Warum sprach Hitler immer wieder von der "Raumnot des deutschen Volkes", forderte aber im Gegenzug von den Eltern Kinderreichtum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hitler sprach von der "Raumnot des deutschen Volkes", weil er glaubte, dass Deutschland mehr Land benötigte, um seine Bevölkerung und seine wirtschaftliche Macht zu erweitern.

Er propagierte den Gedanken des "Lebensraums im Osten" und strebte an, durch Eroberungen im Osten Platz für die deutsche Bevölkerung zu schaffen.

Gleichzeitig forderte Hitler jedoch auch von den Eltern Kinderreichtum, da er eine größere Bevölkerung als eine Stärke ansah.

Er glaubte, dass eine wachsende Bevölkerung die Macht und den Einfluss Deutschlands erhöhen würde. Durch den Kinderreichtum sollten zukünftige Generationen herangezogen werden, um die Ziele des nationalsozialistischen Staates zu unterstützen und zu verwirklichen. Dieser scheinbare Widerspruch lässt sich damit erklären, dass Hitler sowohl die Expansion des deutschen Territoriums als auch die Stärkung der deutschen Bevölkerung als essentiell für seine Ideologie betrachtete.

"Man kann nur Boden germanisieren"

Der Terminus "Lebensraum" in Hitlers "Mein Kampf"

⭐Danke

0

Das ist kein Widerspruch, Hitler wollte mit dem Vernichtungskrieg im Osten Raum fuer DE Siedler schaffen. Mit den Kindern dachte er vorerst an spätere Soldaten, denn das hatte er begriffen, das es ein ewiges Haendel gegeben haette, wären seine Ziele in Erfüllung gegangen.https://www.planet-wissen.de/geschichte/nationalsozialismus/nationalsozialistische_rassenlehre/pwielebensbornkinderfuerdienationalsozialisten100.html

Und verheiratete Frauen mussten ihren Männern erlauben, ledigen Damen ein Kind zu machen, künstliche Befruchtung gab es noch nicht.

Deutschland konnte sich damals nicht selbst ernähren! Die Bevölkerung war schon zu groß für die vorhandenen Äcker! Deshalb wollte er die besten Böden der Welt in der Ukraine (damals Russland) erobern und gleich weiter zu den Ölquellen in Aserbaischan (auch Russland) (angestrebte Autarkie).

Es gab eine sogn. FettLücke (Butter und Pflanzenöl), EiweißLücke (Eier und Fleisch) und sogar FaserLücke (Hanf, Leinen und theoretisch Baumwolle, wobei D damals keine eigene Baumwolle hatte).

Schon im KaiserReich gab es diese Probleme, die man nur mit teuren Importen ausgleichen konnte! Vollständig lösen konnte man das Problem erst mit der EU, bzw. EG und moderner Landwirtschaft in den 70ern!

https://de.wikipedia.org/wiki/Fettl%C3%BCcke

Deswegen wollten sie ja nach Osten, um Platz zu haben.

Himmler hatte schon ganz perfide Pläne dafür.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Recherche, Medien, Nachrichten, Bekannte, Freunde und Leuten