Warum hat der TÜV so wenig Ahnung vom Autofahren?

6 Antworten

Klingt eher nach ziemlicher Selbstüberschätzung. Zugegeben...Meine Prüfungen sind schon 10+ Jahre her, aber von 4 theoretischen Prüfungen habe ich 3 in Deutschland gemacht (A, C und CE) und ich konnte keine blödsinnigen Fragen finden. Lediglich welche, die mir nicht so gelegen haben. Gut, jetzt gibt's noch Videofragen....aber da weiterhin diverse Leute ihre Prüfungen bestehen, scheinen die auch kein totaler Blödsinn zu sein.

Was die Strecke angeht...

Ich habe keinen Prüfer erlebt (und es so auch nie von Freunden gehört) der überzogene Anforderungen gestellt haben, sprich die Geschwindigkeit dort ausfahren, wo es Situationsbedingt nicht möglich war. Allerdings hat ein Fahranfänger auf einer unbekannten Strecke da möglicherweise eine andere Vorstellung von machbar als ein Prüfer oder jemand mit Fahrpraxis. Dennoch muss man da durch.

Ich musste in der CE Prüfung durch eine Straße, die so eng war, dass ich gedacht habe, dass ich gleich stecken bleibe. War aber nicht so... habe mich halt nicht einschätzen können. Konnte der Prüfer, der mich da durchgeschickt hat, wohl besser.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – alle Klassen bis auf D, ex LKW Fahrerin + Handgas in Ausbil.

KFAsker 
Fragesteller
 04.04.2022, 17:50

Dann waren die Fragen und Antworten früher noch sinnvoll

0

Du bist wieder ein Paradebeispiel von einem Fahrschüler der sich absolut selbst Überschätzt. Hochnäsig, Arrogant und auch allem Anschein nach nicht gerade sehr Intelligent.
Der Fahrprüfer hat mit Sicherheit mehr Fahrpraxis und auch Berufliche Kompetenz als du sie je haben wirst.
Wie war das? Die Theoriefragen waren schon Blödsinn?

Also ich denke man sollte dir auf Grund mangelnder Intelligenz erst gar keine Fahrerlaubnis erteilen.
Tu uns allen bitte den Gefallen und verschone uns mit deinem Gesülze und deiner Ansicht für der Strassenverkehr.

Schönen Tag noch.

Ich bin mir nicht so sicher, ob die Strecke nur für Dich als Anfänger eng und unübersichtlich schien. was sagt denn Dein Fahrlehrer?

Als ich Fahranfänger war, hatte ich auch manchmal Bammel auf einigen nicht so breiten Landstraßen. Mittlerweile mit einiger Erfahrung wären die kein Problem mehr für mich.


KFAsker 
Fragesteller
 04.04.2022, 18:03

Der Fahrlehrer meint die Strecke ist nicht geeignet mit 100 zu befahren und es muss immer mit Gefahren durch unübersichtliche Ecken gerechnet werden

0

Evtl war die Straße weder eng noch unübersichtlich. Demnach hast du grundlos den Verkehr aufgehalten und gefährliche Überholmanöver provoziert.


KFAsker 
Fragesteller
 04.04.2022, 18:03

Hinter mir war keiner und ich bin 70 - 80 gefahren

0

Ich vermute, dass du sehr bald einer von denen bist, den die Feuerwehr vom Baum kratzt. Deine Selbstüberschätzung stinkt zum Himmel.