Warum fällt ein Apfel ( actio=reactio)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kräfte, die gleich sind, wirken auf unterschiedliche Körper: Erde und Apfel. Du hast, denke ich, die Vorstellung, dass beide Kräfte auf den Apfel wirken und sich ausgleichen, sodass eine Gesamtkraft von Null wirkt. Das ist aber falsch. Die Kräfte wirken auf unterschiedliche Objekte und führen dazu, dass beide beschleunigt werden und zwar aufeinander zu.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterabschluss Theoretische Physik

Die beiden Kräfte Actio und Reactio greifen an verschiedenen Körpern an, es sind KEINE Gleichgewichtskräfte. Wenn du auf dem Boden stehst , wirken auf dich zwei Kräfte, die Gewichtskraft nach unten und die Kraft des Bodens auf dich nach oben. Dies sind Gleichgewichtskräfte , die Summe ist 0 und du bist in Ruhe. Aber diese beiden Kräfte haben auch nichts mit Actio und Reactio zu tun.

Erstmal sind die beiden Kraefte keineswegs gleich und zweitens, warum sollten sich zwei Objekte die sich gegeneinander anziehen nicht treffen?

Der Apfel hat eine so geringe Masse, dass die Gravitation, die aufgrund der Masse im Inneren des Apfels herrscht, im Gegensatz zu der der Erde nichts anrichten kann.

Wenn der Apfel 1 kg schwer ist zieht Die Erde den Apfel mit m.a also 9,81 Newton an? Wieviel kraft wird vom Apfel auf die Erde erzeugt?

1
@grenzenfrei0

Das kann man mithilfe des Newtonschen Gravitationsgesetzes berechnen:

http://www.elsenbruch.info/ph11\_down/Gravitation.gif

r ist der Radius der Erde - die Höhe, in der wir den Apfel halten, können wir vernachlässigen. G ist ein konstanter Faktor (die Gravitationskonstante) und und haben wir ja auch gegeben - die Massen der beiden Objekte, in dem Falle Erde und Apfel.

Einsetzen und ausrechnen. Gar kein Drama.

1

Weil m(Erde) >> m(Apfel). Ergo ist die Gewichtskraft des Apfels so geringfügig, weshalb dieser keinen Einfluss hat. Deswegen fällt der Apfel.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehre als Chemieaborant, Chemieingenieurstudium & Beruf.

Die Kraft von Erde auf Apfel und Apfel auf Erde sind gleich.

Nur ist nach der Formal F = m *a die Beschleunigung des Apfels wesentlich größer.

1

Was möchtest Du wissen?