Warum tragen alle Mitarbeiter bei Fielmann eigentlich eine Brille?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ich denke mal das es nichts mit dem Geschäft zu tun hat, ist sicher Zufall.

Ich war schon in mehreren Städten bei Fielmann (Köln, Frankfurt, Berlin, München) - ich denke das ist kein Zufall, das kann ja wohl nicht so ein riesen Zufall sein ;-)

1
@SuperBaldo

Na dann stellen die wohl nur Brillenträger ein! Die wissen wenigstens selber, worauf´s ankommt!

1
@SuperBaldo

das wußte ich ja nicht, ich bin von einem Geschäft ausgegangen.

LG Sophia

1
@Pifendeckel

deshalb seh ich so gesund aus, weil ich Krankenschwester bin und die Pat. wissen wenn sie mich sehen, so werd ich aussehen, wenn ich wieder gesund bin.

LG Sophia

1
@Pifendeckel

... kann ich leider nicht mitreden, meine lieben, denn ich trage eine Brille von Apollo, denn da bekommt man immer die günstigen Angebote und die Geburtstagsrabatte auf das Brillengestell. Pro Jahr ein Prozent. Das macht dann bei mir eine ganze Menge aus und in 36 Jahren kostet mich das Gestell dann garnichts mehr. Toll. Grüße an Euch ♥

1
@frugivore

sag mal wie alt willst Du werden Manni, solange will ich in dem Kaosladen nicht bleiben. Damit meine ich nicht GF, sondern die Erde

LG Sophia

1
@Pifendeckel

jetzt bin ich aber überrascht, da hätte ich nun garnicht mit gerechnet, aber vielen Dank für das Sternchen.

LG Sophia

0

Die häufige Meinung, Fielmann sei billiger als andere, ist ein Fake. Ein Vergleich von Gläsern bestimmter Marken macht das deutlich. Es ist ein Massenbetrieb und bekanntermaßen gehen die Leute dorthin, wo die anderen sind .... muss ja einen Grund haben. Die Verkäufer/innen tragen Brille ... schließlich wollen sie ja Brillen verkaufen ... manche mit reiner Glasdeko. Viele Leute sehen mit Brille einfach besser aus, aber für eine gute Gleitsichtbrille zahlt man pro Glas um die 350-500 €. Bei Apollo z.B. gibt es bei bestimmten Markengläsern 2 Gläser zum Preis von einem ... also 50%. Man muss einfach vergleichen und die Fielmann-Optiker haben mich schon so manches Mal sehr enttäuscht. Eine Beschwerde bei Fielmann in Hamburg führt meist zu einem Gutschein ... meiner lautet auf 500 €. Nun muss ich sehen, das ich diesen wieder bei Fielmann einlöse, auch wenn ich kein gutes Gefühl dabei habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist in nicht allen, aber in sehr vielen Optikergeschäften der Fall, ist mir auch schon aufgefallen. Es ist wohl schon ein wichtiger Werbeeffekt. Wer keine braucht nimmt eben eine ohne Stärke. Du siehst es ihr ohnehin nicht an. Persönlich finde ich es auch ansprechender in einem solches Geschäft gleich so vielen mit modischen, markanten Brillen zu begegnen. Das spricht einen mehr an und man fühlt sich in damit. Für Leute oder Kinder, die unter ihr ersten Brille leiden ist es auch motivierender wenn sie gleich lauter schön bebrillte Augen sehen.

Ich bin Brillenträger. Die Hälfte der Bevölkerung in Dtl. sind ebenso Brillenträger. Ich war viele Jahre Fielmannkunde. Mir ist ehemals auch aufgefallen, dass alle Mitarbeiter dort Brillen tragen. Da nur 1/2 der Bevölkerung eine Fehlsichtigkeit hat, wäre es ein Verstoß gegen das Grundgesetz, nur Mitarbeiter einzustellen, die eine Brille tragen und Leute, die keine Brille tragen auszugrenzen.

Dem ist aber nicht so. Ich habe die Mitarbeiterin persönlich gefragt. Sie sagte, sie hat lediglich Gläser ohne Korrektur, so wie es Sonnenbrillen gibt, deren Gläser ohne Korrektor aber getönt sind. Die Geschäftsleitung wünscht, dass die Mitarbeiter Brillen tragen.

Sicherlich ist es eine gute Art der Werbung und Imagepflege. Früher gab es Monokel die man in die Augenhöhle klemmte. Dann kam das Brillengestell auf. Heute haben Brillen eine schmückende Wirkung und ist ebenso einer Mode unterworfen. Brillengestelle vor vielen Jahren gelten heute out und "altmodisch". Als Jugendlicher hat mich die Brille sehr gestört. In dieser Zeit wählte ich Kontaktlinsen. Ich fand die Brille wieder chic, wie ich die Brille als Element meines Äußeren entdeckt habe. Das Brillengestell selbst ist also ein Schmuckelement, wie eine Halskette, Armreifen oder eine Armbanduhr. Seit dem bin ich selbstbewusster mit Brille. Viele Kollegen und Freunde können sich mich ohne Brille überhaupt nicht vorstellen...

Ich bin seit vielen Jahren kein Fielmannkunde mehr. Grund war die ewige Wartezeit bis man an der Reihe war. Die Fielmannfilialen sind einfach überrrannt. Andere Optiker beherrschen die Handwerkskunst die Gläser in das Gestell einpassen genau so gut. Und Beraten wird man dort ebenso.

Dennoch finde ich die Entwicklung der Marke eine sehr gelungene Geschäftstätigkeit. Die Gründe liegen sicher im Fleiß mit einer tollen Idee und verbunden mit einer kleinen Portion Glück. Denn auch dies benötigt man im Business.

Das ist nicht nur bei Fielmann so, sodern auch bei Apollo Optik ;-). Die tragen sehr oft Brillen ohne Stärke, wo eben nur Fensterglas drin ist. Das soll die Leute auch animieren, sich beraten zu lassen und auch ggf. nachzufragen. So nach dem Motto: "Och, Ihr Brillengestell gefällt mir auch sehr gut..." - "Ja, nicht? Das gibt's auch noch in dieser und dieser und ...ach ja, dieser Ausführung." Gehört einfach zum Geschäft. Oder hast Du schon mal 'ne leichenblasse Frau im Sonnenstudio als Bedienung gesehen? ;)

Was möchtest Du wissen?