War die Renaissance eine Modernisierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Diese Träger der Renaissance waren nicht zahlreich, aber es hat sie gegeben. Und Florenz hat in jeder Hinsicht Epoche geschrieben, die doppelte Buchführung erfunden, das Mäzenatentum, das Schaffen und Sammeln von Kunst eingeführt, sogar mit Amerigo Vespucci einem ganzen Kontinent den Namen verliehen. 

Aber es waren eben nur die Eliten, die so lebten, lehrten und schufen. Der allergrößte Teil der Menschen damals hatte an den Highlights der Renaissance keinen Anteil."

http://www.planet-wissen.de/geschichte/neuzeit/die\_renaissance\_das\_goldene\_zeitalter/pwiedieneueepoche100.html

Eine Modernisierung durch Rückgriff auf Erkenntnisse der Antike, die im katholisch-christlichen Abendland jahrhundertelang ausgeblendet und nur im oströmischen Reich und im arabischen Raum überliefert und weiter entwickelt wurden.

Eine Wiedergeburt

Was möchtest Du wissen?