Renaissance erklärung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Renaissance bedeutet ja auf Deutsch 'Wiedergeburt'. Und es soll eine Zeit bezeichnen, in der die Menschen sich plötzlich wieder mit allem befassten, was sie über die Kultur und Gedankenwelt der alten Griechen und Römer erfahren konnten, während man bis dahin kaum etwas über sie wusste und sich auch kaum darum kümmerte. Die alten Bauwerke der Griechen und Römer wurden oft abgerissen und die Steine in neuen Häusern verbaut, weil kein Interesse an ihnen da war.

Aber dadurch, dass vor allem die Kreuzritter aus dem Osten griechische und altrömische Buchabschriften mitbrachten, lasen die Menschen plötzlich wieder etwas über die gr. und röm. Götter und deren Politiker und Helden und Sagen. Für sie war das eine neue und faszinierende Welt, wo es nicht nur einen Gott gab, sondern viele, wo die Menschen sich viel freier bewegt und alles Mögliche erforscht hatten als in Europa im Mittelalter. Es kam in Mode, große Villen und Landhäuser so zu bauen, wie sie im alten Rom oder Griechenland ausgesehen hätten; man trug Kleider, die antik aussehen sollten; man malte Bilder von den antiken Helden und Göttern (bis dahin wurden fast nur religiöse Bilder und ein paar Porträts gemalt).

Was für die Zukunft wichtig war: man las voller Erstaunen, dass die griechischen Gelehrten z.B. glaubten, es gebe in der Welt Teilchen, die so klein seien, dass wir sie mit unseren Augen nicht erkennen könnten und dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Sonnensystems sei. Viele Forscher, die daran auch Zweifel hatten, fingen an, gegen das Verbot der katholischen Kirche, da weiter zu forschen, wo die Denker im antiken Griechenl. und Rom schon geforscht hatten und damit begann ganz langsam die Herausbildung der modernen Naturwissenschaft und damit der Grundlage der modernen Technik.

So, dies war zwar nicht kurz, aber vielleicht verstehst Du es besser als den Artikel von Wikipedia.

vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?