Warum ist meine mutter immer so faul!?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es ist nicht ganz einfach nachzuvollziehen, wie die Zustände genau sind. Das Ordnungsempfinden kann durchaus sehr unterschiedlich ausfallen.

Manch einer empfindet ein paar herumliegende Klamotten als total normal, der nächste kann das schon als Vorstufe zum Saustall empfinden, wenn du verstehst worauf ich hinaus will.

Was wäre, wenn du nicht da wärst? Glaubst du die Wohnung würde vollkommen versiffen, weil deine Mutter wirklich gar nichts mehr macht?

Warum deine Mutter die Lust oder Kraft nicht hat neben dem Vollzeit Job den Haushalt vorbildlich zu schmeißen, können wir hier auch nur vermuten.

Für mich klingt das nach einer Antriebsstörung, die vielerlei Ursachen haben könnte. Oftmals stecken psychische Probleme dahinter, manchmal aber auch psysische (Schmerzen, Müdigkeit etc.) und manchmal auch beides.

Auch wenn du meinst mit ihr ist alles in Ordnung, so scheint es ja nicht immer so gewesen zu sein. Man wird ja nicht plötzlich irgendwann faul und ein fauler Mensch schleppt sich sicherlich auch nicht täglich zum Vollzeitjob.

ich denke tatsächlich das mit ihrem Seelenleben was nicht stimmt. Du sagst ihr lebt alleine. Gab's eine Scheidung, vielleicht einen Sterbefall...das sind Dinge die auch Erwachsene nicht immer verkraften und ordentlich verarbeiten.

Wie sieht es finanziell aus? Könntet ihr euch denn neue Möbel, Geschirrspüler etc. mal eben so locker flockig leisten? Oder hast du dir ggf. darüber noch keine Gedanken gemacht, das da vielleicht einfach die finanzielle Lage dafür verantwortlich sein könnte, da deine Mutter so unempfänglich für die Idee ist mal eben alles neu zu kaufen, was nicht mehr tiptop ist?

Du sagst du hast mehrfach versucht mit ihr zu reden. Nun kennt dich und deine Mutter hier niemand - das heißt keiner weiß, wie ihr beide grundlegend miteinander umgeht und wie 'mal in Ruhe miteinander über das Problem sprechen'  bei euch schlussendlich aussieht.

Man muss bedenken, das wir hier natürlich auch nur deine Seite sehen können und eben nicht die Sichtweise deiner Mutter.

Kurzum - es ist schwierig hier irgendwie Partei zu ergreifen und gänzlich einzuschätzen, wie schlimm die Zustände denn wirklich sind.

Mehr als sich mit ihr zusammen zu setzen und ohne Vorwürfe oder zuviel Emotionalität ein ernsthaftes Gespräch über die Thematik führen, fällt mir da auch nicht ein.

Sollte deine Mutter psychische Probleme haben ist nicht gesagt, das sie bereit ist, darüber zu sprechen - um professionelle Hilfe müsste sie sich schon selbst bemühen - sowas kann man ja keinem aufzwingen.

Vielleicht schafft ihr es ja irgendwann mal darauf zu einigen euch an 1-2 Tagen einmal an die groben Sachen zu machen. Lass das Ersetzen defekter Dinge etc. erstmal außen vor (wie gesagt, das mag noch ganz andere Gründe haben, warum das gerade nicht geht) und konzentrier dich darauf eine gewisse Grundordnung zu erreichen, mit der es dann deiner Mutter vielleicht auch leichter fiele diese zu halten (wenn viel zu tun ist, weiß ein überforderter oder auch antriebsgestörter Mensch manchmal nicht wo am besten anfangen und unterlässt es so oft überhaupt mal anzufangen was gegen den Zustand zu tun).

Was deine Spülmittelallergie angeht - Haushaltshandschuhe und/oder Sitelbürste zum Abwaschen, sind hilfreich. Ich vertrag Spülwasser auch nicht sonderlich gut (keine direkte Allergie, aber unter diversen Umständen ruft sowas bei mir auch Ekzeme hervor) und ich habe auch keinen Geschirrspüler - das geht durchaus.

Davon andere einzuweihen (Freunde, Bekannte oder gar das Jugendamt) würde ich absehen. Das könnte im Zweifel das Verhältnis zur Mutter nur noch mehr stören. Verwandschaft allerdings wäre eine Idee, wenn es da ein entsprechend gutes Verhältnis gibt und Leute mit denen man da halbwegs im Vertrauen reden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie arbeitet Vollzeit also ist sie wohl kaum faul. Wahrscheinlich ist sie nach der Arbeit einfach zu kaputt, und vielleicht verdient sie nicht genug um zu renovieren. Setze dich mal mit ihr zusammen und rede in Ruhe (!) mit ihr. Sage ihr dass du dich nicht wohl fühlst und schlage vor dass ihr am Wochenende (wenn sie frei hat) zusammen die Wohnung aufräumt. Zu Zweit geht es schneller und kann sogar Spaß machen.... Und vielleicht könnt ihr etwas Geld sparen und davon irgendwann neue Möbel usw kaufen. Vielleicht hat sie auch andere Probleme die sie belasten weshalb sie so ist.... da hilft nur verständnisvolles Reden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 23:12

ich rede oft mit ihr, ruhig und sage ihr dass ich ihr helfe, wenn sie doch nur endlich mal ihr Zimmer aufräumt usw .. sie schreit aber nur.

0

Ich vermute ganz einfach mal, dass Deine Mutter vollkommen überfordert und vielleicht sogar ein wenig psychisch krank geworden ist :-/

Gibt es vielleicht eine Person, eine Freundin Deiner Mutter, Schwester etc. mit der Du mal reden könntest und die Deiner Mutter dann ins Gewissen redet?

Wie alt bist Du jetzt? Vielleicht kannst Du ja selber einkaufen gehen und natürlich ist Deine Mutter, mit einer Vollzeitbeschäftigung, nicht auch noch eine perfekte Hausfrau. Alles bekommt man oft nicht unter einen Hut......

Unterstütze Deine Mutter und vielleicht wäre ein Arztbesuch mal angebracht..... das kann von hier aus aber nur eine Vermutung sein. Drum such eine Person Deines Vertrauens!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 23:06

Ich bin 14 und meine Mutter gibt mir kein Geld einzukaufen, sie glaubt ich gebs für irgendwas andres aus... Ich kann mir aber nicht vorstellen dass sie krank ist, sie lacht ab und zu, hat ihren eigenen Blog und so.. das wäre komisch

1

Hey Teppichflusen

Du hast gute und hilfreiche Antworten bekommen, nur was ist mit deinem Vater, gibt es den und er wohnt nur nicht bei euch?

Du bist 14 und deine Mutter ist voll berufstätig und wenn es bei euch so aussieht, wie du das beschrieben hast, dann bitte gehe zum Jugendamt, dort wird euch beiden geholfen.

Mir scheint, du brauchst fast noch mehr Hilfe als deine Mutter. Denn du bist noch zu jung, als dass du den ganzen Haushalt (+ Hund) stemmen kannst.

Dann wären die Rollen vertauscht und dann würdest du die Position deiner Mutter einnehmen, die eigentlich für dich da sein müsste und nicht umgekehrt.

Damit wärst du heillos überfordert, auf allen Ebenen.

Also gehe zum Jugendamt und rede dort, was bei euch los ist. Vielleicht ist deine Mutter ja auch so angeschlagen, aus verschiedenen Gründen, die sie vielleicht nicht mal mit dir besprechen will und sie auch nicht kann?

.Dann wird ein Mitarbeiter von dort bei euch vorbeischauen und normalerweise sollte es eine Lösung für das Problem bei euch zuhause geben.

Was Möbel betrifft bei euch? Da gibt es auf Kleinanzeigen auch Möbel zu verschenken, die man sehr gut noch benutzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
31.10.2016, 00:55

Ich weiss aber wir haben kein Auto und könnten die nicht hierher transportieren... Dann müsste ich wahrscheinlich alleine wieder alles die Treppe hoch schieben...

0

Es kann sein dass es deiner Mutter womöglich nicht gut geht (mental vielleicht). Eine Vollzeitarbeit ist sicher anstrengend (aber da ich eine Mutter habe, die selbst Vollzeit arbeitet und es dabei noch schafft die Wohnung teils aufzuräumen, wobei jeder von uns mithilft), aber wenn sie nicht mit sich reden lässt, musst du es selbst in die Hand nehmen und putzen, wenn du dich nicht wohlfühlst. Oder mit deiner Mutter gemeinsam versuchen zu iputzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war das ähnlich. Meine Mama ist durch viele sachen die in ihrem Leben blöd gelaufen sind in eine furchtbare depression verfallen und hat sich um nix gekümmert.
Ich bin leztendlich mit 15 oder 16 ausgezogen weil ichs nicht ertragen hab und sie macht mitglerweole eine therapie. Steril wirds dort nie werden aber besser ist es auf jeden Fall geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Der eine oder andere Absatz würde die Lesbarkeit deutlich erhöhen. Habe daher nicht alles durchgelesen.

2. Wie alt bist du? Davon hängt es ab wie weitere Antworten ausfallen können bzw. Sinn ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 23:09

sorry, ich war grade etwas verägert weil ich schonwieder eine Auseinandersetzung mit ihr hatte... Ich bin 14

0

Hallo liebe TeppichFluse,  so wie ich das sehe geht es dir nicht gut. Musst dich mit Problemen,  die nur Erwachsene lösen können,  rumschlagen. 

Ich stimme dir zu,  das du mit reden bei deiner Mutter nichts mehr erreichst,  so wie du das in der und anderen Fragen schilderst. 

Eine Ferndiagnose ist immer sehr schwer zu stellen. Entweder sie hat ein Messi Syndrom,  ist psychisch sehr angeschlagen oder einfach nur faul. Ich tippe mal auf Variante 2. Sie braucht auf jeden Fall professionelle Hilfe. 

Du kannst ihr im Prinzip nur dadurch helfen indem du dich an eine Person zu der du Vertrauen hast ( Verwandtschaft,  Vertrauenslehrerin,  andere erwachsene Person in deinem Umfeld ) wendest und ihr das Problem schilderst. Notfalls kannst du dich auch an das Kindernottelefon oder an den sozial phsyschologischen Dienst ( beides für deinen Wohnort oder die nächste größere Stadt googlen) wenden und es denen erzählen. 

Zu deinen anderen neueren Fragen,  ich hatte früher einen Teddybär als Plüschtier,  ein meerschwein , Wellensittich und später eine Katze. 

Ich hoffe,  ich konnte dir ein klein wenig helfen und wünsche dir noch alles gute für eine glücklichere Zukunft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ich dachte erst, du wärst ein verwöhntes Kind, dass keinen Handschlag tut. Dann habe ich weiter gelesen.

Kann es sein, dass es deiner Mutter schlecht geht, dass sie gesundheitliche Probleme hat? Dass sie in einer fetten Depression steckt? Es ist nicht normal wie sie sich verhält, vielleicht kann sie nicht mehr und bräuchte Hilfe.

Ist sie ein Messi? Und wie kommt die am Arbeitsplatz klar, man muss doch sehen und riechen, dass sie ungepflegt lebt.

Was sagen denn Verwandte dazu oder Freunde? Oder habt ihr da keinen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 22:59

nein, messi jetzt nicht. Auf der Arbeit kommt sie soweit ganz gut zurecht, das sagt sie zumindest. Sie ist auch nicht sonderlich ungepflegt. Meine Mutter hat keine Freundinnen oder so, ich rate ihr zwar immer mal irgendwas zu machen wo man Leute kennenlernt sie lehnt aber immer ab. Unsere Familie sagt eigentlich gar nichts dazu, da sie ja nicht sehen wie es zuhause aussieht, sondern sehen uns nur mal zu weihnachten oder so

1

Ja räum einfach auf. Und wenn sie dich deshalb anschreit ruf mal beim Jugendamt an. Oder ruf vorher beim Jugendamt an, damit die sehen wies aussieht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juergen63225
30.10.2016, 23:08

Ich habe das auch gelesen .. und es scheint mir ein bedrückende Situation .. Jugendamt wahrscheinlich die Lösung, wenn alles ander nicht hilft .. wenn die Mutter wirklich total überfordert und nicht in der Lage, ihr Leben in den Griff zu bekommen.

Die andere Lösung ... ist aber echt schwer das einer 14 jährigen zu raten .. den Haushalt schritt für Schritt selber zu übernehmen, aufräumen, saubermachen, Einkaufen (dann bekommt man auch Geld und Einblick in die Finanzen und Einfluss auf die eigene Ernährung) ... hilfreich wäre ein Coach . eine Vertrauensperson, die hilft ohne einen Riesenkonflikt mit der Muter zu provozieren, womöglich die auch beim Jugendamt interveniert ....

2

Weiß ja nicht wie alt du bist, aber wenn gibt es die Möglichkeit sich ne eigene Wohnung zu suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht nimmst du dir auch wenn nicht für lange eine Haushaltshilfe? Du arbeitest doch sicher selbst wenn du kaum Zeit hast? Sonst wäre eine 3 Zimmer Wohnung doch auch alleine super leicht sauberzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil ihr etwas bedrückt oder sie die ganze Zeit an etwas denken muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 22:55

geht schon seit 6 Jahren so...

1
Kommentar von FrageAntwort8
30.10.2016, 22:59

Dann nehmt euch Hilfe...
Holt euch Berater...
Ich mache dasselbe durch :)
Meine Mutter hatte jetzt nicht so eine gute Vorgeschichte...
Sie war auch manchmal so mies drauf (konnte ich damals nicht verstehen)
Das hat mich auch aufgeregt... jetzt aber hat es sich geregelt und sie lacht mehr :D

1

Trinkt sie (heimlich)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
31.10.2016, 15:11

nein das würd ich riechen

0

Sorry zu früh abgeschickt darf ich fragen hab nicht alles durchgelesen ist dieses problem schon länger da oder erst seit kurzem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 23:07

naja, so seit 6 Jahren es wurde aber dieses Jahr schlimmer

0
Kommentar von Aliija1996
30.10.2016, 23:21

messi syndrom?

0
Kommentar von TeppichFlusen
30.10.2016, 23:53

sicher nicht...

0
Kommentar von Aliija1996
05.11.2016, 13:20

was den sonst?

0

Was möchtest Du wissen?