Warum heiraten Moslems oft ihre Cousinen?

14 Antworten

Dass ist, damit das Geld in der Familie bleibt! In Deutschland, A und CH heiratet man auf dem Lande zwar normalerweise nicht Cousin(e) aber sehr oft noch (Ur)großcousin(e)!

Das "Schlimme" ist nicht, das Kusin und Kusine heiraten, sondern das Schlimme daran ist, wenn diese Tradition bereits seit Generationen in einem Clan durchgeführt wird. Wenn also immer nur innerhalb des Clans geheiratet wird. Dann verstärken sich die Erbkrankheiten von Generation zu Generation immer mehr, weil keine frischen Gene dazu kommen.

Jeder anatolische Schafzüchter weiß, dass er Deckbock jährlich ausgewechselt werden muß (warum wohl?). Doch bei der menschlichen Art ist man dort nicht so zimperlich.

0

da kann man sich ja nun denken, das man bei solch einer Familienenplannung, früher oder später, bekloppt im Kopf wird. Bestimmt sind viele dieser IS Anführer und Kämpfer auch aus solchen Kombinationen entstanden. Der lange Bart ist dafür da, das man nicht sofort sieht, das die alle gleich aussehen. Eine "irre" große Familie quasi;(

Was möchtest Du wissen?