Was bedeutet sich erloben?

5 Antworten

Das steht auch nicht im Duden.

Wenn man den Zusammenhang betrachtet, vermute ich, dass "Erloben" bedeutet, dass jemand eine Person lobt, mit dem Hintergedanken, etwas dafür zu bekommen.
So ungefähr wie "erarbeiten" -> Man arbeitet, um am Ende einen Mehrwert davon zu haben.

Vielen Dank für Ihre sehr hilfreiche Antwort. :)

0

Das ist ein längst ausgestorbenes Wort, das man heute aus der Bedeutung von "loben", verstärkt durch die Silbe "er" (und dem Kontext) erschließen muss.

Die vosilbe "er" verstärkt ein Verb und macht es zu etwas besonderem.

  • morden – ermorden
  • heben – erheben
  • wandern – erwandern
  • barmen (bekümmert sein) – sich erbarmen (um jemanden bekümmert sein)

"Möchtet ihr euch nie etwas anders als Gift erloben, verdammte Schmeichler!" 

de.wikipedia.org/wiki/Der_Rabe_und_der_Fuchs#Inhalt

Statt mit der sonst üblichen Moral endet die Fabel von Lessing mit einem Fluch im Imperativ:

Dass ihr mit eurem falschen Lob immer Gift zur Antwort bekommen mögt!

= Ich wünsche euch an, dass ihr mit eurem scheinheiligen Lob immer Gift zur Antwort bekommen mögt, ihr verdammten Schmeichler.

Vielen Dank.. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen. :) Herzlichen Dank! :)

0

Ergänzung:

"ERLOBEN, laudando obtinere. Stieler 1172: möchtet ihr euch nie etwas anderes als gift erloben, verdammte schmeichler. Lessing 1, 148; dieses und unzählicher ähnlicher frevel ungeachtet ... gelang es hrn. Klotzen, sich einen anhang zu erschimpfen und einen noch gröszern sich zu erloben. 8, 203." (Grimm)

0

Ergänzung: Der Imperativ müsste "möget" lauten ...

0

.Jemand schmeichelt einen Anderen durch LOB, der Andere weiß aber, dass der, Jemand ,Falsch und Hinterlistig ist, also Scheinheilig und wünscht ihm, dass er auf sein LOB nur Gift erntet.

Vielen Dank :)

0

Heute würde man einschleimen sagen bzw dann "erschleimt"

Vielen Dank! :)

0

Was möchtest Du wissen?