haben.

Deutsche = Alle, die im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind.

------------------------------------

Daraus folgt: Jeder Deutsche ist "ohne Migrationshintergrund", wenn er ...

  • nicht als Ausländer geboren wurde
  • im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist
  • und seine Eltern zum Zeitpunkt der Geburt beide im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft waren

=====================

Da die "Migranten-Gegner" aber gern auf, nun, sagen wir, "spezifischere" Definitionen abstellen, wird der Kreis deutlich eingeengt:

  • 6% der deutschen Männer haben "rassisch reine" germanische Vorfahren väterlicherseits

Nach der "Rassen-Ideologie" sind also 94% der deutschen Männer "Deutsche mit Migrationshintergrund" ... oder eben "Unreine" oder schlicht "Migranten" bzw. "Ausländer".

Übrigens:

  • 32% der deutschen Männer haben osteuropäische Vorfahren
  • 11% der deutschen Männer haben mütterliche jüdische Vorfahren

Statistisch ist also unter den Anhängern der "Rassen-Ideologien" jeder dritte Mann ein "Deutscher mit osteuropäischem Migrationshintergrund"; und jeder 10. von ihnen hat jüdische Wurzeln.

Mit anderen Worten: Wenn 10 Anhänger einer "Rassenideologie" zusammenstehen, dann ...

  • ... sind 9 von ihnen "Ausländer" bzw. "Migranten"
  • ... sind 3 von ihnen Migranten mit osteuropäischem Migrationshintergrund
  • ... ist 1 von ihnen teilweise Jude
Kommentar von Geraldianer
24.06.2016, 15:32
  • ... sind mehr als 9 von ihnen matschig in der Birne ;)
1

Deutsche sind Leute mit deutschen Pass.

Migrantionshintergrund bedeutet, dass mindestens ein Elternteil nach Deutschland eingewandert ist.

Wer also einen deutschen Pass hat und dessen Eltern nicht eingewandert sind ist Deutscher ohne Migrationshintergrund.

Ein Deutschtürke mit deutschem Pass dessen Großeltern bereits eingewandert sind ist in der Statistik in dieser Gruppe.

Ein Russlanddeutscher, dessen Mutter in Kasachstan geboren wurde, ist zwar Deutscher, hat aber einen Migrationshintergrund.

Auf deutschem Territorium geborene Menschen bzw. ihrer Vorfahren Väterlicherseits.

Kommentar von koten
22.06.2016, 23:36

Es reicht also aus, wenn, sagen wir mal, der Vater meines Vater Vater, Vater, Vater, also Urururgroßvater Deutscher war und alle 31 weiteren Vorfahren aus der gleichen Generationsebene waren z.B. Polen?

Und was zählst Du als deutsches Territorium? Napoleon hatte ja damals Teile von Deutschland annektiert. Das war also französisches Territorium? Was zählt überhaupt dazu von der Reichsgründung 1872?

Und danach? Waren die Kolonien deutsches Territorium?

3

Das ist eine sehr gute Frage. Also als Deutsch kann man jeden bezeichnen der den Deutschen Pass besitzt aber als Deutscher ohne Migrationshintergrund würde ich alle bezeichnen die seit so 4-5 oder vielleicht weniger Generationen hier leben oder die deren Stammbaum man teilweise bis zum 30 Jährigen Krieg nachverfolgen kann weiter zurück geht meist nicht da in dem Krieg viel vernichtet wurde. Aber im Prinzip weiß ich es auch nicht genau.

Was möchtest Du wissen?