Waren Computerspiele (abgesehen der Grafik) früher besser/umfangreicher?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein

Da trügt die Erinnerung und zudem prägen einen natürlich die ersten Berührungen mit dem Medium.

Diese "früher war alles besser Mentalität" gibt es ja bei vielen Sachen, nicht nur bei Spielen.

Über die Jahre stumpft man ab und meint alles schon gesehen zu haben.

Ich selbst spiele seit 1989 und kann sagen, niemals waren Spiele zahlreicher und somit auch abwechslungsreicher als heute. Auch ist der Zugang heute wesentlich leichter und aus einem Hobby für Kinder und Nerds ist ein Mainstream Phänomen geworden.

Ich denke also das User die so argumentieren einfach nur des Spielens überdrüssig geworden sind und Opfer der eigenen Verklärung ihrer Jugend.

Naja, auf jeden Fall haben die Spiele - auch trotz schlechter Grafik - sehr viel mehr Spaß gemacht als heute! :-)

Woher ich das weiß:Hobby – Programmierer, EDV, ... seit den 80er :)

Genau das ist es was ich meine! Mir wird bei den aktuellen Spielen schnell langweilig, weil sie sich so leer anfühlen.

0

Ich finde auch, dass in alte Spiele mehr Liebe gesteckt wurde und damals gab es auch noch keine Lösungsbücher aus dem Internet, sodass man alles selbst herausfinden musste (z.B. Animal Crossing für die Gamecube)

Ich finde auch einen großen Teil der JRPGS von damals besser, als die von heute.

Aber einen guten Soundtrack haben auch heute noch viele Spiele, zb. Persona 5.

Früher waren Spiele was ganz besonderes. Es gab fast immer was neues was man vorher nicht kannte. Ich habe auch das Gefühl dass die Entwickler damals mehr Liebe und Herzblut in ihre Spiele steckten. Heute sind die Games alle recht ähnlich aufgebaut und es gibt kaum noch was überraschendes. Man wird dann auch gerne mal mit DLC's vollgebombt damit man noch mehr Kohle raushauen kann. Ich kann mich noch gut an die PS1 Zeiten erinnern. Mann, habe ich die Spiele geliebt. Mann, wie sehr ich die Spiele heute noch liebe. Tomb Raider, Resident Evil, Silent Hill, Dino Crisis, Spyro, Driver und GTA 2 hatte ich so krass gesuchtet! Auch zur PS2 Ära (auch Xbox, PC und Co.) gab es noch so viele tolle Spiele. Splinter-Cell, NfS: Underground 1 und 2 etc. Das waren geile Zeiten. Zur Zeit der PS3 Ära ging es dann langsam bergab. PS: Ich spreche immer von der PlayStation-Ära aber das gilt natürlich für alle Plattformen. Das habe ich nur gemacht damit ihr besser versteht zu welcher Zeit ich die Games noch richtig geliebt habe!

Ich finde bei den aktuellen spielen wird praktisch nur noch auf eine bombastische Grafik gesetzt, statt auf den Inhalt.

Da gebe ich dir komplett recht!

Heute zählt meist nur Quantität und nicht Qualität, was mit daran liegt, dass sog. Fans am liebsten 2x im Monat ein neues Spiel ihres Lieblings Franchise haben wollen und nicht auf ein vernünftiges Spiel warten können.

Was möchtest Du wissen?