Nachts über den Friedhof schlendern...

...zur Antwort

Da geht man zur Bank und lässt das Geld zurück holen.

...zur Antwort

Du hättest besser ein großes Glas Wasser getrunken und/oder einen Sekt.

...zur Antwort

Hundehaltung in Ordnung?

Guten Tag,

ich habe da einige Fragen.

Mein Nachbar hat drei Hund (2 Hündinnen und 1 Rüden). Rasse Labrador Foxred. Er hält sie auf seinen Grundstück direkt neben Eisenbahn-Schienen. Da fährt auch stündlich ein Zug vorbei, auch Güterzüge.

Jedenfalls dort leben sie in einen Zwinger. Der Zwinger ist auch optimal mit "Höhle" wo sie sich zurückziehen können. Das Problem dabei ist das sie denn ganzen Tag nur in den Zwinger sind und nur ein paar Mal rauskommen. Da ist auch schön das zweite Problem. Die Hunde werden mehrmals täglich, egal bei welchem Temperaturen hinter einen Roller hinterhergezogen und das auch nicht weit. Das ist die einzige Möglichkeit Mal raus zu kommen. Laut meinen Erfahrungen bekommen sie auch nicht das beste Futter, immer nur Trockenfutter oder kahle Knochen, an welchen nichts mehr dran ist.

Wie man weiß sind Labradore Familienhunde. Die drei haben aber leider nicht so viel Kontakt weder zu Menschen noch zu anderen Hunden.

Die eine Hündin ist jetzt schon wieder trächtig. Es kommt einen so vor das sie fast immer trächtig ist. Ihr Brustwarzen hängen nur noch. Sie scheint auch überfordert mit ihren Welpen zu sein, fast nie geht sie zu ihnen.

Desweiteren ist es so das wenn Menschen oder andere Sachen vorbeikommen, sie anfangen zu bellen. Wenn ich vorbeikomme oder auch andere, sehe ich wie die Hunde bellen und im Zwinger hin und her laufen und springen, meistens stehen sie in der Luft sozusagen.

Auch den Tag über laufen die Hunde hin und her. Im Kreis und micksen.

Was kann man da machen?

Denn Nachbar ansprechen kann ich auch nicht, er würde mich abweisen.

Mfg

Buchleseratte

P.s. Allen ein schönes Pfingstfest😊

...zur Frage

Informiere den Tierschutz, die schauen sich das dann mal an.

...zur Antwort