Warum haben viele so eine schreckliche Angst vor schlangen und Spinnen?

15 Antworten

Dass kommt eigentlich aus unserer früherer Zeit hervor. Wir definieren diese Tiere als giftig und gefährlich ein, dass hat unser überleben gesichert. Eigentlich haben Menschen nur vor 1 Sache Angst: Laute Geräusche.

Der Rest ist dazu gelernt, deswegen sollte man Kindern einen gewissen Respekt vor Dingen geben aber keine Angst

Phobien haben nichts mit realen Ängsten zu tun,der Satz „die machen Dir doch nix“,bringt nichts. Eine Phobie ist eine starke Angstreaktion,die den/die Betreffende völlig lähmt oder panisch macht. Ich hab jemandem mal eine Süße Plüschspinne gezeigt,(Lucas the Spider),sie hat eine Spinnenphobie,lachte zwar kurz,meinte aber,ich solle es dann weglegen,diese vielen Beine.. und diese Frau ist die mutigste,die ich kenne. Es hat vielleicht mit Kontrollverlust zu tun,ich denke,jeder kann plötzlich eine Phobie entwickeln. Fahrstühle..Flieger.. Wie gesagt,das können die dollsten Personen sein-bei einer Phobie bist Du völlig zurückgeworfen. Das Metzger oft umkippen,wenn sie selbst Bluten,soll daran liegen,daß sie durch ihren Beruf die Verbindung Blut=Tod haben. Sehen sie das eigene,bei Blutentnahme oder so,sagt das Gehirn quasi,oh,jetzt bist Du fällig. Vielleicht gibt es auch für andere Phobien Erklärungen.

Menschen haben vor dem Angst, was wir nicht kennen, oder was uns nicht ähnlich ist. Ein Tier mit 8 Beinen und mehreren Augen, was dazu auch noch behaart und winzig ist, macht uns dann natürlich dann Angst.

aber so ein Tier hat wenigstens Beine.

0
@Dahika

Das ist vollkommen subjektiv. Also für jeden anders. Für dich mag es so sein, für manche nicht. Klar sind keine Beine auch oft angsteinflößend, wenn man mal sieht wie viele Menschen Angst vor Schlangen haben.

0

Ich habe als Junge schon angst vor Spinnen, aber nur wenn diese nicht krabbeln bzw. zu groß sind.

Kleine spinnen kann ich ohne Probleme beseitigen. Aber ich habe bei "stillen" Spinnen immer die Angst dass die in dem Moment so schnell wegkrabbelt dass sie mir entwischt und sich dann versteckt.

Hi meine Liebe, ich habe weder Angst vor Schlangen, noch vor Spinnen. Das war mal anders, ich hatte mich vor Spinnen geekelt. Das ist heute vorbei, denn ich habe lange in Thailand gelebt und wurde mit so vielen Krabbeltieren konfrontiert, sodass ich heute keinerlei Probleme mehr habe, und das ist auch gut so. Mit tierisch- lieben Grüßen Renate.

Was möchtest Du wissen?