VOGEL GEFUNDEN! Was füttern? Nest? Chancen?

...komplette Frage anzeigen Vogel 1 - (Baby, Vögel, Nahrung) Vogel 2 - (Baby, Vögel, Nahrung)

7 Antworten

Ich finde so ein Fall lohnt immer noch einen Versuch. Was hat man schon zu verlieren? Ich hab mal ganz spontan meine Freundin angerufen, die ist angehende Veterinärmedizinerin mit Schwerpunkt Vogel und Reptilien und macht gerade Famulatur in der Vogelklinik. Also: Das beste wäre es, den Vogel zurück ins Nest zu legen, sofern da noch ein Nest ist und du zuordnen kannst, woher der Vogel genau kam. Wenn das nicht geht, dann kannst du versuchen, ihn von Hand aufzuziehen: Auf jeden Fall warm halten bei 35°C Also am besten ein Thermometer nebendran und die Temperatur dann halten, auch nachts, mit Rotlichtlampe oder Heizdecke oder wie auch immer. Füttern ist schwierig. In dem Alter geht feste Nahrung nicht. Da musst du Brei geben. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob du selbst Tiere hast und wenn ja wie deine Tier-Hausapotheka aussieht. Am besten wäre einen Aufzuchtbrei für Jungvögel, bekommst du bei einem Vogelkundigen Tierarzt, vielleicht füllen die dir was ab, dann kostet das auch nicht viel. Bis du sowas besorgen kannst kannst du mal probieren Haferflocken einzuweichen, aber wirklich ganz flüssig und dann mit einer Spritze ohne Kanüle (bekommt man bei jedem Tierarzt oder in der Apotheke umsonst) und dann in den Schnabel. Wenn es dem Vogel besser geht, dann wird er vielleicht anfangen zu sperren, ansonsten musst du den Schnabel vorsichtig öffnen und den Brei eingeben. Aber hier ist Vorsicht geboten: Wenn der Brei in die Luftröhre gerät, dann stirbt der Vogel sofort. Also sollte er schon selbst schlucken können. Die einfachste Alternative wäre ganz einfach Zuckerwasser, falls du keine Haferflocken im Haus hast. Also einfach etwas Zucker in Wasser auflösen und auch mit Spritze in den Schnabel geben, falls du keine daheim hast, probiers mit einem kleinen Kaffeelöffel, Spritze wäre schon am besten. Alles was du in den Vogel gibst sollte vorher angewärmt werden. Natürlich nicht zu heiß, aber viel Energie geht verloren, wenn der Körper das Futter erstmal auf Körpertemperatur erwärmen muss. Wenn du aus der Spritze fütterst, dann einfach Wasser so heiß wie es aus der Leitung kommt in eine kleine Tasse und die Spritze für eine Minute reinstellen. Meine Freundin meinte, dass bei komplett unbefiederten Vögeln mit geschlossenen Augen (unter 7 Tage alt) die Wahrscheinlichkeit, dass man sie über den Berg kriegt bei etwa 10% liegt. Also nicht enttäuscht sein, wenns nicht klappt, aber probieren würde ich es.

Einen Versuch ist es wert, ich drück dir die Daumen!

Vielen Dank, für die vielen Infos und Tipps.. Leider ist es eben gestorben kurz bevor ich ihn füttern wollte.. Ich hatte mal meinen Cousin angerufen der hat mir empfohlen ein gekochtest ei zsm mit Wasser zu pürieren und mit einer Pipette zu futtern... Wollte ihm gerade was geben, da hat er den Kopf fallen gelassen und war tot ... :'( hätte ihm Gern geholfen aber was soll ich machen..

Naja nochmal vielen dank, war echt Spitze!

MfG DeeCee

1
@DeeCeeForce

Aber du hast es wenigstens versucht, dass die Chancen nicht gut standen war ja leider klar. Bei so jungen Vögeln ist das echt schwer und vielleicht hatte er durch den Sturz auf den Gehweg auch innere Verletzungen.

0

Ich glaube den groszubekommen wird sehr sehr schwer so klein wie er noch ist... Auf jeden Fall Rotlicht, aber nicht zu nah es soll ja auch nicht zu heiss sein... und morgen würde ich an deiner Stelle zu einem Tierartz mit ihm gehen oder nach einer Vogel-/Wildtierauffangstation suchen und dorthin gehen...

Aber wie gesagt ich glaube er hat wenig Chanchen.. und was es für einer ist, find ich schwer zu sagen dein Foto zeigt ja auch seine größe nicht.. oder die Eierschale daran könnte man auch erkennen welche Art es ist, aber davon lag nichts da sodass du die farbe und das muster weisst oder?

Ich hab auch mal einen gefunden.. Charlie.. ya auf jedenfall aben ihn welche zum Tierheim gebracht, Mutter hatte ihn verstossen

sieht nach einer amsel aus...

vermutlich von einem kuckuck aus dem nest geworfen...

der rest siehe antnschnobe

Vielen Dank, aber er ist eben gestorben...

0

Was es für ein Vogel ist weiß ich nicht. Ich würde ihn versuchen zu Pflegen und auf zu bauen. Draußen wird er wohl sonst kaum Chancen haben,da er noch sehr klein ist. Mit Vogelfutter,Regenwürmern.

Vogelfutter darf er nicht bekommen, das ist zu hart. Regenwürmer oder Mücken.

0
@Baumaus

Ok,das mit dem Vogelfutter wusste ich nicht :o Dann natürich nicht.

0
@Baumaus

Naja, Regenwürmer oder Mücken aber eigentlich auch nur vorverdaut. Bekommt er ja von den Eltern aus dem Kropf, das ist dann schon eine Art Brei. Einen Regenwurm in diesen Winzling bekommen ist völlig aussichtslos und nicht sinnvoll.

0

Zuerst einmal Klasse das du nicht achtlos an dem kleinen Geschöpf vorbei gegangen bist.Und natürlich es lohnt sich immer zu helfen. Aber amch dir bitte nicht allzuviel Hoffnung.Vermutlich wurde das kleine von einer Elster aus dem Nest geraubt und sie hat es fallen lassen wie das andere auch. Ruf mal beim Tierarzt an der weiß eher was zu tun ist.Wärme ihn Baue ein Nest.Ein paar Lappen sind ein Anfang.Das kleine rein.Rotlichlampe ist nicht schlecht.Aber bitte nicht direkt darüber. Und das Tierchen braucht Wasser.Mit einer Pipette oder einer Plastikspritze.Aber bitte nur einen Tropfen.So ein Vogelmagen ist klein. Ich wünsche dir viel Glück.Aber sei nicht traurig wenn es nicht klappt.Das ist die Natur was da passiert ist.Und die Natur kann grausam sein

Bei der Menge geht es erstmal gar nicht um die Größe des Magens, sondern um das Fassungsvermögen des Kropfs. Der ist sehr elastisch. Er sollte gut gefüllt sein, aber nicht zu prall. Man sieht das bei diesen nackten Vögeln ja zum Glück ganz gut.

0

Was möchtest Du wissen?