Was fandet ihr in eurer ersten Fahrstunde am schwierigsten?

6 Antworten

Ich hatte immer Schwierigkeiten richtig Anzufahren, vorallem bergauf. Und zum richtigen Zeitpunkt Schalten fand ich am Anfang auch echt schwer

aber nach paar Fahrstunden hat man das immer mehr und mehr raus :) irgendwann ist das nurnoch ein Klacks

Das wirklih schwierige ist ansich nicht das Fahren selbst.

Das schwierigste ist unter beobachtung zu stehen, alles ganz besonders richtig machen zu wollen und dabei nicht nervös zu werden.

Anderst Formuliert: Entspannt bleiben ist für die meissten das schwierigste.

Geh früh ins Bett, damit du morgen ausgeruht bist. Mach dir nicht zu viele Gedanken, der Fahrlehrer wird dir geduldig alles klitzeklein erklären :)

Bei Moped und Motorrad gar nichts, beim Lkw war die erste halbe Stunde die Breite ungewohnt.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Servus,

für mich waren Kreisverkehre immer die größte Herausforderung.

Allerdings immer nur dann, wenn ich am einfahren stehen musste. Das abschätzen wann der andere Fahrer weit genug weg ist oder rausfährt und wann nicht, dazu dann das schelle anfahren.

Bikergrüße!

Woher ich das weiß:Hobby – Motorradfahrer (Suzuki GSX-R 750 K1)

Was möchtest Du wissen?