Was sind das für Pflanzen im Heu?

Pflanze 1 - (Pferde, Biologie, Pflanzen) Nochmal Pflanze 1 - (Pferde, Biologie, Pflanzen) Pflanze 2 - (Pferde, Biologie, Pflanzen)

8 Antworten

Erstes und zweites Bild sind Binsen. Bei dem letzten Bild ist mir nicht wohl, denn ich vermute wie "Michi", dass es sich hier evtl. um Jakobskraut handeln könnte. Gerade auch deshalb, weil die Wiese anscheinend landschwirtschaftlich nicht genutzt wird.

Jakobskraut liebt den etwas kargeren ungedüngten Boden und die Binse liebt es etwas feuchter.

Meinem Pferd würde ich das Heu nicht geben, die Gefahr eines Leberschadens wäre mir einfach zu groß.

Eine andere Möglichkeit wäre es , diese Pflanzen bei der LUFA auf Ihre Unbedenklichkeit überprüfen zu lassen.

Das ist immer noch günstiger als ein schwerkrankes Pferd.

Vielen Dank für deine Antwort. Habe mir ein paar Bilder angesehen und denke auch, dass das eine Binsen sind. Bei der anderen bin ich mir nicht ganz sicher, aber es könnte schon Jakobskreuzkraut sein. Ich füttere immer selbst und kann dann gut aufpassen, dass davon nichts ans Pferd kommt, werde mich aber auf jeden Fall nach einem anderen Lieferanten umsehen. Allein schon, weil es viel zu teuer dafür ist, dass über die Hälfte des Heus verschmäht wird. Vielen Dank!

0

Könnte auch eine Binse sein, die blühen ähnlich und haben auch dickere Stängel.

Auf dem dritten Bild kann man noch eine gelbe Blütenfarbe erahnen. Wenn das ein Kreuzkraut ist, dann ist dein Pferd wirklich weise. Das ist nämlich giftig.

jakobskreuzkraut ist es zum Glück nicht...

0

Das ist eine Art Fetthenne Hylotlephium , ein Dickblattgewächs.

Sie ist leicht giftig für Menschen, für Pferde jedoch nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hylotelephium

Vielen Dank für deine Antwort. Optisch könnte es wirklich gut passen, allerdings sieht es bei den Pflanzen im Heu teilweise so aus, als sei diese kleine Blütenstrauß in der Mitte des Stängels, also als würde der Stängel danach noch weiter nach oben wachsen. Kann das sein? Auf dem zweiten Bild müsste man erkennen, was ich meine.

1
@Ladybug92

Kann gut sein. Bei spät gemähten Heu ist gerne mal sog. Auftrieb dabei. Das kommt daher, dass der Wiese mehr Zeit gelassen wurde (oder war eigentlich gar kein Schnitt mehr geplant?), um größere Pflanzen aufwachsen zu lassen.

Schafgarbe, div. Distelarten, Sauerampfer etc. werden im letzten schnitt vom Heu relativ hart, lang und strohig. Das muss dich nicht beunruhigen. Die Pferde sortieren derartig hartes "Gehölz" gekonnt aus, da dies schwerer zu zermahlen ist, als normales zartes Heu.

2

Sind fleischfressende Pflanzen wirklich Pflanzen?

Oder sind es nicht in Wahrheit doch Tiere, die sich nur so als Pflanze tarnen?

Ich hab sowas jetzt. Aber jetzt hab' ich Angst davor.

Ich mein', diese Dinger fressen Fleisch.

...zur Frage

Herbarium zu alt?

Ich brauch für die Schule ein angefertigtes Herbarium (Pflanzen). Da ich von einer Bekannten ein angefertiges habe, würde ich das auch gerne nehmen. Aber ihr Herbarium ist schon paar Jährchen alt (um die 4-5 Jahre), kann man das an den Planzen erkennen das die schon älter als 1 Jahr getrocknet und gepresst sind ? Oder ist es kein Problem und ich kann es nutzen ?

...zur Frage

welche pflanzen kann ich in meinen gartenteich tun und welche sind für fische und menschen giftig?

hi ich habe mir einen gartenteich gekauft dann habe ich einen bekannten der auch einen teich gefragt woher er die pflanzen hat dann hat er gesagt die meisten hat er neben einen graben gefunden und die andren gekauft dann hab ich mich mal bei dem graben umgeschaut und schöne pflaznzen gefunden aber ich weis nicht ob sie giftig sind sie wachsen auf feuchten boden und die haben einen 1-2cm dicken stängel und sind ca 20-25 cm hoch sie haben einfach blätter an dem stängel kennt ihr diese pflanze und is sie giftig?

...zur Frage

Wie heißt diese hübsche Pflanze auf dem beigefügten neuen Foto?

Habe ein paar Pflanzen Apps ausprobiert, aber bei keiner bekam ich ein Ergebnis.

Kann mir jmd sagen, wie diese Pflanze heißt, möchte sowas gerne bei mir pflanzen.

...zur Frage

Was für Blumenerde für palmenartige Zimmerpflanzen?

Ist es egal, was für eine Blumenerde für die Zimmerpflanzen im Anhang verwendet werden kann? Ich würde gerne umtopfen. Vereinzelt sind bisher einzelne Stängel ausgetrocknet. Im Großen und Ganzen sind die Pflanzen seit Jahren in Nutzung. Gießen muss ich wöchentlich bzw. zwei-wöchentlich ca. 1-2 Liter. Vielleicht sind die Stängel ausgetrocknet, weil die Töpfe evtl. zu klein werden. Bzw. zu viel oder zu wenig Wasser.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?