Warum singt Mesut Özil die deutsche Hymne nicht mit, sieht er sich noch als Türke und er macht nur Karriere in der Nationalmannschaft?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo!

Wenn ich mich ein paar Jahr zurück erinnere, wo es in der Nationalelf, kaum einen Spieler mit Migrationshintergrund gegeben hat, da hat niemand die Hymne mitgesungen. Und kein Schwein hat es interessiert.

Ich versteh nicht, warum man da jetzt plötzlich Wert drauf legt. Oder einem Spieler weiß "Gott" was unterstellt, weil er nicht mitsingt. Vielleicht konzentriert er sich einfach schon auf das Spiel, und ist gedanklich im "Tunnel".

Erinnerst du dich an die WM 2014? Niemand hat inbrünstiger und leidenschaftlicher die Nationalhymne mitgesungen, wie die Brasilianer. Was hats gebracht? Wir haben gewonnen, auch wenn Özil nicht gesungen hat. Warum auch immer. Ist doch seine Sache.

Das ist eine Fußballmannschaft, und kein Gesangsverein. Und Mesut Özil hat sich für die deutsche Mannschaft entschieden. Er hatte auch die Möglichkeit, sich für die Heimat seiner Eltern zu entscheiden. Aber er ist halt ein Gelsenkirchener Junge, und spielt für uns. Mich freut das!

Und wie gesagt. Bis in die 90ger hat kein Spieler die Hymne gesungen. Aber Fußball haben sie trotzdem gespielt. Und bei allem Patriotismus, nur darauf kommt es an.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach sollte man die Spieler dazu zwingen mitzusingen.
Wenn sie sich nicht mit Deutschland verbumden fühlen, sollen sie in ihrem Heimatland spielen.

Bei Özil ist es ein besonderer Fall:
-In Deutschland geboren.
-In Deutschland aufgewachsen
-Deutsche Staatsangehörigkeit

Wenn er sich jetzt noch wie ein Türke fühlt, weiß ich auch nicht mehr.
Das Mitsingen der Nationalhymne hat etwas mit Respekt vor dem Land zu tun.
Wenn er das nicht hat soll er in der Türkei spielen.
Außerdem kann er sich eine solche Frechheit überhaupt nicht leisten, da er mehr als entbehrlich für die Mannschaft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Spieler singen die Hymne nicht mit einfach weil sie nicht gerne singen.
Wie das bei Özil ist weiß ich nicht, aber ich denke schon dass er sich als deutsch ansieht, immerhin ist er in Deutschland geboren und aufgewachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich sieht er sich als Türke, seine Vergangenheit ist nun mal türkisch. Denke ist ganz Legitim, jedoch sieht er sich genau so als Deutscher, da er hier aufgewachsen ist.

Özil ist Muslime und singt die Nationalhymne aufgrund seines Glaubens nicht mit. Vor dem Spiel betet er auch immer (auf dem Feld).

Und zur Natio: Die verdienen dort relativ wenig und Bonuszahlungen sind nun auch nicht die Welt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde diese Hymne auch nicht mitsingen und ich bin Deutscher. Das liegt nicht nur an der unseligen historischen Last, die mit ihr verbunden ist, das liegt auch daran, dass ich mich nicht gemein machen möchte mit gewissen Leuten, die Einigkeit und Recht und Freiheit singen, aber Deutschland, Deutschland über alles meinen. Es hätte Alternativen gegeben.

Özil hat noch einen zusätzlichen Grund. Er wird mehr als einmal erlebt haben, was es in unserem Land bedeutet, Moslem zu sein und einen nichtdeutschen Namen zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanfan
17.06.2016, 14:31

Deine Antwort sagt eigentlich das aus, was ich für mich auch denke.

Ich bin seit einer langen Zeit der Meinung, das wir einen neuen modernen und der Zeit angepassten Text brauchen.

4

Das hat er sich bei seinen deutschen Vorbildern Beckenbauer, Maier, Müller und wie sie heißen abgeschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal daran gedacht, das er nur spielen will?

Ich find´s gut, das er so ehrlich und konsequent ist und sich vielleicht sagt: Nein, das will ich nicht.

Ich würde auch nicht mitsingen wollen. Früher nicht und heute erst Recht nicht.

Ich bin der Meinung, das wir einen neuen modernen und der Zeit angepassten, Text brauchen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum einige Nationalspieler nicht mitsingen musst du sie selber fragen, sie werden aber schon ihre Gründe haben denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde vermutlich auch nicht mitsingen (obwohl seit zig Generationen Deutscher), denn erstens könnte man es mir als "akustische Körperverletzung auslegen" und zweitens, wenn ich in einer Nationalmannschaft wäre, würde ich ja dafür bezahlt Tore zu schießen, oder zu verhindern. Wenn man mich als Sänger wollte, müsste man mich als solcher engagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mag er generell nicht singen, ich übrigens auch nicht. Ich singe nie!

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man sonst machen ausser Karierre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht will er sich konzentrieren und den Moment genießen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?