Wann sollte man bei einem Neuwagen die erste Inspektion machen?

11 Antworten

Hallo zusammen ..

Viele werden mich  jetzt lynchen wollen aber ich persönlich tendiere zum ersten Jahr  unabhängig  von der laufleistung..   Im heutzutage fast vollautomatisierten Produktionsprozess  eines Motors   verbleiben erfahrungsgemäss  geringe Rückstände wie Spähne oder andere  Verunreinigungen..  Wer viel mit neueren Fahrzeugen  und den ersten Flüssigkeitswechseln  zu tun hat  dürfte das bestätigen können..

Das  sagt mir meine Erfahrung und zum Beispiel das Kühlmittel abzulassen und spühlen des Kühlsystems  und das deutlich vor Ablauf der  von den Herstellern favorisierten fünf Jahren  fördert meist  heftige Verunreinigungen zutage  die sonst eventuell im Motor zur inneren korrossion führen  und damit zu Folgeschäden die leider häuffig erst nach  einigen Jahren Zutage treten..  

Das ist jedermanns eigene Entscheidung den das kostet natürlich auch Euer Geld.. Ich sage mir wenn was passieren  soll dann wenn man es am wenigsten brauchen kann .. Also mache ich alles was  ich für Nötig halte  bevor Schäden  und deren auswirkungen  eventuell deutlich höhere kosten verursachen.   Vergesst  mal solche werbewirksammen  irreführenden Begriffe  wie lebendsdauerfüllung  zb Bei Getrieben  oder Achsantrieben..  gibt das zwar in der Werbung  aber nicht in der realität.,.. Das lässt sich einfach  erklären  und beinhaltet noch nichteinmal eine lüge .. Da wird ein Agregat auf eine gewisse Laufleistung ( sagen wir mal  200  tkm ) ausgelegt  und wenn es die erreicht hat wird getauscht..  Das dieses Agregat aber unter umständen einige tausender kostet die der kunde zu bezahlen hat steht auf einem anderen Blatt Papier..

Im oder nach Ablauf des ersten jahres einen KD mit ölwechsel und Filterwechsel   genauso wie eine Getriebeölerneuerung ..  zusätzlich mit Filter wenns denn ein automatig ist   hat ausser dem Geldbeutel noch keinem geschadet..  im Gegenteil..  auch da kommen immer wieder  feine verunreinigungen ( Spähne  und Metallabriebe ) heraus was man am besten dann sehen kann wenn man das öl in einen sauberen Eimer ablässt und nach einiger absetzzeit  in den Kanister zum fachgerechten entsorgen  umfüllt..   Ein Mangnet verrät dann ob es metallische oder  nichtmangnetische  Materialien sind..  Das man solche Stoffe findet  ist durchaus nichts ungewöhnliches und keine Begründung für eventuelle Beanstandungen..

Man findet Buntmetalle  genauso wie stahl oder Aluminiumabriebe  weil diuese stoffe auch in nahezu jedem Motor verbaut sind und durch toleranzen auch etwas abgerieben  werden.,. Zusätzlich würde ich diese  natürlich in einem autorisierten Fachbetrieb  des Herstellers machen lassen.. Das Prüfspiel mit dem Eimer kann man   wer es nicht glaubt  und die Zeit hat  persönlich  beaufsichtigen.  Eine Werkstatt die Wert auf Kundenzufriedenheit legt  wird einer dahingehenden Bitte sicherlich nachkommen.

Das Hersteller vor zwanzig dreissig Jahren  den ersten KD  nach bereits einem Jahr  oder tausendfunfhindert km eingefordert haben  hatte auch seine Gründe.. Durch die vortschreitende Technik ist zwar vieles Besser insbesondere durch automatisierte Reinigungsvorgänge zB in der der Motorblock oder Zylinderkopffertigung  geworden  aber ein gewisses Restrisiko  bleibt  doch immer..

Klar  man hat ja Garantie aber wenn diese eben mal ablaüft  dann zahlt man gnadenlos selbst und das ist so manchem schon sauer aufgestossen..  Das man sich gerade bei einem Neuwagen auch um andere Dinge kümmern sollte wenn man den einige Jahre fahren und danach noch einen guten Preis bekommen will  kann gerne in einer anderen Frage beantwortet werden.. 

   Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Hallo,

dann wird es langsam Zeit. Inspektionen sind in der Regel einmal jährlich oder nach einer gewissen Kilometerleistung - je nachdem, was früher eintritt. Die Kilometerleistung zwischen den Inspektionen liegt in der Regel irgendwo zwischen 10000 km und 30000 km; kommt auf den Wagentyp an und wie er genutzt wird. Du hast ein Serviceheft, da steht alles genau drin. Wegen der Neuwagengarantie solltest Du Dich an die Termine halten.

Herzliche Grüße,

Willy

Ich würde die Inspektion jetzt einmal machen lassen, da es nach einem Jahr nicht schlecht ist, alles überprüfen zu lassen und das erste Motoröl auszutauschen. Auch für die Garantie ist es wichtig! In der Werkstätte wird dann gesagt, wann man zur nächsten Inspektion kommen soll. Das kommt auf die Marke an: manchmal nach einem Jahr / 2 Jahren oder auch noch 20.000 / 30.000 km Wenn es ein Serviceheft gibt, steht das normalerweise dort genau beschrieben.

Hallo Huntington

Das steht im Serviceheft und du solltest dich daran halten, alleine schon wegen der Garantie.

Bei unserem Auto war das erste Service nach 3 Jahren oder 30 000 Km fällig

Gruß HobbyTfz

Schau in dein Servicehaft, wann die erste Inspektion vom Hersteller vorgeschrieben ist. diese solltest du auf jeden Fall pünktlich in einer Vertragswerkstatt durchführen lassen. sonst verlierst du evtl. Garantie oder Kulanzansprüche.

Was möchtest Du wissen?