Warum dürfen Hunde nicht mit zum Bäcker rein?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hunde verlieren Haare und die fliegen umher und fallen dann auf die Lebensmittel. Tiere im Lebensmittelgeschäft ist ein nogo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht halt einfach nicht, weil das Gesetz so ist.

Jetzt stell dich mal vor, alle würden ihre Hunde mitnehmen, dann sind in so einem kleinen Laden plötzlich fünf Hund. Vielleicht markiert dann noch einer.

Es ist so, wie es ist und obwohl ich meinen Hund liebe, kann ich das sowohl aus hygienischen Gründen verstehen, als auch von der Seite, dass es andere Leute stört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserata
31.08.2016, 17:52

"Vielleicht MARKIERT dann noch einer"... Wie nett ausgedrückt :-) Das soll doch wahrscheinlich heißen, womöglich könnte ein Hund noch in ein Lebensmittelgeschäft PINKELN, oder?

1

Erstens, was die Wirkung auf andere Kunden angeht: Hunde gibt es in SOOO vielen Varianten.

Von dem Tragetaschen-Kläffer, über den verspielten Hopse-Boxer bis hin zur ruhigen Riesendogge, die mit ihrem dünnen Schwanz nur einmal freundlich zu wedeln braucht und mit einer Drehung ganze Gedecke von Kaffeetischen abräumt.

Hund können auch mal übel riechen. Hund schnuffeln und sabbern gerne am Erdboden herum, dass ist für Hunde auch vollkommen OK, für Menschen ist das aber nix.

Zweitens, es gibt klare, strenge und total sinnvolle Hygienevorschriften. Die Welt ist gefährlich. Bakterieninfektionen sind gefährlich. Hund sind einfach nicht sauber. Die meisten Menschen zwar auch nicht, aber das ist halt das Lebensrisiko, das wir eingehen müssen.

Durch eine feuchte Hundenase Kolibakterien (oder Ärgeres) an der Glasscheibe zu verschmieren, wo etwa Kinderhänder dranntatschen, dass müssen wir aber bei offen Lebensmitteln nicht noch extra zulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 13:53

Danke für diese leicht humorvolle Antwort :) Hopse Boxer kannte ich noch nicht. 

1

Hunde dürfen nun mal nicht in Räumlichkeiten, wo Lebensmittel verkauft werden. So ist das Gesetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um Hygienevorschriften.

Was ich z.B. erlebt habe und was ich echt besch... fand, war, als ich mit meiner Katze aufm Rücken (Katzenrucksack) aufm Heimweg vom Tierarzt noch schnell in Bäcker wollte, wurde ich direkt rausgeschickt, es waren keine andern Kunden im Laden.

Die Angestellte hätte gar nicht bemerkt, dass in dem Rucksack ne Katze ist, nur als ich sagte:"Guten Tag, ich hätte gerne.." miaute meine Katze kurz, da sie sehr gesprächig war, das war ihre höfliche Art auch "Hallo" zu sagen...tja, nach dem "Miau" wars aus mit Brötchen...hab mich sehr geärgert und diese Bäckerei nie mehr betreten! Obwohl ich seitdem eh ohne Mieze unterwegs bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 14:01

Ja, Katzen können ihr Mäulchen nicht halten. Die Reaktion finde ich total affig, wo du schon mal im Laden warst. In den zwei Minuten hätte sie schon nichts verseucht. Kann ich verstehen, dass du da nicht mehr einkauftst. Ich würde es genauso machen. 

3

Tiere dürfen nicht in Lebensmittelgeschäfte. Fakt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat ganz allein was mit der Hygiene Zutun! Das bestimmt nicht selbst der Bäckerladen sondern das Gesundheitsamt hat diese Regel getroffen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit Hygiene zu tun und es geht kein bisschen darum, daß der Hund Brötchen frißt. DieAuflage gilt ja nicht nur für Bäcker, sondern für alle Lebensmittelhersteller und -händler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 13:47

Ja, ich fand es nur immer schade. Hier ist im Winter eine alte Frau mit ihrem Dackel gewesen. Die hat sich nicht reingetraut und ihre Bestellung von draußen aufgegeben. Da hätte man eine Ausnahme machen können, fand ich. 

0
Kommentar von Lapushish
26.08.2016, 14:20

Eine einzelne Person kann aber nicht mal eben die Gesetze ausschalten, um mal kurz ne Ausnahme zu machen. Man weiß ja nun auch, dass es verboten ist, also kann man ohne Dackel los.

1
Kommentar von Prettylilthing
26.08.2016, 14:21

Ja und dann macht man für die alte Frau eine Ausnahme (die ja offenbar wusste das ihr Hund nicht rein darf und ihn trotzdem mit brachte) dann kommt der nächste ältere Herr, darauf folgt dann die überfordert Mama mit 2 kleinen Kindern die eine Welpen wollten und dann kommt irgendwann bei allen das Argument 'Aber der durfte auch' & dann läuft man schnell Gefahr, dass einer von den Hundebesitzern denen es nicht erlaubt wurde die ganze Sache meldet.

Das hat nichts mit menschlich sein zu tun. Wenn es erlaubt wäre hättest du zukünftig wohl 5-6 Hunde im Bäcker vor dir stehen. Einer davon bellt vielleicht, ein anderer schlabbert die Theke an, dann kanns passieren dass einer nervös ist und in den Laden pieselt. Das muss ja nicht sein.

3

Witzig ist, dass beim Bäcker die Waren hinter einer Glasscheibe liegen müssen - da dürfen Hunde also nicht in den Verkaufsraum.
Wenn ich in ein Restaurant gehe, wo der Kellner die offenen(!) Teller durch den ganzen Saal trägt, dürfen meine Hunde mitkommen.
Super Gesetz!!🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 13:51

Habe ich noch nie drüber nachgedacht :).

0
Kommentar von Achwasweissich
26.08.2016, 16:20

Auch lustig: Unser Bäcker hat ein kleines Café mit im Laden, ich darf zwar nicht mit Hund an die Theke gehen und mit ein Brötchen kaufen, ins Café mit Bedienung kann sie aber mitkommen^^ In diverse Restaurants, auch welche mit Salatbar und offener Küche hab ich sie auch schon mitgenommen, kein Problem.

0
Kommentar von FinDev
27.08.2016, 08:33

@Gingeroni: wenn wir von Bakterien auf den herumfliegenden Haaren ausgehen, dann macht das doch noch weniger Sinn.
Trägt der Kellner den zubereiteten Kram herum und es landet ein Haar auf dem Teller esse ich es roh.
Landet ein Haar hingegen VOR der Zubereitung auf einem Stück Fleisch, wird es mitgebraten und die Erreger sind tot.
Mir ist der zweite Weg wesentlich lieber.

0

Es geht um die Hygienevorschriften bei offenen Lebensmitteln, wegen Haaren und so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 13:44

Ok, an die Haare hatte ich nicht gedacht. Das macht Sinn :)

2

Hygienevorschrift, bei offener Theke und Waren. Auch so im Imbiss usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere haben nun mal nichts in einem Lebensmittelgeschäft zu suchen - das hat was mit Hygiene zu tun. Dir ist es vielleicht egal wenn Hundehaare auf dem Kuchen kleben, anderen Leuten aber nicht.

Hundehaare fliegen leider auch ohne zutun durch die Gegend, was spricht dagegen den Hund für die 3 Minuten vor der Tür anzubinden? Mach ich auch wenn meine mit zum Einkaufen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
26.08.2016, 13:49

Wenn der Laden leer ist, geht es schnell :)

0
Kommentar von Millyi
26.08.2016, 14:04

ich würde meinen hund nicht draußen anbinden, wir wohnen in einem kleinen ländlichen Bezirk, da kennt man jeden und trotzdem sind in den letzten 2 Jahre 3 hunde geklaut worden :( ich hoffe das passiert hier niemanden aber passt auf eure süßen auf ♥ :)

4

Hygienische Angelegenheit ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat was mit der Hygienebestgimmung zutun! Ausserdem muss man den Hund nicht überall mitschleifen. Anbinden vor einem Grossmarkt würde ich sie auch nicht,aber vor einem Bäcker für eine Minute,wo ich sie sogar im Auge habe ist wohl nichts gegenzusetzen,zumal ich mir oftmals bei einer grossen Runde einen Kakao To Go dort hole......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
26.08.2016, 17:12

Genau, bei  kleinen Läden, wo ich die Hunde durch die Scheibe beobachten kann, leg ich sie auch mal draußen ab und laß sie warten. Meine wären auch beleidigt, wenn sie nicht mehr mit zum Metzger dürften.  Die wissen ganz genau, daß ich da Beute mache ;)

3

weil das unhygenisch ist und weil er vielleicht ein törtchen versucht zu essen ;D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nicht, aber ihre Haare und Hautschuppen fliegen überall rum, sobald er sich kratzt, schüttelt oder bewegt. 

Hat nun jemand eine Hundeallergie und kauft sich ein Teilchen, auf dem Hundeschuppen sind, kann das ganz böse Folgen haben, ganz abgesehen davon das es ekelhaft ist, fremde Tierhaare auf seinem Essen zu haben! 

Außerdem kann man schlecht sagen "1 Minute mit Hund ist ok, länger nicht" oder willst du jedem Hund bei betreten des Ladens einen Timer mit Alarm umhängen? Oder ein Schild aufstellebn "Hunde nur wenn der Laden leer ist"? 

Was wenn du dann mit Hund im Laden bist, und ein Allergiker will auch da rein? Der kann den Laden NACH dir erst mal nicht mehr betreten, und dem Bäcker geht ein Kunde verloren. 

Hunde sollten so erzogen sein, das sie NICHT mit Fremden mitgehen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spielgeburt
27.08.2016, 14:16

Wie soll das Fell des Hundes denn AUF das ESSEN kommen? Der Hund steht nämlich auf dem Boden,nicht auf den Brötchen ;).

0

warscheinlich weil die fusseln und haare verlieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebensmittelgewerbe und Tiere. Geht. Gar. Nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InsertCoolName
26.08.2016, 14:58

außer in der Nahrungsmittelproduktion, aber das ist ein anderes Thema :P

0

Weil viele schlecht erzogene Hündchen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FinDev
27.08.2016, 08:27

Oh das ist interessant. Welcher Hubd springt denn Zech das Glas und leckt an der ausgelegten Ware?
Oder geht es um Gebell? Denn dann müssten Kinder ebenfalls verboten werden, sind ja auch viele nicht oder nur schlecht erzogen und kreischen rum.

1

Was möchtest Du wissen?