Was hindert uns daran, Unendlichkeit zu begreifen?

18 Antworten

das vorstellungsvermögen reicht nich aus für unendlichkeit. alles, was wir kennen hat meist einen anfang und ein ende. die vorstellung, dass es für etwas keinen anfang, bzw. kein ende geben soll, ist für die meisten unbegreiflich.

Das hab ich mich schon häufiger gefragt. Ich bin zu dem Schluss gekommen, das es zwei Gründe dafür gibt. 1. Biologischer Grund: Unser Gehirn ist einfach nicht weit genug entwickelt, um sowas zu verstehen. Wir können uns z.B. auch nicht vorstellen, das es das Universum schon seit Ewigkeiten gibt.  Weil wir immer denken, das es ein Anfang und ein Ende gibt. Wir werden ja täglich damit konfrontiert. Das wäre mein 2. Grund, das wir jeden Tag mit Leben und Tod konfrontiert werden.  Seit Jahrtausenden. Für uns ist es selbstverständlich das alles irgendwann ein Ende hat (stirbt) aber es ist für uns nicht vorstellbar, das es etwas gibt, das seit Ewigkeiten existiert. Und auch immer weiter existieren wird.

Wir können die Unendlichkeit nicht erfassen, weil sich unser Bewusstsein in der Stammesgeschichte so entwickelt hat, dass wir nur in dreidimensionalen Räumen und in einer linearen und konstant weiter laufen Zeit denken können. Da haben wir einfach keine weiteren Freiheitsgrade. Heute können die Physiker mit aufwändigen Formeln und hochkomplexen Berechnungen beweisen, dass sich mit dem Urknall auch der Raum entwickelt hat, d.h. der Raum entfaltet sich in das Nichts, das raumlos ist. Daher ist der Raum auch begrenzt. Er weitet sich seit 13,7 Milliarden Jahren aus, d.h. er expandiert - und zwar beschleunigt (wenn die im Moment gültige Hubblekonstante zuverlässig ist). Eines Tages wird er so weit expandiert sein, dass man die Ränder nicht mehr sehen kann. Eine geheimnisvolle Vorstellung, aber faszinierend. Was mich aber immer begeistert ist die Tatsache, dass dieses Universum nach 13,7 Milliarden Jahren nur durch das 'Modeln' von Atomen und Molekülen nach seinen physikalischen Gesetzen und Prinzipien eine 'Wesenheit' entstehen lassen konnte, die solche Zusammenhänge partiell verstehen kann.

Hm was hindert uns die Unendlichkeit zu begreifen eine sehr gute frage muss ich sagen nun es ist ganz einfach wir können uns die Unendlichkeit nicht vorstellen weil sie all dem Wiederspricht was wir denken können oder uns vorstellen, der zweite Grund ist das wir mit unserem verstand einen Anfang hatten nämlich bei der Geburt, ein Mensch der mit seinem verstand einen Anfang hatte wird niemals in der Lage sein die Unendlichkeit zu begreifen weil er selber endlich ist und das Gegenteil von unendlich. Und genau aus diesen gründen scheitern alle Menschen bei dem Versuch die Unendlichkeit zu begreifen.

Ach ja bevor ich's vergesse die Unendlichkeit ist nur dann vorstellbar wenn man selber schon immer existierte aber das Wiederspricht der Logik und ist auch unvorstellbar.

1. einfache Wahrheit: Du kannst das Universum nicht verstehen.

2. einfache Wahrheit: Du musst das Universum nicht verstehen.

 

Aber dein Gedankengang gefällt mir. Schön philosophisch :-) Zusammengefasst fragst du ja: "Was ist es wirklich, das wir nicht verstehen: Die Unendlichkeit, oder vielmehr das Nichts?". Ich denke, es ist etwas ganz, ganz anderes. Etwas, das wir uns so wenig vorstellen können, dass wir es noch nicht mal umschreiben können, geschweige denn ein Wort dafür haben.

3. einfache wahrheit: ich will das universum verstehen.

^^

0
@Pinky95

Und Gott sprach: "Pinky! Werde zum Universum!"

 

Hm... Hat irgendwie nicht ganz funktioniert...

0

Lol, da schau ich nur mal so auf beste Fragen des Tages, sehe diese Frage - die mir sehr interessant erscheint - und stelle als nächstes fest, dass sie ja zudem noch von Pinky ist...

Und dann les ich hier noch drei Antworten am Stück von meinen lieben GF-Freunden ;)

Man könnte sagen, ich habe die richtigen Freunde ;)

<3

0
@punkrockboy

Beim nächsten mal guckst du bitte bei den Beiträgen deiner Freunde nach. Dann entdeckst du solche Fragen von deinen richtigen Freunden wesentlich früher! -.-

 

So schwer kanns ja nu wieder auch nicht sein, selbst wenn es jetzt alles ein wenig umständlicher ist...

 

0
@punkrockboy

Punker: nicht auf die Freunde stolz sein, mit den großen Hunden pinkeln nennt man das auch. Lieber selbst was fabrizieren:-)

0
@JackySmith

*lach* hach je, ihr seid so lustig...^^

... und Pinky sprach: "gott, lass gf seriöser werden!"

hm... hat irgendwie nicht ganz funktioniert...

0
@Tabby09

Ne, dieser Seite werde ich keine Fabrikate mehr zur Verfügung stellen ;)

0

Was möchtest Du wissen?