Warum ist gesundes Essen teuer und ungesundes Essen günstig?

7 Antworten

Das kommt dir nur so vor bzw. suchst du ja nach den Extremen was den Preis angeht. habe früher sehr oft zu ungesunden Fertigzeug, Fast Food, Softdrinks und Süßigkeiten gegriffen weil es in meinen Augen einfach schneller ging und ehrlich gesagt MEHR bezahlt dafür als jetzt wo ich täglich frisch koche (und es genauso schnell geht). Gesundes essen ist nämlich NICHT teurer als das abgepackte fertigessen mit reichlich Zucker/Fett/Geschmacksverstärkern. Zahle jetzt sogar WENIGER als früher (früher: selten unter 60 EUR für einen Einkauf für 2 Personen, teilweise sogar mehr. Jetzt: maximal 40-50 EUR für 2 Personen, eher sogar weniger und da sind dann nicht nur Lebensmittel drinnen sondern auch Getränke, Hygienezeug und Putzmittel).

Wenn du nicht kochen kannst, das kann man lernen. Gibt genug Bücher für "Anfänger" und auch das Internet ist voll mit einfachen Rezepten. Man muss es nur wollen (wer nicht will der kann es auch nicht). Und wenn du nur noch 49cent am ende der Woche hast und nix mehr zu essen zuhause dann solltest du deine Kosten noch mal überdenken und besser planen und lernen mit deinem Geld umzugehen.

Achja und von wegen Schokolade ist günstiger als Trauben: Rechne mal den Kilopreis der Schokolade hoch. Dann kommst du bei der ganz günstigen auch auf nen Kilopreis von fast 5 EUR. Also nicht wirklich teurer als Obst oder Gemüse was ja meist pro Kilo verkauft wird (Obst und Gemüse ist da sogar noch pro Kilo je nach Sorte deutlich günstiger). Beeren bekommt man übrigens auch für umsonst ;) Gerade Brommbeeren, Johannisbeeren und Himmbeeren wachsen auch wild bei uns in der Natur (muss man ggf nur etwas suchen). Da hole ich mir während der Saison auch meine Beeren her und kaufe sie gar nicht erst im Laden. Ansonsten gibs auch noch Foodsharing (nicht überall in jeder stadt) wo man kostenlos Lebensmittel abholen kann (das ist dann aber unter umständen nicht mehr 100%ig ok weil das Gemüse mal ne Delle hat o.ä., aber auf keinen Fall schlecht!). Aber auch dann sollte man kochen können und wissen wie man diese Dinge dann weiter verarbeitet (und das kann man wie gesagt lernen wenn man es denn will).

Frisch und gesund ist definitiv nicht billiger als Fertigscheiße, lol. Jedenfalls nicht in Schland...

0
@User847393829

Und ob ;) koche täglich frisch und ausgewogen ohne Fertigzeug und komme mit 20-25€ für mich allein locker hin incl Lebensmittel, Drogerie, Getränke und Hygienezeug. Daran hat sich auch 2 Jahre nach dem Kommentar nicht geändert und ich lebe in Deutschland

0
@User847393829

Nein 20-25€ pro Woche!!! Und kaufe ganz normal ein. Gemüse/Obst (fast komplett beim Bauern), Hasenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse, Saaten, Samen, Reis, pseudogetreide usw usw... Mache aber viel selbst und deswegen komme ich mit wenig hin

0
@HikoKuraiko

Ich zahl manchmal auch garnichts in einer Woche. Da kocht aber Omi für mich, deswegen komme ich mit wenig hin. Außerdem hat leider nicht jeder einen Bauern in seiner Nähe

0
@User847393829

Ich koche täglich selbst, gibt nur 1x die Woche Frühstück bei meinen Eltern und da bringe ich meine Sachen auch selbst mit (nur für Brötchen Sponsorn meine Eltern). Und auch ohne meinen Bauern brauche ich nicht mehr als eben diese paar Euro in der Woche.

0
@HikoKuraiko

Das mit meiner Oma war ein Witz, weil du schriebst, du würdest vieles selber anbauen und hättest dadurch weniger Ausgaben, was aber nicht zur Debatte stand. Wenn du selber anbaust, ist es logisch, dass du günstiger wegkommst

0
@User847393829

ich hab nicht geschrieben das ich es selbst anbaue, sondern das ich viel selber mache und nicht fertig kaufe ;) heißt im klartext ich kaufe keine fertige Suppenbrühe sondern mache die selbst (aus gekauften Dingen vom Bauern oder Gemüseresten), kaufe kein Brot sondern backe es selbst usw usw. Selber anbauen tue ich nicht

0

Ungesundes wird in größeren Mengen produziert und ist damit billiger.

Ausserdem muss Obst und Gemüse anders gelagert werden . . braucht Kühlung. . muss zügig verkauft werden bevor es gammelt. Darf nicht gequetscht werden etc.

Die Schokolade kannst du in riesigen Mengen mit Rabatt kaufen und einfach 2 Monate im Lager stehen lassen.

Allerdings ist das nur ein Eindruck. Ich dachte auch, dass ich nicht gesund essen kann weil es zu teuer ist, aber wenn man sucht findet man auch.

Ich kaufe zum Beispiel immer gefrohrenes Gemüse. Da gibt es große Packs mit guten fertig geschnittenen Mischungen für 80cent von denen man 2 Tage lang essen kann wenn man dazu z.B. Vollkornnudeln macht. Auch Reis gibt es in riesigen Säcken günstig und genau so guter Qualität im Asiashop oder sogar auf Amazon.

https://www.amazon.de/Tilda-Reis-Basmati-Bruch-Pack/dp/B016UVY6PC/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=reis+20kg&qid=1569697517&s=gateway&sr=8-2

Auch ein Sack Karotten kostet sehr wenig . . Kartoffeln sind auch sehr gesund und billig. Bei empfindlichem Obst ist es halt teuer . . das nervt mich auch : / ich mag Obst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich hab mich sehr viel damit beschäftigt.

Hab ich mich auch schon öfters gefragt, vor allem, wenn es vergleichbare Sachen sind. Kartoffelchips und andere Snacksachen, da sind echt einige, die günstigere No Name-Produkte sind und dann deutlich mehr Salz drin haben. Oder bei Süssigkeiten: die Zusammensetzung ist zwar in etwa dasselbe, aber bei den günstigeren wird (oft) mehr Zucker oder andere Süssungsmittel reingehauen. Oder bei abgepackten Fleisch- und Wurstwaren: dieselben Sachen in günstiger enthalten oft mehr Fett, haben mehr Kalorien, evtl. auch mehr Salz. Entweder man kann sich "gesundes" Essen leisten - oder man muß die ungesünderen Varianten nehmen, so kommt's mir oft vor. Liegt wohl dran, daß man beim günstiger Produzieren Inhaltsstoffe weglassen kann/muß und das dann wieder mit "mehr" an anderen Stoffen ausgleicht.

das sehe ich anders, ein Sack Kartoffeln reicht für viele Mahlzeiten und ist günstig. Du musst ja nicht die teuersten gesunden Lebensmittel mit den billigen ungesunden vergleichen.

Ich kann nicht kochen. Daher kann ich mit kartoffeln nichts anfangen.

0
@Jeshua30

Na KArtoffeln ins Wasser schmeissen wirst du noch schaffen. Oder Nudeln mit Tomatensauce schafft man auch.

1
@Sanja2

Ich kann nicht mal Kartoffeln schälen.

0
@Jeshua30

Kochen ist nicht schwer. Man muss es eigentlich nur machen... Worauf stehst du? Such dir ein einfaches Rezept im Netz und geh erstmal nach Anleitung vor. Dann kannst du schauen, was dein Geschmack dir sagt und verändere die Prozedur.

Ich gehe mittlerweile nur noch durch die Gemüse und Konservenabteilung (frischen Mais oder frische Bohnen zuzubereiten ist mir auch zu viel Arbeit) und koche freischnauze. Mir und meinen Gästen gefällt es meist.

0
@Jeshua30

Brauchst du nicht. Ordentlich abschrubben reicht. Mir schmecken die Kartoffeln so besser und sie sollen so auch gesünder sein.

0

Es gibt auch eine Menge sehr günstiges Gemüse. Beeren sind nun mal im Anbau sehr aufwendig.

Was möchtest Du wissen?