VHS-Recorder mit TV-HDMI Eingang verbinden

4 Antworten

Das geht per Adapter alleine nicht, weil Du zusätzlich ein Gerät zur Signalkonvertierung Analog->Digital benötigst. Sowas gibt es etwa bei Amazon:

http://www.amazon.de/Ligawo-%C2%AE-Scart-Konverter-Unterst%C3%BCtzung/dp/B008U7MRFG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395667180&sr=8-1&keywords=hdmi+scart+adapter

Wie gesagt, auch heutige Fernseher besitzen zumeist wenigstens einen analogen Anschluss. Der kann dann mittels Adapter für SCART-Quellen genutzt werden, sofern das Quellgerät RGB oder wenigstens FBAS Signale ausgibt.

1
@nachtlicht1978

Uh-uh. Analog-Video und dann noch über Composite? Auf einem HD-TV? Da schaue ich ja lieber Homekino auf dem 7"-Monitor der Videokamera, für die der RGB-Eingang seinerzeit mal gedacht war... ;-)

0
@FordPrefect

Uh-uh. Die meisten heute verkauften LED TVs verfügen nachwievor über SCART Anschlüsse. Auch Componente oder als RCA ausgeführte RGB Anschlüsse sind vielerorts vertreten.

Composite war nur eine (!) Alternative, falls gar nichts mehr geht (was in der Regel wie bereits beschrieben ja nicht der Fall ist).

1

Schließe den Recorder mittels SCART Kabel einfach an den SCART-Anschluss Deines Fernsehers an.

Mir ist kein Fernseher bekannt, der nicht wenigstens einen analogen Eingang (wie z.B. SCART) besitzt.

Wenn dir das nicht bekannt ist, bedeutet es ja noch lange nicht, dass es sowas nicht gibt ..... das gibt es sogar sehr häufig!

0

Au contraire. Bei den meisten LED-TV mit integrierten Tunern gibt es schon lange keine SCART-Anschlüsse mehr, nur HDMI.

0
@FordPrefect

So so, bei den meisten....aha...

Dann nenne mir doch mal ein paar Modelle der gängigen Marken. Bitte keine Exoten. Im übrigen schrieb ich allgeinem von "analogen Anschlüssen", gell?

Welche "meisten" Fernseher haben keinen einzigen analogen Anschluß?

Ich bin gespannt.

0
@nachtlicht1978

Die Rede war zwar von SCART, aber OK. Composite zählt natürlich auch als Analog, ist aber qualitativ grottenschlecht, und zudem braucht man dann ja auch mindestens einen Adapter auf SCART (zubehörseitig). Alle aktuellen Samsung-TVs haben AFAIR keine herkömmliche SCART-Buchse mehr, sondern dafür einen JackScart-Anschluss, an den wiederum nur ein Samsung-spezifischer Adapter passt. Etliche Modelle haben nicht mal den. Ähnlich verhält es sich bei Modellen von Loewe - auch da gibt es - wenn überhaupt - nur MiniScart Anschlüsse, die ohne den Loewe-eigenen Adapter unbrauchbar sind (proprietäre Belegung). Und der Adapter kann zwar online nachbestellt werden, ist aber m.W. gar nicht lieferbar. Sony-Monitore: Die Bravias haben m.W. tatsächlich noch alle einen vollen 21-Port SCART Anschluss. Nur wie lange noch? Letztlich ist SCART nur eine von den Franzosen seinerzeit als Abgrenzung erfundene Steckertechnik aus den 70er Jahren und durch das Aussterben analoger Techniken obsolet geworden.

0
@FordPrefect

Noch mehr Unsinn macht die Sache nicht besser.

Auch aktuellste 2013er Modelle von SAMSUNG besitzen anloge Anschlüsse. Darunter auch echte SCART Anschlüsse.

z. B:

http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201303/20130316093517079/%5BDEU%5DX12DVBEUF-0313.pdf

(in der BDA mit EXT bezeichnet)

Bei mit Hersteller-Spezifischen SCART-Anschlüssen versehene Geräten liegt in aller Regel ein Adapter zur Verwendung von Standard-SCART-Steckern bei.

Auch bei LOEWE sind noch SCART-Anschlüsse vorhanden. Die gesamte Connect ID Serie ist noch mit SCART-Anschlüssen versehen.

0
@nachtlicht1978

Witzig. Du soltest Deinen eigenen Link mal genauer lesen. Das ist gerade kein SCART-, sondern ein Audio-Link-Anschluss für analogen DolbySurroundSound. Schau Dir mal den Belegungsplan (in ebendiesem Link) genauer an. Der ConnectID hat keine 21-pol SCART-Buchse, sondern (wie ich bereits schrieb) erlaubt den Anschluss von analogen Endgeräten nur via Adapter (in diesem Fall auf Euro-AV).

0
@FordPrefect

Ups, stimmt.. Verguckt.

Er verfügt über einen Mini-SCART Anschluss. Aber auch S-VIDEO (auch dafür gibt es Adapter im Handel für wenige Euro). Im übrigen ist auch der Mini-SCART Anschluss voll beschaltet (21 polig). Quelle: Bedienungsanleitung Seite 144.

Und nun? Es besteht also durchaus die Möglichkeit SCART-Geräte anzuschließen. Ich denke im Übrigen LOEWE ist aufgrund der geringen Marktdurchdringung im Vergleich zu SAMSUNG zu vernachlässigen.

Und die SAMSUNG Geräte sparste aus? Die haben einen solchen Anschluss.

Ich fragte im Übrigen, nach Geräten, die keinen (!) Anschluss besitzen. Bislang wurde mir noch kein Modell genannt.

Ich warte....

0
@nachtlicht1978

Die meisten LED-Geräte haben noch analoge Eingänge, entweder in Form von Cinch-Eingängen (RGB, Y-Pb-Pr, Composite) oder Scart-Eingängen,
wobei am Scart-Pin 19/20 auch nur ein Composite-Signal anliegt. Composite kann also nicht qualitativ schlechter sein, als Scart, weil es einfach das Gleiche ist.

Der meistgekaufte Hersteller (Samsung) löst das Platz-Problem in flachen Gehäusen mit einer mitgelieferten Kabel-Peitsche, die auf der einen Seite einen speziellen Samsung-Stecker hat und auf der anderen eine Scart-Buchse.
Viele Käufer wissen damit nichts anzufangen und werfen dieses Teil weg oder vergessen es schlichtweg in der Verpackung und müssen es bei Bedarf dann nachkaufen:
http://www.amazon.de/Hama-Adapter-für-Samsung-Scart-Stecker/dp/B002XLRC82/ref

Das Problem an Eurer Diskussion ist aus meiner Sicht nur eins:
Der eine meint explizit EINGEBAUTE Scartanschlüsse, der andere meint die Möglichkeit, (analoge) Geräte mit Scart-Buchsen am TV anzuschliessen. Somit habt ihr beide recht.

0
@JoGerman

Die meisten LED-Geräte haben noch analoge Eingänge, entweder in Form von Cinch-Eingängen (RGB, Y-Pb-Pr, Composite) oder Scart-Eingängen, wobei am Scart-Pin 19/20 auch nur ein Composite-Signal anliegt. Composite kann also nicht qualitativ schlechter sein, als Scart, weil es einfach das Gleiche ist.

Das ist natürlich so nicht korrekt.

Über SCART sind die allermeisten Fernseher gemäß EN50049 in der Lage auf den Pins 7,11 und 15 (zzgl. die dazugehörigen Massepins) RGB zu verarbeiten. RGB ist bei SCART die Haupt-Signalart, welche Verwendung findet.

Ausschließlich mit Composite beschaltete SCART-Anschlüsse gibt es quasi gar nicht (außer bei irgendwelchen Uralt-VCRs).

0

Was möchtest Du wissen?