Was ist ein schwieriger/anstrengender Mensch?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eher ist Deine Freundin anstrengend. Sie bringt es fertig Dich in eine überflüssige und unnötige Diskrepanz zu schicken. Wenn sie nicht in der Lage ist gewisse Belastungen zu ertragen ist es genausogut auch ihr Problem.

Durch das Aufbürden derartiger Verallgemeinerungen erreicht sie letztendlich gar nichts. Nur dass Du Dir eventuell einen Komplex einreden könntest.

Man sollte immer versuchen auf alles eingehen zu können, was der Gesprächspartner von sich gibt. Und wenn es einem wirklich mal zuviel wird, gibt es bessere Möglichkeiten.als dem Partner etwas vorzuwerfen.

Dankeschön für das Goldene Sternchen :)

0

Was ein "schwieriger Mensch" ist, ist subjektiv zu beurteilen, womit ich meine, dass manche Menschen gut miteinander auskommen und manche gar nicht, wobei jeweils der andere "als schwierig" bezeichnet wird.

Nun konkret.

Was ich "als schwierig" empfinde, ist beispielsweise:

  • wenn man sich nicht auf jemand verlassen kann, also ein Mensch fortlaufend seine Meinung und seine Entscheidungen ändert,
  • keinen Humor versteht, als jeden Spaß "sehr ernst" auffasst und missversteht,
  • aus für seine Mitmenschen unverständlichen Gründen plötzlich Wutausbrüche bekommt,
  • beleidigend wird und persönlich angreift (dafür gibt es keine Gründe!),
  • oft die Unwahrheit sagt (also vertrauensunwürdig ist),
  • über einen schlecht redet (hinter dem Rücken!), jedoch einem freundlich begegnet.

Ich könnte die Reihe noch fortsetzen, aber ich hoffe, Dir hiermit weitergeholfen zu haben.

Ergänzung:

Mir fällt noch etwas ein, was einen Menschen "als schwierig" erscheinen lässt:

  • alles Gesagte, was sachlich gemeint ist, persönlich (als persönlichen Angriff bzw. Vorwurf!) zu verstehen,
  • nicht zuhören können, ständig unterbrechen, wenig Einfühlungsvermögen (Empathie) zeigen.
3

Dann würden sie wohl mich als schwierig empfinden, denn warum sollte ich an einer vor Jahren mal getroffenen Entscheidung, die sich aber in Zwischenzeit als Fehler herausgestellt hat, bis zum bitteren Ende festhalten? Entscheidungen sind dazu da um sie fortlaufend auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und wenn da herauskommt dass man einen Fehler gemacht hat wird der korrigiert. Natürlich sollte man dann aber nicht alle paar Tage später schon wieder die gleiche Entscheidung ändern...

0

DAS ist völlig individuell.

Wenn jemand zu dir sagt du seist ein schwieriger Mensch, kann man das auch anders übersetzen nämlich mit: "Ich weiß nicht wie ich mit dir umgehen soll."

Zu einem Konflikt gehören immer zwei und nicht immer liegt die Schuld bei dir. Wenn du dich so wie du bist, magst dann bleib einfach so, die anderen sollen sich dann besser auf dich einstellen und solche Kommentare unterlassen.

wenn jemand über etwas klagt und man gibt dann einen tip oder rat wie man das ändern kann und der dann gleich eingeschnappt ist oder deinen rat überhaupt nicht anhört

und wenn menschen immer wieder in schwierigkeiten stecken dann sind sie meist schwierig

und wenn man etwas gemeinsames unternehmen möchte und derjenige zu allem etwas zu mäkeln hat und es anstrengend ist mit diesem menschen zusammen zu sein

wenn es anstrengt , man ist gewöhnlich gern mit menschen zusammen mit denen man spaß hat und mit anstrengenden menschen hat man selten spaß aber immer streß und anstrengung

Es kommt natürlich immer auf die Perspektive des anderen Menschen an. Für mich sind Menschen dann schwierig und anstrengend, wenn sie grundsätzlich ignorieren, was ich ihnen sage und ich alles mehrfach erzählen muss.

Wenn deine Freundin da nicht konkreter wird, wirst du es nicht herausfinden, was an deiner Art genau störend sein soll. Das muss sie da schon selbst wissen und dir auch sagen. Andernfalls muss sie eben damit leben, dass du bist, wie du bist.

Was möchtest Du wissen?