Warum traut sich kein Mann mich anzusprechen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Männer haben Angst Frauen anzusprechen. Je mehr ihnen die Frau zusagt, umso schlimmer wird es in der Regel. Sie haben viele Ausreden wieso sie nicht auf eine Frau zugehen.

- "Sie hat bestimmt einen Freund"

- "Sie spielt nicht in meiner Liga"

- "So eine Hübsche bekommt man sehr schwer"

- "Ich wüsste nicht, was ich ihr zu sagen hätte"

- "Warum sollte ich denn Frauen auf der Straße ansprechen? Das ist doch komisch!"

- "Die ist bestimmt arrogant, so wie die guckt"

- "Wenn ich sie anspreche, nerve ich sie bestimmt nur rum"

Das alles sind unbewiesene Spekulationen, dessen Experiment, das Ansprechen ausbleibt. Es sind nur Schüchternheits- und Angstgedanken. Rein rational betrachtet muss man doch schon bei der ersten Ausrede dahinterkommen, dass man gar nicht weiß, ob diese Frau wirklich vergeben ist. Oft ist diese Frau auch aus diesem Grund alleine - weil sich niemand traut. 

Wie groß die Verzweiflung bei manchen Kerlen ist, sieht man wenn sich dann mal ein Typ traut. Entweder spricht er sie zu leise und zu bedürftig an und will mit einer verstellen "Heuchelstimme" wieder nur Bestätigung, oder er trinkt sich Mut an, und haut vor seinen Freunden einen lässigen, coolen Spruch raus. Dieses Problem ist nicht nur weit, sondern erschreckend weit verbreitet. Bezüglich auch mit dem Problem, dass sich niemand hintraut.

Eine mögliche Ursache ist, dass es vielen Männern enorm wichtig ist, wie stark ihr Erfolg bei Frauen ist, weil sie von Kindheit eingeredet bekommen, dass sie ja ein richtiger Mann wären, wenn sie ne besonders hübsche Freundin abbekommen - das wäre so eine Art Bestätigung von Außen für das Männerego. Generell suchen wir Menschen weniger das Glück von innen, sondern eher nach Außen, z.B. welches Auto wir fahren, mit welchem Handy wir telefonieren, schnell eine Familie gründen, einen fetten Job mit Aussichten etc. dazu zählt halt eben auch sowohl für Männer als auch für Frauen, wie ihr Glück auf dem Partnermarkt aussieht. Das heißt, niemand möchte mehr einen Korb bekommen - alle stehen unter dem Druck, sich ja bloß vor dem anderen Geschlecht nicht blamieren zu dürfen. Am besten sollte die Frau zufällig in ein Fahrstuhl einsteigen. Der Fahrstuhl bleibt hängen, sie lernen sich wie durch ein zufälliges Gefüge immer näher kennen - es knistert und er kann ihr zu verstehen geben, dass er doch nicht so schüchtern ist und doch ein netter Kerl ist und beide werden bis ans Ende glücklich - aber das wird nicht passieren. Das ist alles Krimskrams aus Hollywood, was einem Mann in 10 Jahren nicht passieren wird. Aber Angst lähmt uns und darum, versuchen viele den Schritt aus der Komfortzone raus eben nicht und genießen als Gewöhnungstier ihren Status Quo und entwickeln immer mehr und mehr eine Angst vor Veränderungen. 

du sprichst genau das problem an das ich habe

0

Gegenfrage, warum traust du dich nicht einen Mann anzusprechen?

Wo steht verbindlich geschrieben, es haben immer nur die Männer gewisse Dinge zu tun? Vieles ist für Frauen super einfach, weil die ja nur abwarten müssen, ob Mann etwas macht, was Frau ohnehin erwartet hat!

Tat ein Mann was anderes als von Frau erwartet, kann Frau sich natürlich beschweren, beleidigt sein oder sich verletzt fühlen, gell. Super einfach für Frauen.

Reicht die Aufklärung, oder darf ich noch einiges dazu legen ;-)

Männer haben natürlich ab Geburt, oder ab lernen des aufrechten Ganges entweder eine Kristallkugel zu besitzen, oder sie müssen perfekt Gedanken lesen können. Nicht nur um zu wissen was die Frau gegenüber so alles erwartet, sondern auch durch welche Auslegungen, Interpretationen sich Frau verletzt fühlt.

Drittens sagte Einstein schon vor langer Zeit, seine Relativitätstheorie sei einfacher zu verstehen als Frauen ;-) Viele dieser menschlichen Spezie versteht nicht mal das gleiche Geschlecht. Nicht nur, weil Frauen hunderte mehr Erwartungen haben als Männer, sondern auch weil es große Erwartungsdifferenzen nur unter Frauen gibt.

Reicht das an Aufklärung von einem Mann? Oder fühlst du dich jetzt verletzt von meinen aufklärenden Worten?

Ich denke das kann man so pauschal gar nicht sagen. Vielleicht ist er schüchtern, vergeben, unsicher. Es gibt genug Gründe warum sich Männer nicht trauen könnten..

Was möchtest Du wissen?