Warum essen Asiaten nie das Eigelb?

7 Antworten

Also hier in Japan ist man das sehr gerne, sogar eher nur das Eigelb, wenn schon nur eins von beiden. Ich hätte dazu trotzdem mal eine Theorie: In Asien kursieren, wie in Deutschland auch, gewisse Wirkungen, die man Lebensmitteln zuschreibt, die sich z.T aber als falsch erwiesen haben oder zu denen Ernährungswissenschaftler ganz geteilte Meinungen haben. Karotten zum Beispiel sollen gut für die Augen sein (sind sie ja auch in gewisser Weise), in Japan sagt man das über Heidelbeeren. Von einem Einfluss von Karotten auf die Augen hat keiner je gehört. Oder Milch: Hierzulande sieht man ja zu, dass man nicht zu viel davon zu sich nimmt, weil das dick machen soll. Hier (also Japan jetzt, ich mach grade einen Studienaustausch) sind viele überzeugt, dass es ganz wichtig ist, Kindern genug davon zu geben, damit sie gesund wachsen können (obwohl es hier ja einen erhöhten Prozentsatz laktoseintoleranter Menschen geben soll).

In Japan zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Leute sehr an solchen Haushaltsweisheiten festhalten und sich selten veranlasst sehen, sich mal wirklich drüber schlau zu machen. Vieles, was bei uns als wissenschaftliche Wahrheit anerkannt ist (z.B. dass Kinder noch besser fähig sind, viel Wissen aufzunehmen und zu behalten und dass das mit dem Älterwerden nachlässt), gilt dort als reine Meinung, die ohne jede wissenschaftliche Referenz debattierbar ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass man dementsprechend auch im Netz nicht dieselbe Menge an Studien und sonstigem wissenschaftlichen Material finden würde, wenn man tatsächlich mal nachhaken wollte. Möglicherweise gibt es in gewissen Kreisen verbreitete Vorstellungen, dass im Eigelb gewisse Erreger enthalten sein könnten, die dort bis heute einfach nicht nachhaltig widerlegt worden sind.

Dass die in Asien jetzt vermehrt Milch trinken hab ich auch schon gehört! Echt schlimm, dass die sich den schwachsinn jetzt auch angewöhnen :( dabei hatten sie eine wunderbar ausgewogene Ernährung.

0
@ApfelTea

Ich glaub zwar nicht, dass die Milch das ruinieren wird ;) Aber ja, so ein paar Gewohnheiten da passen nicht so ganz in das Bild vom gesunden ostasiatischen Lifestyle. Solange die Leute weiter hundert werden, scheints aber zu passen^^

0
@ApfelTea

Diese Ultrahocherhitze H-Milch ist das überhaupt noch richtig Milch? Habe das Problem auch, das ich weg will von der Milch, auch weil die nicht gut sein soll für die Bauchspeicheldrüse u.s.w, aber was dann? Womit Haferflocken und Müsli essen? Soja Produkte bekomme ich Blähungen von. Wasser schmeckt nicht....

0

Ich habe keine Ahnung, aber eine Theorie, könnte es sein, das es sich dabei vorwiegend um buddhistisch geprägte Asiaten handelt, wenn ein Ei befruchtet ist, wächst das Küken ja erst am Eigelb (erste Nahrung für Küken) - vielleicht also um nicht so eine Art Mord zu begehen - was allerding unsinnig wäre, weil das Ei ja sowieso schon kaputt und gekocht wurde... Nein, mir fällt nichts ein - wäre aber cool ich muss also nur Asiaten suchen und könnte meine Gier nach Eigelb stillen?...
Das Eigelb ist aber auch besondern Eiweißreich (ich weiß, klingt doof...) und hat das am meisten Kalorien an so einem Ei - vielleicht auch deshalb?

Man kann und soll "Asiaten" nicht diese unhaltbare gemeinsame Eigenschaft zuordnen. Das geht Richtung Asiaten als Rasse.

Was möchtest Du wissen?