Was heisst Gleichschaltung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Prozess der Vereinheitlichung des gesamten gesellschaftlichen und politischen Lebens [...] in Deutschland

Mit der Gleichschaltung strebte man an, alle Bereiche von Politik, Gesellschaft und Kultur gemäß den nationalsozialistischen Vorstellungen zu reorganisieren.

Für Organisationen und Institutionen, deren Existenz nicht infrage
gestellt wurde, „bedeutete Gleichschaltung im Wesentlichen dreierlei:
Beseitigung demokratischer Strukturen zugunsten des ‚Führerprinzips‘, Implementierung antisemitischer Grundsätze, indem Juden
aus leitenden Positionen entfernt oder gänzlich aus der Organisation
verstoßen wurden, sowie ein vollständiger oder partieller
Führungswechsel zugunsten von Anhängern des neuen Regimes."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichschaltung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, dafür zu sorgen, dass Meinungen, die gegen das Regime waren, systematisch kaltgestellt wurden.

Mit Propaganda und Festnahmen anders Denkende wurde die zum Beispiel erreicht. Man konnte keine Karriere machen, wenn man anders dachte.

Auch das half be der Gleichschaltung. Frei dem Motto: Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe.

Man sollte keine eigene Meinung haben, sondern alles das gut finden, was diese Verbrecher getan hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
arditbo 20.06.2016, 13:58

Tolle Antwort, Danke

0
Aleqasina 20.06.2016, 14:27
@arditbo

Nur leider falsch.

Bei der Gleichschaltung geht es nicht um die Unterdrückung der Meinung Einzelner, sondern um die Eingliderung aller gesellschaftlichen Kräfte, Verbände, Organisationen usw. in das Nationalsozialistische System. Oder um das Verbot eigenständiger Organisationen, wenn es ensprechende Naziroganisationen gab.

Beispiel: selbstständige Jugendbünde (Pfadfinder, dj. 1.11.) wurden verboten, die Mitglieder wurden zum Eintritt in  HJ und BDM gerängt.

Anderes Beispiel: Die "Deutschen Christen" etablierten die "Reichskirche" und drängten unabhängig denkende Amtsträger aus ihren Positionen, um sie durch Nazis zu ersetzen.

1
AntwortMarkus 20.06.2016, 14:36
@Aleqasina

Nichts anderes habe ich gesagt. Man kann ja die eigenen Organisationen viel besser kontrollieren als Fremde. Da kann man sicher sein, dass keine anderen Meinungen geäußert werden.

0

Guten Tag,

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichschaltung

Auszug:

Gleichschaltung ist ein Begriff, der der nationalsozialistischen Terminologie entstammt. Das Wort entstand 1933, als der Prozess der Vereinheitlichung des gesamten gesellschaftlichen und politischen Lebens in der Machteroberungsphase in Deutschland eingeleitet wurde. Ziel war es, bis 1934 den als Zerrissenheit verstandenen Pluralismusin Staat und Gesellschaft aufzuheben. Praktische Anregungen konnte das NS-Regime in Italien gewinnen. Dort hatte nach seinem erfolgreichen Marsch auf Rom (Oktober 1922)Benito Mussolini die Macht ergriffen und vieles zur Gleichschaltung der italienischen Gesellschaft durchgesetzt.

Mit der Gleichschaltung strebte man an, alle Bereiche von Politik, Gesellschaft und Kultur gemäß den nationalsozialistischen Vorstellungen zu reorganisieren. Dies hatte oftmals die Eingliederung bestehender Organisationen in die NS-Verbände zur Folge. Für Organisationen und Institutionen, deren Existenz nicht infrage gestellt wurde, „bedeutete Gleichschaltung im Wesentlichen dreierlei: Beseitigung demokratischer Strukturen zugunsten des ‚Führerprinzips‘, Implementierung antisemitischer Grundsätze, indem Judenaus leitenden Positionen entfernt oder gänzlich aus der Organisation verstoßen wurden, sowie ein vollständiger oder partieller Führungswechsel zugunsten von Anhängern des neuen Regimes.“[1] Entweder erfolgte die Gleichschaltung auf Anweisung oder in vorauseilendem Gehorsam (sogenannte Selbstgleichschaltung, z. B. Deutscher Hochschulverband, Deutscher Richterbund). Andere Verbände und Organisationen reagierten auf den Druck mit der ersatzlosen Selbstauflösung und Beendigung ihrer Tätigkeit. Allgemein betrachtet war damit die Einschränkung oder der Verlust der individuellen Persönlichkeit beziehungsweise der Unabhängigkeit, Mündigkeit und Freiheit eines Menschen durch Regeln und Gesetze sowie sonstige Maßnahmen der Gleichsetzung und Vereinheitlichung der Massen verbunden.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmt man es genau, so stammt der "Begriff" Gleichschaltung ursprünglich aus der Elektrotechnik. Er wurde dann übertragen und zwar von den Nationalsozialisten selbst.

Schon kurze Zeit, nachdem die Nationalsozialisten die Macht übernommen hatten, begannen sie, wichtige Einrichtungen und Organisationen wie Verbände, Parteien, Gruppieren, Interessensgemeinschaften gleichzuschalten. Was bedeutet nun "gleich schalten" im übertragenen Sinne?

Alle Organisationen, die sich den Nationalsozialisten widersetzten, wurden ausgeschaltet. Anstelle der jeweiligen Organisation trat eine Einrichtung, die im Sinne des Nationalsozialismus arbeitete und sich kontrollieren ließ.

LG Julian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medien stehen unter Kontrolle des Staates.....,Gesellschaftliche Einrichtung ebenfalls.Berichterstattung nur positiv daher wird diese durch einen Zensor kontrolliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler wurde am 30.1.1933 Reichskanzler und man feierte die Machtergreifung, obwohl die Machtergreifung erst nach dem Ermächtigungsgesetz gelungen war. Es wurde verboten sich zu versammeln und die Presse wurde gleichgeschaltet, d.h. dass die Presse nur noch Propaganda der Nazis drucken durfte.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz
Hier findest du mehr Infos
Ich hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?