Warum bin ich so komisch, wenn mir ein Mann gefällt?

15 Antworten

Diese Diskrepanz zwischen wollen, aber nicht können, könnte aus einem mangelnden Selbstwertgefühl resultieren. Minderwertigkeitskomplexe, Versagensangst, Bindungsangst, autodepressive Grundeinstellung; das sind psychische Problematiken, die bei dir vorhanden sein könnten.

Genaueres dazu kann dir aber nur ein Psychotherapeut sagen. Such dir einen in deiner Nähe. Allerdings musst du mit langen Wartezeiten rechnen.

Sollte es dir verstärkt schlecht gehen, kannst du dich auch an den Sozialpsychiatrischen Dienst (SpD) wenden, den es in jeder größeren Stadt gibt.

Ich kann deine Männer schlecht einschätzen ohne sie zu kennen aber das einzigste was ich dir Empfehlen kann, mal mit deinem Freund oder Mann offen über deine Gefühle und Gedanken zu reden, vllt lockert das dich etwas und ansonsten rate ich dir mal vllt zum Therapeuten für ( ich weiss den genauen namen gerade nicht) Beziehungen usw. Zu gehen.
Viel Glück
PR

Hallöchen

Ich war auch nie so,wie andere Mädels waren....brauchte einige Anläufe,bis ich mal was zugelassen habe.....das war allerdings im Teenager-Alter....

Jeder Mensch ist anders gepolt von seiner Verhaltensweise her

Du leidest ja irgendwie selbst darunter,-da wird auch ein Mann,der Interesse an Dir zeigt,unsicher werden,da er Ablehnung spürt...

Du lässt die Dinge,die Du eigentlich willst nicht zu....

Damit bremst Du Dich selbst aus....

Ich weiss das aus meiner eigenen Erfahrung

Auf viele Jungs wirkte ich mit meiner Art auch arrogant...das war ich aber absolut nicht....es war nur die Angst ,mich zu öffnen,und Gefühle zuzulassen...

Setz Dich nicht selbst unter Druck....

Baue erstmal eine Verbindung her....freundschaftlich

Wenn Du Vertrauen zu einem Mann hast,dann kannst Du auch über deine

Blockaden reden....wenn der Partner verständnisvoll ist

Dann weiss er,das es nicht gegen ihn geht,und Du ihn ablehnst

Das wird schon.....lerne erstmal,auch Dich selbst zu lieben...

Das ist die wichtigste Voraussetzung...und das stärkt auch dein Selbstbewusstsein

d.h. du menst ich habe keinen Zugriff in dem Moment auf meine Gefühle und dadurch bin ich auch überfordert. Warum passiert mir das dann bei Freunden nicht oder ist da nur die Ausprägung nicht so deutlich zu sehen?

Ging es dir dann auch so, dass du vor deinen Gefühlen davon gelaufen bist?

Sprich zu konntest bis zu einem bestimmten Punkt mit dem Mann gehen aber wenn es dann ernster wurde, bekamst du Panik und bist weggelaufen.

bsp.

Mann nimmt mich in den Arm und küsst mich.

Mir hat das zwar gefallen aber ich konnte die auftretenden Gefühle nicht genießen und bin dann leicht auf Distanz zu ihm gegangen. Nur um ihm dann 2 Std. später per SMS ein HErz dann zu senden.

Kennst du so eine Verhalten?

Wenn ja... wieso verhälst du dich dann so? Weil du mit den Gefühlen nicht umgehen kannst oder?

1
@hlidebraun

Hallöchen....oh ja das kenne ich.....und damit hatte ich auch Probleme bezw.der Andere(Mann)mit mir....aber Gefühle zulassen ist ein Lernprozess....

Eine Vertrauensbasis muss erstmal vorhanden sein...so eine Art Sicherheit,das man sich selbst öffnet....dann kommt alles Andere irgendwann von ganz alleine...

Ich hab das geschafft....und ich bin mir sicher....Du wirst das auch irgendwann können und zulassen....

Meine Mama sagte früher oft zu mir...Du hast Angst vor der eigenen Courage....

da ist was dran....ich denke sie hat das richtig erkannt....

Ich hoffe,Du überwindest auch mal diese Barriere....aber Du hast es erkannt und das ist der erste Schritt in die richtige Richtung

1
@Angel1112

also kommt die Verklemmtheit daher das man mit den eigenen Gefühlen nicht umgehen kann? Daher auch die gegensätzlichen Signale die man aussendet. Wenn man überfordert ist, dann kommt die Distanz, die als Ablehnung beim Mann rüberkommt?

aber nur das Vertrauen alleine ist ja nicht das Problem warum du bzw. wir uns so verhalten oder? Weil wenn ich keine Gefühle zu einer Person habe, dann kann ich auch offener sein und brauchen kein Vertrauen, weil mich die Person nicht interessiert.

Dann ist das HAuptprobleme wirklich die fehlenden Fähigkeiten hinsichtlich des Umgangs mit meinen Gefühlen. Und das Vertrauen das ich zuerst aufbauen muss, hilft mir nur damit meine Angst händelbarer wird? Aber das Hauptproblem ist daher immer noch in mir? Also die Barriere ist daher nicht wirklich weg oder?

0
@Angel1112

Das ist ein Troll, ich würde die Zeit eher in andere Antworten investieren :) Frägt jeden Tag zehnmal das Gleiche. Einmal aus Perspektive der Frau, dann wieder des Mannes.

0

Wie wäre es, wenn du dir mal richtige Hilfe suchst?

Faszinierend, dass es immer noch Leute gibt, die auf dich reinfallen. Hast du denn nicht langsam selbst die Nase voll, immer und immer wieder das selbe zu Fragen und es nicht auf die Reihe zu bekommen?

Sprich die Frau doch einfach mal auf ihr "Problem" an, anstatt es tausendfach immer und immer wieder hier zu diskutieren.

Es gibt Leute die brauchen wirklich Rat. Ich denke diese Frau ist nur so komisch dir gegenüber, weil du einfach keine Ahnung hast und seit Monaten rumeierst. Wahrscheinlich gibt es sie schon lange nicht mehr - wenn es sie überhaupt jemals gegeben hat.

Hast du vielleicht mal schlechte Erfahrungen gemacht mit Männern, oder wurdest du seelisch verletzt? Du machst dir vielleicht auch viel zu viel Druck und Gedanken, was passieren könnte. Du musst mehr Selbstbewusstsein haben und dir selber Mut machen. Einfach lockerer werden. ;-)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen

Was möchtest Du wissen?