Was für ein Hundefutter würdet ihr kaufen? Acana oder Orijen?

5 Antworten

ich würde keins von beiden nehmen füttern. Alleine schon die Herkunft. Muß man Hundefutter wirklich um die halbe Welt karren ? Ist das dann besser ?

Ausserdem finde ich die Zusammensetzung von den Futtern nicht toll. Da ist ja so ziemlich alles drin was möglich ist. Ich würde nie ein Trockenfutter kaufen mit so einer Zusammensetzung und sovielen verschiedenen "Zutaten". Wozu braucht ein Hund bitte "Senf" im Futter ? Ich denke weniger wäre hier mehr...

Nur mal als Beispiel - das ist Acana: Orijen ist nicht viel besser.

Frisches Hühnerfleisch (8%), frisches Truthahnfleisch (8%), frische Hühnerinnereien (Leber, Herz, Nieren) (8%), getrocknetes Hühnerfleisch (8%), getrocknetes Truthahnfleisch (8%), getrockneter Hering (8%), ganze grüne Erbsen, rote Linsen, Kichererbsen, frische ganze Eier (4%), frischer Zander (4%), frische See-Forellen (4%), Hühnerfett (4%), frische Truthahninnereien (Leber, Herz, Nieren) (3%), grüne Linsen, gesprenkelte Bohnen, ganze gelbe Erbsen, sonnengereiftes Alfalfa, Lachsöl (2%), Linsenfasern, getrockneter Hühnerknorpel (1%), brauner Seetang, frischer Kürbis, frischer Butternußkürbis, frische Pastinaken, frischer Gemüsekohl, frischer Spinat, frischer brauner Senf, frische Rübsamenblätter, frische Möhren, frische „Red Delicious“- Äpfel, frische „Bartlett“-Birnen, gefriergetrocknete Leber (vom Huhn und Truthahn) (0,1%), Salz, frische Cranberries, frische Heidelbeeren, Chicoréewurzeln, Kurkuma, Mariendistel, große Klettenwurzeln, Lavendel, echte Eibischwurzeln, Hagebutten.

hört sich logisch. Aber als ich sie damit gefuttert habe, war ihr haut und fell probleme weg

0

Ich bereite das Futter für unseren Hund selbst zu, da wirds nie langweilig.

Bei Fertigfutter ist die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten nicht immer gleich. Je nachdem was gerade vom Einkauf am günstigsten für den Hersteller ist, kann das Qualitativ und geschmacklich innerhalb einer Sorte varieren.

Deswegen kann es u.a. trotz eines tolerierten Futters, irgendwann zu einer Futtermittelunverträglichkeit kommen.

Vielleicht bekommt deinem Hund das Futter nicht mehr so gut, und er ist deswegen so mäkelig.

dieselbe 6 kg packung. munter und energievoll angefangen, aber jetzt frisst ungern

0
@Mrbadguy84

Ich sags mal so ! Möchtest Du jeden Tag ausschließlich trockene Cornflakes essen ?

Es gibt in den Märkten gerade zum Wochenende Suppenfleisch vom Rind , was preisreduziert ist. Einfach kleinschneiden ,und ein paar gekochte Kartoffeln mit Möhren druntermatschen. Dann schau mal, ob dein Hund das auch verschmäht.

Wenn er kein rohes Fleisch mag, dann einfach alles zusammen kochen.

Für wenig Geld gibts gefrorene Hühnerherzen. Die kann man auch zusammen mit Reis und Gemüse kochen.

Aber bitte nie Nass und Trockenfutter zusammen verfüttern, dass gibt ordentliche Verdauungsstörungen.

3
@Anaschia

hört sich logisch an.

Aber die Tieräzte sagen dass die Hunden keine Diversifikation in Ernährung brauchen, und im Vergleich zu uns fressen gerne immer dasselbe

0
@Mrbadguy84

Sorry, aber fast alle Tierärzte haben null Ahnung von der Ernährung eines Hundes.

Es wird an der Uni einfach nicht gelehrt.

Das Wissen, was sie besitzen, erfahren sie in den gratis Fortbildungen von Hills, Royal Canin u.A..

Ich denke mal, da erübrigen sich weitere Fragen zum Thema, Futter und Tierärzte.

Wenn du zum Thema Fütterung weiter einsteigen möchtest : http://www.kropitz.at/fritz/news/kammer1.htm

2

Weder noch - ist immer noch Trockenfutter mit einer sehr hochgradigen Verarbeitung.

Wie William 1307 schreibt kommt das Zeug ja aus Kanada - alleine der Transport würde mich abschrecken, das zahlt man nämlich mit und wie er schreibt ist die massige Verwendung aller möglichen Kräuterlies und Gemüslies vollkommen sinnlos.

Rohes Fleisch (Fleisch, Innereien und Knochen) oder Nassfutter ist dem Trockenfutter immer vorzuziehen.

Keines von beiden. Trockenfutter ist der größte Mist, egal welcher Hersteller.

Ich bin komplett weg von industriellem Futter und würde auch nicht wieder dahin zurückkehren. Mein Hund bekommt nur noch natürliche Nahrung, die seinem Naturell entspricht - BARF.

Gruß

BARF? Meinst du dass so einem Hündchen rohres Fleisch und Knochen passen würden?

https://www.youtube.com/watch?v=vSTEhfMA9gA

0
@Mrbadguy84

Die Größe eines Hundes bzgl. seiner Ernährung ist irrelevant, der Verdauungstrakt ist bei allen Rassen gleich.

So, wie auch jeder Hund noch Gene seines Vorfahrens (dem Wolf) besitzt.

0

Je höher die Fleischanteil, desto besser. Wobei 60% auch nicht gerade wenig ist, wenn damit rein Fleisch gemeint ist und keine tierische "Nebenerzeugnisse". Ich würde dem Hund das geben, was er auch gerne frisst.

sie ist das wo weniger Fleisch ist. komisches mädchen

0

Also ich finde diese Aussage immer ziemlich grenzwertig. Das hat sich irgendwie so eingebrannt in die Gehirne der Leute "Hauptsache der Fleischanteil ist extrem hoch" - alles andere ist egal. Ich halte das für gefährlich. Und viele Hunde kommen mit einem niedrigeren Proteinanteil im Trockenfutter sehr viel besser zurecht.

0

Was möchtest Du wissen?