Was sind das für Pflanzen im Heu?

Pflanze 1 - (Biologie, Pferde, Pflanzen) Nochmal Pflanze 1 - (Biologie, Pferde, Pflanzen) Pflanze 2 - (Biologie, Pferde, Pflanzen)

8 Antworten

Erstes und zweites Bild sind Binsen. Bei dem letzten Bild ist mir nicht wohl, denn ich vermute wie "Michi", dass es sich hier evtl. um Jakobskraut handeln könnte. Gerade auch deshalb, weil die Wiese anscheinend landschwirtschaftlich nicht genutzt wird.

Jakobskraut liebt den etwas kargeren ungedüngten Boden und die Binse liebt es etwas feuchter.

Meinem Pferd würde ich das Heu nicht geben, die Gefahr eines Leberschadens wäre mir einfach zu groß.

Eine andere Möglichkeit wäre es , diese Pflanzen bei der LUFA auf Ihre Unbedenklichkeit überprüfen zu lassen.

Das ist immer noch günstiger als ein schwerkrankes Pferd.

Vielen Dank für deine Antwort. Habe mir ein paar Bilder angesehen und denke auch, dass das eine Binsen sind. Bei der anderen bin ich mir nicht ganz sicher, aber es könnte schon Jakobskreuzkraut sein. Ich füttere immer selbst und kann dann gut aufpassen, dass davon nichts ans Pferd kommt, werde mich aber auf jeden Fall nach einem anderen Lieferanten umsehen. Allein schon, weil es viel zu teuer dafür ist, dass über die Hälfte des Heus verschmäht wird. Vielen Dank!

0

Könnte auch eine Binse sein, die blühen ähnlich und haben auch dickere Stängel.

Auf dem dritten Bild kann man noch eine gelbe Blütenfarbe erahnen. Wenn das ein Kreuzkraut ist, dann ist dein Pferd wirklich weise. Das ist nämlich giftig.

jakobskreuzkraut ist es zum Glück nicht...

0

Da kann ich dir den www.heu-toni.de empfehlen. Bis 10kg ist alles per Hand gestopft und deshalb sehr staubarm.

Für pferdebesitzer gibt die praktischen 15kg-18kg bündel für 13,49€

Richtig praktisch is der heu mix.

Meine schnuffis fressen zb nur noch das frankenlandheu

Ab 0,90€/kg ohneversandkosten

Das ist eine Art Fetthenne Hylotlephium , ein Dickblattgewächs.

Sie ist leicht giftig für Menschen, für Pferde jedoch nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hylotelephium

Vielen Dank für deine Antwort. Optisch könnte es wirklich gut passen, allerdings sieht es bei den Pflanzen im Heu teilweise so aus, als sei diese kleine Blütenstrauß in der Mitte des Stängels, also als würde der Stängel danach noch weiter nach oben wachsen. Kann das sein? Auf dem zweiten Bild müsste man erkennen, was ich meine.

1
@Ladybug92

Kann gut sein. Bei spät gemähten Heu ist gerne mal sog. Auftrieb dabei. Das kommt daher, dass der Wiese mehr Zeit gelassen wurde (oder war eigentlich gar kein Schnitt mehr geplant?), um größere Pflanzen aufwachsen zu lassen.

Schafgarbe, div. Distelarten, Sauerampfer etc. werden im letzten schnitt vom Heu relativ hart, lang und strohig. Das muss dich nicht beunruhigen. Die Pferde sortieren derartig hartes "Gehölz" gekonnt aus, da dies schwerer zu zermahlen ist, als normales zartes Heu.

2

Was es ist weiß ich auch nicht. Es ist jedoch weder Jakobskreuzkraut noch sind es Goldrutrn. ... lg

Was möchtest Du wissen?