Warum stehen Männer nur so krass auf Brüste und Hintern?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Zum einen ist es so, dass diese Körperteile "Reizobjekte" sind. Sie erzeugen sexuelle Erregung, weil sie mit sexuellen Handlungen assoziiert werden. Genau so wie Frauen auch Penisse spannend und erregend finden, wenn auch auf eine andere Art und Weise.

Zum zweiten ist es eine kulturelle Sache. Brüste werden in unserer Kultur bedeckt, "oben ohne" gilt als skandalös. Weibliche Brüste dürfen nicht gesehen oder angefasst werden. Logischerweise bildet sich dann eine Denkweise heraus, die Brüste speziell macht. Es ist das uralte pädagogische Prinzip, was verboten ist, ist besonders reizvoll. Schaut man in andere Kulturen, wie z.B. in manchen Indianerstämmen, ist das ganz anders. Da laufen alle Mädchen und Frauen barbusig herum und da ist es dann auch keine besondere Sache.

Zum dritten hat jede Kultur ihre Ideale, was das Äußere von Mann und Frau angeht. Im Mittelalter galten übergewichtige Frauen als besonders attraktiv, weil es als Zeichen von Wohlstand galt. Da wollte sich jeder Mann gerne mit einer molligen Frau sehen lassen und hat sich darauf konditioniert, diesen Typ Frau anziehend zu finden. Hierzulande finden wir gebräunte Haut sexy und gehen dafür ins Solarium. Eine Freundin aus Pakistan wollte mir das erst nicht glauben, weil in Pakistan weiße Haut das Schönheitsideal ist. Immer schon galten muskulöse Männer, mit kräftigen Armen, Y-Rücken und Sixpack als attraktiv. Es ist ein typisch männliches Attribut, das Stärke und damit verbunden Sicherheit ausstrahlt. Umgekehrt sind Brüste und Po bei der Frau halt ein Symbol der Fruchtbarkeit und eine weibliche Besonderheit, die Mann nicht hat. Genau so wie die Mehrheit findet, dass Männer mit kurzen Haaren und Frauen mit langen Haaren attraktiver aussehen.

Dann zu deiner Frage: "Ist es nicht wichtiger wenn eine Frau klug ist?"... Merke dir einen Satz, denn er ist einfach und einfach wahr. Attraction is not a choice! Du kannst Anziehung nicht oder nur sehr schwer künstlich hervorrufen. Die oben erläuterte Mischung aus Biologie und Kultur sowie individuellen Erlebnissen, Vorlieben und Erwartungen sorgt dafür, welche Menschen wir attraktiv finden. Klugheit kann zwar ein mitbestimmender, aber niemals alleinbestimmtender Faktor dafür sein.

Okay, danke für deine Antwort. Allerdings interessieren mich Penisse nicht sondern Vaginas und Brüste:) Ich bin Lesbisch.

0
@michiswelt

Hi michiswelt,

falls das wirklich stimmen sollte, gehst Du mit deiner eigenen Sexualität recht naiv um.

Meinst Du wirklich, dass lesbische Frauen jetzt nun unbedingt auf
"Vaginas und Brüste:) Ich bin Lesbisch." abfahren ?

Ich denke, Du trollst.

0
@elagtric

Ich trolle nicht, dass habe ich als Beispiel gesagt. Und wieso sollte ich damit Naiv umgehen?

0

Ich wünschte, es wäre so :)

Aber leider haben Männer diesen oberflächlichen Instinkt, dass sie sich zu Frauen angezogen fühlen, die penetrante Anzeichen von Weiblichkeit zeigen. Zu denen gehören auch der Bobbes und ein schöner Busen.

Heißt aber nicht, dass wir Männer alle oberflächlich an sich sind. Das Gesamtpakte muss einfach stimmen. Und dieses Gesamtpakte wiederrum definiert sich von Mann zu Mann unterschiedlich.

LG

Ich kann nur für mich sprechen aber das ganze hat viel mit der Sexualität zu tun (was ja wohl klar sein sollte).
Diese Dinge erregen uns und dagegen könne wir nur schwer etwas tun. Und wieso auch? Das liegt uns, um es so zu sagen, im Blute. Wenn wir solche Frauen sehen, die unserem Schönheitsideal enstprechen, dann spricht es uns nunmal auf diese Weise an. Das mag sich gewiss im Alter ändern aber das kann ich nicht wissen, denn ich bin auch gerade einmal volljährig.

Aber weißt du was? (und auch hier spreche ich natürlich nur für mich) Es ist eigentlich gar nicht so wichtig. Klar sagen das viele immer, denn alle sagen das und da will man nicht gegenhalten müssen. Es mag auch solche geben, die wirklich nur darauf achten und denen alles andere egal ist. Aber die gibt es unter den Frauen auch, möchte ich mal so behaupten.

Warum das jetzt nicht so wichtig ist? Das kann ich dir sagen, weil (zumindest ich) mir den Großteil der Zeit eher jemanden zum Reden wünschen würde, der mich auch versteht, als jemandem, der genau meinem Schönheitsideal entspricht. Eine solche Person wäre mir dann auch lieber, denn wie gesagt, ist das für einen Großteil der Zeit, zumindest bisher, das was ich eher brauche.
Und auch wenn das jetzt vielleicht eher lustig klingen mag und zumindest Grund zum schmunzeln gibt, so kann ich dir sagen, dass du bestimmt genau weißt, was in den anderen, sagen wir 5% meiner Zeit Phase ist. Aber das sind wie gesagt nur 5% der Zeit und danach ist erstmal wieder gut. In dieser Zeit, das kann ich nicht abstreiten, ist mir das Schönheitsideal dann auch wichtiger. Wie gesagt, Sexualität ist da einfach ein wichtiger Faktor.

Angenommen, es gibt dann nun einen Partner (ach wäre das schön), der genau diesem Ideal entspricht aber mich nicht versteht und mit dem ich nicht richtig reden kann. Dann wäre ich 5% meiner Zeit glücklich und den Rest der Zeit nicht.
Und angenommen, es gibt dann nun einen Partner (ach, wäre das schöner), der diesem Ideal nicht so entspricht aber der mich dafür eben versteht und mit dem ich reden kann. Dann wär ich 95% meiner Zeit glücklich und die anderen 5% wieder nicht.

Ist es also nun nicht das Ziel, 100% der Zeit glücklich zu sein? Und ist das überhaupt verwerflich?

Wie gesagt, ich spreche hier nur für mich aber ich denke, es wird anderen auch so gehen. Die Prozentzahlen mögen da weit auseinander gehen und sich auch mit der Zeit verändern, aber in meinen Augen gibt es sie. Und natürlich kann es da, und da bin ich mir sicher, auch Überschneidungen geben. Wenn eine Person meinem Schönheitsideal mehr entspricht, dann finde ich sie körperlich natürlich auch außerhalb gesagter 5% atteraktiv und das gefällt mir. Und wenn ich mit einer Person reden kann und wir uns gegenseitig verstehen, dann sind die 5% meiner Zeit doch umso schöner, oder? Und eben da verschwimmen dann auch die Grenzen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und meine Antwort klingt nicht allzu seltsam.

Und bitte immer beachten, das sind nur meine Erfahrungen und die basieren großteils auf Überlegungen, denn eine richtige Beziehung hatte ich nie.

Es hat mit der Sinnlichkeit zu tun. Diese gibt es auch bei den Tieren. Da wird es nur anders genannt - nämlich Schlüsselreiz. Es wird durch eine spezielle Schwimmform dem gegengeschlechtlichen Fisch etwas signalisiert, was diesen zur Paarungsbereitschaft bringen soll.

Und deshalb hängen die uns Männern so sehr gefallenden Proportionen des schöneren Geschlechts auch irgendwie mit der Klugheit der Frau zusammen. Zumindest indirekt. Denn es ist nun mal so, dass eine Frau, deshalb um einen möglichen Partner wirbt, um das Familienplaning in der Zukunft sicherstellen zu können.

Warum uns Männern jetzt ausgerechnet sowas sehr gefällt ? Und Frauen auch typisch Männliches ? Die Ursache sehe ich in der Verschiedenheit von Mann und Frau. Das, was man nicht hat, ist immer interessant für den jeweils anderen. Und die Tradition spielt da ebenfalls eine Rolle. Spezielle Kleidung (Reizwäsche) gibt ebenfalls noch eine Prise Lockmittel dazu.

Im Bilderwitz noch ein paar andere wohlbekannte "weibliche Waffen" :)

http://www.spass.net/wp-content/uploads/2013/05/Frauen_Top91-481x368.jpg

das ist nur in jungen Jahren so denn sobald sie merken dass oft der erste Eindruck nichts mit dem Verhalten der Person zu tun hat suchen sie nach Durchschnittsaussehen.
Die goldene Regel gilt seit vielen Jahrzehnten - Schönheit vergeht , Charakter bleibt

Also, dass ist auch von Mann zu Mann verschieden. Als Jugendliche fand ich z.B. die Brüste uninteressant und eher die Figur interessant. Heute finde ich Hintern völlig unrelevant. Aber natürlich gehört auch das Auftreten einer Frau dazu. Wenn sie arrogant, abwesend, verplant usw. auftritt, wird sie auch nicht als besonders attraktiv gesehen. Ich habe schon den Eindruck in meinem Leben gehabt, dass Selbstbewusste Frauen, die sich aber nicht zu ernst genommen haben und gern mit anderen Menschen zu tun haben, am besten angekommen sind. In meiner Schulklasse war es z.B. so, dass alle auf ein Mädchen gestanden haben, dass genau diese Beschreibung entsprach. dann kommen andere körperliche Merkmale dazu. z.B. Fand ich ein anderes Mädchen toll, dass genau so war wie oben beschrieben, aber dunkle Haare hatte und die anderen Jungs fanden, dass erste Mädchen toll, weil sie blond war. Es spielt also beides eine Rolle. Ich habe mich z.B. im Gymnasium in ein Mädchen verliebt, weil sie mir Aufmerksamkeit geschenkt hat und wirklich interessant fand, worüber wir geredet haben (ich interessiere mich für Literatur und sie auch, und dann hat es eben gepasst).

Vielleicht solltest du nach deinen Interessen gehen. Wenn du dich für bestimmte Serien, Filme usw. interessierst, solltest du vielleicht auf Gruppen bei Facebook gehen und auf Fantreffen und dort deine Partner suchen. Denn Lebenspartner müssen ja nicht nur durch Liebe sondern auch durch Freundschaft verbunden sein und wenn ihr schon mal ein Thema habt, was euch verbindet, habt ihr gute Chancen auf eine stabile Beziehung. 

Du meinst Partnerin? Denn ich bin Lesbisch.

0
@michiswelt

oder so. Freundschaft sollte in einer Partnerschaft jedenfalls eine Rolle spielen.

1

Ich denke das ist ein Urtrieb. Vielleicht hat sich unbewußt die Meinung gefestigt, dass Frauen mit einem großen Busen besser stillen können. Also mehr Milch produzieren und so den Nachwuchs besser versorgen können.

Denn das ist nur der Grund weswegen wir hier sind.

Irgendetwas muss ja für die Männerwelt anziehend wirken. Wäre dem nicht so, dann wären ihnen die Frauen wohl  egal. Wenn man eine Frau attraktiv findet, was immer im Auge des Betrachters liegt, dann kommt doch der Wunsch auf, mit so einer Frau in Kontakt zu kommen. Wenn ich eine Frau mit Monsterbusen und beim Gehen, gegeneinander reibende Oberschenkel sehe,dann finde ich das krass, aber im negativen Sinne.

Für mich (und die meisten anderen auch) zählen Charaktereigenschaften mehr, als Aussehen. Allerdings hat jeder so seine Vorlieben. Sowohl Männer als auch Frauen. Und die meisten Männer stehen halt eben auf Brüste oder den Hintern. 

Weil die Brüste und der Hintern einer Frau für die Mehrzahl der Männer natürliche sexuelle Schlüsselreize sind.

Natürlich gehören auch Charakter und Sympathie zum Gesamterscheinungsbild, was aber doch schon einige Männer vergessen, leider!

eigendlich stehen die männer ja nur auf hintern... aber seit sie evolutionär bedingt halbwegs aufrecht laufen können, brauchen wir frauen die brüste, um sie reizen zu können :-)

lg, Anna

Ich muss fu nicht reizen, ich bin Lesbisch.

0

Es sind halt Schlüsselreize, das schließt aber nicht aus, dass die plus Charakter das "Gesamtmenue" ergeben.

Ist  evolutionsbiologisch bedingt und Millionen Jahre alt. Vereinfacht gesagt: Brüste bedeuten, dass das Kind, das der Mann mit der Frau haben könnte, gut gesäugt werden kann. Hintern bedeutet, dass die Frau nicht ein Hungerhaken ist, der zu schwach und spillerig ist, um ein Kind aufzuziehen. 

Denn der Sinn von Sex im Sinne der Evolution ist Fortpflanzung in gesundem Nachwuchs. 

Bei Frauen genauso. Untersuchungen zeigen, dass die meisten einen körperlich größeren Mann wollen. Sinn: Der ist stark und kräftig und kann unser Kind gut schützen. 

Dieses Programm läuft unbewusst ab, auch wenn die Frau vom Verstand her weiß, dass ein kleiner Mann mit guter Ausbildung und Geld eigentlich genauso passend oder passender ist. 

Eigentlich bedeuten aber große Brüste, dass die Frau gerade schwanger ist oder gerade ein Kind stillt. Den Zeitpunkt der größten Empfängnisfähigkeit zeigen die Brüste gerade nicht an...

Das ist schon einigen Anthropologen sauer aufgestoßen.

0

Es gibt durchaus auch Frauen, die "krass" auf Brüste und Hintern stehen. Deine Verallgemeinerung ist genauso oberflächlich, wie die Bewertung einer Person nach optischen Reizen. 

Nee wieso, ich verstehe es nicht. Ist es weil ihr Männer keine Brüste wie wir Frauen haben ?

0
@michiswelt

Ich würde alternativ interpretieren, dass es daran liegt, dass die weibliche Brust zum Einen meist Ursprung der ersten Nahrung ist - und der Hintern/das Becken Aufschluss über die Gebärleistung der Frau geben kann. Früher bedeutete Fett am Körper Wohlstand - die magere Frau mit schmalem Becken hingegen konnte ein Kind nicht durchbringen oder hatte eine schwerere Geburt zu erwarten. Vorrangig sind es wohl aber diverse erogene Zonen, die an und um diese Regionen liegen. 

1

Jeder manm steht darauf, es liegt in ihrer Natur. Es gibt die oberflächlichen, die wirklich nur aufs aussehen achten, also auch auf hintern und Vorbau . Dann gibt es noch die, die eher auf den Charakter achten, natürlich achten diese auch aufs aussehen, aber der Charakter macht eine Person attraktiv. Es gibt nicht mehr viele von solchen Männern aber es gibt auf jeden Fall welche, die es lieber mögen, wenn Frauen Klug, Humorvoll etc sind.

Ja, denn Hintern und Vorbau sind natürliche reize

1

Weil das Männer sexuell erregt, das ist von Natur aus so

1
@michiswelt

:facepalm:

Falls du die Frage aus nem speziellen Grund stellst: Ich glaube das hat noch andere Gründe.

0
@michiswelt

Oh Gott.... michiswelt... tja, ohne diese ganzen reize gäbe es auch keine Erektion :D würde ich mal sagen, oder zumindest bekäme man sie nicht soo einfach..

0
@michiswelt

Meinste mich?

Nur für den Fall: Du hörst dich an, als wärste frustriert, weil dir (deiner Meinung nach) zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird, da alle Männer pöhse Sexisten sind, die nur Hintern und Brüste sehen wollen.

Falls das der Fall ist: Leute die sich so verhalten würde ich nichtmal mit ner Kneifzange anfassen. Da könnten die auch den besten Hintern und die schönsten Brüste auf der Welt haben.


Oder aber du bist ein Typ der sich selbst abgrundtief verachtet und hasst (herzlichen Glückwunsch) oder einfach nur n Troll.

0

Für viele Männer steht klug sein an letzter Stelle!Wieso kan ich nicht sagen!Glaube hat etwas mit den Sexualtrieb zu tun,genau wie Brüste Mammas Brüste Nahrung vieleicht Kindesheitserinnerungen???Keine Ahnung!

Hmm, ich schaue eher aufs Gesicht...  da ich aber Frauen nicht Sexuell Ansprechend finde ist mir der Rest vom Körper auch ziemlich egal. Auf Männer übertragen... hmm klar nen schöner runder Po ist schon was feines ^^

was erwartest du,es ist in ihren genen abgespeichert schon seit der steinzeit.

Weil es heiß ist. Es gehört zu den weiblichen Reizen. Natürlich ist Intelligenz auch eine Voraussetzung für eine gute Beziehung.

Ist es nicht wichtiger wenn eine Frau klug ist ?

Nö, sonst würde ich ja einen Mann lieben ;-) Eine Frau muss als solche erkennbar sein. Aber innere Werte, z.B. Intelligenz, sind für mich eine gern genommene Zugabe.

Nicht alle Männer sind klug, und es gibt auch kluge Frauen.

2
@michiswelt

Das stimmt. Ich hatte diesen Scherz nur gebracht um darauf hinzuweisen, dass Klugheit eben nicht SOO wichtig ist. Es gibt auch sehr alte Frauen, die sehr klug oder intelligent sind. Diese kann ich als Mann zwar sympathisch finden, aber verlieben kann ich mich nicht in die (es sei denn ich hätte eine sexuelle Aberration).

0

Was möchtest Du wissen?