warum sind Frauen nett zu Männern die sie nicht attraktiv finden, jedoch Männer nett zu Frauen, die

15 Antworten

Ich kann deine Aussagen wirklich so beobachten. Ich würde auch etwas präziser argumentieren und die Situation differenzieren.

Also beim ersten Aufeinandertreffen, der Moment, wo unterbewusst entschieden wird. Da sind Frauen, die an Männern kein Interesse haben nicht unnett, sondern desinteressiert, und vieleicht weniger begeistert doch angesprochen zu werden von einem Mann den sie nicht attraktiv finden.

Bei Schüchternheit kann sogar die Zurückhaltung weiter anhalten nachdem sie angesprochen wurden.

Wir Frauen sind zu gutmütig ;) ich denke wir sind nicht nett zu Männern die wir mögen weil wir spielen wollen und unnahbar wirken wollen. Wenn wir nett zu Männern sind die wir nicht attraktiv finden ist es eher eine "freundliche Abweisung" weil es uns schwer fällt gemein zu sein und jemandem einfach so einen Korb zu geben. Also ich denke mal es gibt solche und solche Leute aber meine Meinung ist diese :p

Weil Frauen Männer, die sie nicht als attraktiv einschätzen, nicht als "ernsthaft-gefährliche" Flirtpartner oder.. überhaupt "Partner" wahrnehmen. Männer, die sie gut finden, wollen sie "erstmal darauf hin prüfen", ob sie "Frauenstress" ( Zickerei, "nicht-nett-behandeln" usw. ) aushalten! Sie "reden" ihren Helden sozusagen erstmal "schlecht". Schafft der "attraktiv eingeschätzte" Mann es dann tatsächlich trotz der von der Frau eigenhändig aufgebauten "Hürden" sich in das Bewusstsein und das Herz der Frau einzudringen! kehrt sich die Abhängigkeit um. Sie haben ihren Körper hingegeben... und jetzt hat der Mann, den sie anfangs schlecht behandelt haben.. ( oder... es nicht leicht gemacht haben sie kennenzulernen ) die Möglichkeit ihr "Hürden" aufzubauen.

Allerdings .... ist dieses "Spiel" nur eine zeitlang interessant. irgendwann wiederholt es sich nur noch und... man steht vor der Wahl immer wieder das gleiche Spiel in Varianten zu spielen oder sich auf erwachsenem Niveau eine/n "ernstnehmbare Partner/in" mit ähnlichen Einstellungen, Ansprüchen und Werten zu suchen.

Letztlich... unterscheiden sich die Frauen/ Männer, die man haben kann /kennenlernen kann nicht so stark.

Es hängt sehr viel von einem selbst ab. ( ... und... das ist eigentlich ziemlich gut so. )

Außerdem sind nicht alle Frauen so. Typenabhängig.

Bitte um Wahl als beste Antwort

Grüße

K.

P.S. Buch-Tipp : Lodovico Satana - Lob des Sexismus

Ich dachte, dieses Spiel spielt man in der Pubertät, aber da irre ich mich wohl!!!

1
@PEJAR

Nein... wir verhalten uns alle die meiste Zeit "auch" pubertär. Manche.. fallen auch zurück in ihrer Entwicklung in die Pubertät. Es ist alles "dynamisch". Wer rastet der rostet.

1

Nein, es hängt wenig von einem ab. Ich kann nicht sagen, warum ich vielleicht ein oder zwei Mal eine tolle Frau treffe und ins Gespräch komme und der Rest einfach Jauche ist. Sorry.

Aber dieses Spiel und deine Beschreibung, sind mal eine richtig genaue Beschreibung.

Das Spiel nervt irgendwann, die Art wie sich Frauen gerieren auch.

Aber cool: Fände auch mal toll, wenn eine Frau zu dem Thema was gutes sagen würde. Andere Antworten sind kognitive Offenbarungseide, oder verbaler Stuhlgang, der besser ungepostet gebliben wäre.

0
@dschinx

Ich weiß nicht, ob diese Antwort deiner Meinung etwas gutes ist, aber ich denke, Gründe für dieses "Spiel" zu kennen:

Eine Frau, die sich überhaupt nicht geniert, wird u.U. schnell als Schl**pe abgestempelt.

Frauen wird (zumindest meiner Erfahrung nach) immer wieder eingeimpft, dass viele Männer Frauen nur für Sex benutzen würden und dass man ganz vorsichtig sein müsse.

Ein paar wenige Männer drängen zu schnell und bevor man sich wirklich kennt auf Körperkontakt. Wenn frau an soeinen gerät, muss sie ja irgendwie "auf Zeit spielen". Da lohnt es sich dann auch mal zickig zu werden.

0

Weil Frauen sie dann meist als Gesprächspartner sehen (gute Freunde) + Wenn man kein großes Interesse an diesem Mann hat da hält man sich auch nicht zurück.. Zum Beispiel legt man dann ohne Bedenken die Füße auf dem Tisch ^^

Aber dann ist Frau wiederum zu Männern die Sie interessieren nicht so "nett" daher man oder bzw. ich nicht will, dass diese Person sich durch meine gegebene Anerkennung "cool" fühlt haha wie ich das besser ausdrücken soll.. aber mhm, der Mann fühlt sich dann so sicher und denk "Ah, jetzt kann sich haben" Und wenn Frau dann auf diesen Gedanken stößt wendet Sie sich etwas ab.. Ist spannender ^^

Und wie Männer denken.. Kein Schimmer, aber ich denke sie haben zu große Fantasien ;-)

Führ doch mal weiter aus, ich sehe hier Riesenlücken, die man mit Fantasie füllen kann um völlig verschiedene Stories dann zu interpretieren.

1

Mit böser Zunge würde ich sagen weil Frauen scheinheilig sind. O_o aber nneeeiiiin.

Der Mensch als Tier bevorzugt nun mal ganz Primitiv, Instinktiv den für sich perfekten Partner, JA! Fortpflanzung "großes Thema das ist". Also für die Frau z.B. ER muss groß, stark, Attraktiv etc. blabla und für den Mann z.B. SIE muss weiblich, Attraktiv, Rundungen, gebärfreudiges Becken etc. blabla haben.

Aber in der Moderne mit langen Partnerschaften und so, hat das weniger gewicht als jemand geselliges an seiner Seite zu haben, mit dem man sich versteht. Also solange Frau sich austobt und Erfahrungen sammelt, nur um nach ein paar Jahren doch zum geselligen Mann zu gehen, testen Sie schon mal was Ihr denn dann so gefallen würde. ^^

Oder Ist das einfach nur Multitasking? Ka.

Was möchtest Du wissen?