Die Immobilienpreise sind ja mittlerweile schon 30+km von Städten nicht mehr Preiswert.

Doch, sind sie. Sie sind ihren Preis wert - solange es genügend Nachfrage gibt.

Wann wird sich ein Alter Zustand vielleicht wieder eingliedern

Gar nicht. Die Immobilienpreise werden ihre Steigerungsraten zwar abflachen, aber billiger wird es nicht. Nur langsamer teurer. Nur durch massiven Neubau lässt sich der Markt beruhigen.

...zur Antwort
Wenn die Afd jede Umfrage haushoch gewinnt

Wer behauptet denn sowas? Die hier gefühlt minütlich eingestellten Umfragen zum Wahlverhalten werden mehr oder weniger von den immer gleichen Trollen beantwortet. Realistisch liegt das Wählerpotential der AfD bei etwa 10 bis 11 Prozent. Und das war's dann auch.

...zur Antwort

Alleine die Tatsache, dass jemand mit einem angeblichen IQ von 148 nicht in der Lage sein sollte, sich zielführendere Methoden oder Plattformen zu suchen, die ihm bei seiner Problematik helfen, spricht doch Bände.

...zur Antwort
Ich habe das Gefühl,

Das mag sein, aber dein Gefühl trügt dich.

dass Deutschland in vielerlei Belangen

Möglich.

(Rentensystem, Gehälter für Hochqualifizierte) nur noch Mittelmaß ist.

Das Rentensystem ist wohl kaum ein Kriterium für die Einschätzung der Lage des Landes. Dass das umlagebasierte Rentensystem eines er stabilsten überhaupt ist, ist Fakt. Allerdings trifft das nur auf die tatsache zu, dass Renten gezahlt werden, nicht auf deren Höhen. Die beruhen auf der Rentenformel, weche zwingend einen Ausgleich zwischen den Belastungen der Einzahler und den Leistungserwartungen der Bezieher treffen muss. Wer heute nach 45 Jahren in Rente geht und durchgehen beschäftigt war (Eckrentner) erhält gut € 1.500.-- Rente und zwar lebenslang. Hat er mehr eingezahlt, entsprechend höher, falls weniger, entsprechend geringer. Bekommt jemand nur eine sehr niedrige oder gar keine Rente, hat er Anspruch auf Grundsicherung.

Und Hochqualifizierte erhalten sehr wohl Spitzengehälter, nur kann man sicher in anderen Ländern höhere Gehälter vereinbaren - genießt dafür dort aber andere Einschränkungen (nicht zuletzt keinen oder nur einen sehr geringen Kündigungsschutz, etc.pp).

Davon abgesehen ist auch die Frage, was für "Hochqualifizierte" mit niedrigen Gehälrern das nun sein sollen.

Die Rente ist super schlecht,

Nein.

Bildung nähert sich auch immer weiter dem amerikanischen Niveau an.

Das ist zwar nicht völlig falsch, blendet aber aus, dass D in vielen technologischen Feldern (u.a. Grundlagenforschung) weltweit führend ist. Was man u.a. auch in der Zahl der Patentanmeldungen sehen kann. Dass es an vielen Stellen dringenden Verbesserungsbedarf geht, steht dem nicht entgegen.

...zur Antwort
ich habe mein konto nicht gedeckt gehabt

Das kann vorkommen, aber dann darf man eben keine Lastschriften einreichen lassen.

jetzt kann ich keine zahlungen mehr tätigen und paypal möchte, dass ich eine neue zahlungsmöglichkeit angebe.

Dann wirst du das eben tun müssen, oder PP nicht mehr nutzen können. Es zwingt dich doch niemand, via PP zu bezahlen.

anstatt zu kommunizieren, was das problem ist.

Das Problem ist vermutlich, dass bei Lastschriftrückgabe die Bezahlung per Abbuchung wohl erst wieder möglich ist, wenn mindestens eine weitere Zahlmethode hinterlegt und auch erfolgreich genutzt wurde. Damit schützt sich PP als Zahlungsdienstleister eben vor künftigen Kosten. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass man damit Nutzer herausfiltert, die sich widerrechtlich minderjährig mit gefälscten Angaben ein Konto erschlichen haben. Die werden dann lebenslang gesperrt, und können PP somit nie wieder nutzen.

...zur Antwort
Werden sich andere muslimische Länder mit Palästina verbünden?

Nein. Das Leben der Zivilbevölkerung hat in diesem Konflikt noch nie irgendjemand interessiert.

israel geht zu weit !

Nein.

Kenne viele Kollegen die sagen wenn es so weiter4 geht die fliegen nach Israel und hauen die Leute kaputt

Blafasel.

Verbünden sich die islamischen Länder?

Nein.

Wenn alle muslimischen Länder Zusammenhalt dann ist Israel Geschichte

Quatsch.

...zur Antwort
ich hab heute einen brief von finanzamt für eine kostenpflichtige Zwangsvollstreckung für die nicht gezahlte uvg bekommen in höhe von ca.3000€

Aus welchem Zeitraum stammen diese eingeforderten Unterhaltsvorschüsse?

ich war zu den zeitpunkt arbeitslos und habe den jugendamt auch bescheid gegeben

Das ist aber kein Grund, warum das Jugendamt diese Leistungen nicht zu einem späteren Zeitpunkt zurückfordern könnte - es sei denn, sie wären bereits verjährt. Der Unterhaltsverpflichtete bleibt auch bei Leistung von Unterhaltsvorschüssen durch das Jugendamt grundsätzlich erstattungspflichtig.

ich habe das jugendamt mehrmals gefragt ob ich das geld zurück zahlen muss wenn ich nicht leistungsfähig bin

Dem ist auch so.

ich habe schon mehrmals an das finanzamt geschrieben und bewiesen das ich zu diesen Zeitpunkt kein einkommen hatte

Das ist aber doch gar nicht die Frage, sondern vielmehr, ob du jetzt leistungsfähig bist. Und das scheint hier der Fall zu sein, weswegen das Jugendamt die Rückzahlung einfordert - und zwar ggfs. mit Hilfe von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.

...zur Antwort

Hier haben entweder alle Genehmigungsbehörden geschlafen, oder ein erheblicher Teil der Baumaßnahme wurde nie ordnungsgemäß per Bauantrag überhaupt zur Genehmigung eingereicht. Die gegenwärtige Situation emtspricht nicht geltendem Recht, und macht einen Verkauf ohne vorige amtliche Klärung zwischen den Eigentümern der beteiligten Grundstücke / Flurnummern faktisch unmöglich. Es ist schwer zu glauben, wie ein Vermessungsbüro eine solche Grundstückgrenze überhaupt einmessen, geschweige denn amtlich kartieren konnte.

M.E. muss hier ein Anwalt (bzw. eher mehrere, denn das tangiert Bau- und Verwaltungsrecht) eingeschaltet werden, denn entweder muss der Verlauf der Grenze geändert, oder aber die Teilung der Baulast aufgehoben und eine Vereinigungsbauslast (wieder) hergestellt werden. Anders würde m.E. zwingend eine Rückbauverfügung für die Balkone des rechten Hausteils ausgesprochen werden müssen. Da derartige Prozesse eine Laufzeit von Jahrzehnten haben können, macht das das Objekt faktisch unverkäuflich.

...zur Antwort
Nun starb mein Vater 1993 und wir haben nichts geerbt,weil wir keine Kenntnis vom Testament erhalten haben.

Das ist unlogisch. Ob ein Testament vorlag oder nicht, ändert per se nichts an den gesetzlichen Pflichtteilsansprüchen. Das ist ja der Sinn eines Pflichtteils. Aber den muss man eben auch einfordern.

Jetzt ist die besagte 2.Ehefrau ins Pflegeheim gekommen.

Das mus euch nicht kümmern. Ihr steht zur Stiefmutter in keinerlei verwandtschaftlichem Verhältnis.

Wenn sie nun versterben sollte,sind wir dann Erbbegrechtigt?

Nein.

Pflichtteil?

Nein.

Ihr hättet Pflichtteilsansprüche auf das Erbe eures Vaters anmelden könnnen, aber das binnen 3 Jahren nach dessen Todesfall (siehe § 2317 Abs.1 BGB). Wenn dies bei Kenntnis des Ablebens versäumt wurde, sind die Ansprüche verjährt (§ 195 BGB).

...zur Antwort

Sofern es sich um eine Zentralfeuerungsanlage handlt, muss tatsächlich nur die Technik der Wärmeerzeugung ausgetauscht werden- was aber schon aufwendig genug ist. Aber wenigstens muss man keine zusätzlichen Leitungen quer durch das Objekt ziehen.

...zur Antwort

Ausfahrt versperrt, was tun?

Hi,

wir sind gerade am bauen in unserem Vorgarten. Hoftor und Gartenzaun sind weggekommen und das Pflaster der Einfahrt kommt auch neu.

Auf dem Nachbargrundstück direkt gegenüber von uns wird gerade neu gebaut. Gestern Nachmittag kam eine Materiallieferung für den Nachbarbau. Der Lieferant hat das Material auf der Straße DIREKT vor unserer Hofeinfahrt abgesetzt. Um das Material herum ist eine Absperrung gesetzt. Wir kommen jetzt weder rein noch raus.

Ich bin gestern erst Nachhause gekommen als schon so gut wie alles abgeladen war. Ich habe den LKW-Fahrer angesprochen, was der Unsinn denn soll und gesagt, dass er das Material sofort wieder entfernen soll. Angeblich liegt eine Genehmigung samt beantragter halbseitiger Sperrung der Straße vor, dementsprechend hat er sich geweigert das Material zu entfernen.

Bei der Stadt habe ich gestern niemanden mehr erreicht, heute ist Feiertag. Der Bauherr ist ebenfalls nicht zu erreichen.

Zum Glück habe ich morgen frei, denn mit dem Auto komme ich aus der Einfahrt nicht raus...

Allerdings bekomme ich morgen eine Lieferung für unser Bauvorhaben, Material für die neue Einfahrt, was so definitiv nicht angeliefert werden kann.

Was soll ich nun machen? Bei der Stadt erreiche ich heute niemanden. Anzeige bei der Polizei? Material entfernen lassen?

Kann es denn tatsächlich sein, dass für sowas eine Genehmigung vorliegt? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das ist doch ein schlechter Scherz!

...zur Frage

Grundsätzlich ist zu prüfen, ob die Genehmigungsbehörde hier einen Fehler begangen hat oder nicht. Sofern die für euer Grundstück eingetragene Zufahrt jedoch an einem anderen Ort sich ursprünglich befand, und die Verlegung nie ordentlich beantragt und genehmigt wurde, dann ist das euer eigenes Verschulden.

Um zunächst erstmal das Fahrzeug wieder vom Grundstück zu bekommen, muss die Polizei hinzugezogen werden, um eine entsprechende Lösung zu finden.

...zur Antwort
ich habe momentan Schulden in Höhe von 6000€ ( Krankenkasse der größte Teil, Rundfunkbeiträge)

Die kann man nur ansammeln, wenn man sich monatelang bewusst um nichts kümmert.

Jetzt habe ich einen neuen Job einen unbefristeten Arbeitsvertrag

OK.

und einen relativ guten Stundenlohn der fast 3 € über dem Mindestlohn liegt

Was soll daran gut sein? Das sind dann als Alleinstehende/r gerade mal etwa € 1.490.-- netto/mtl.

Ich bräuchte einen Kredit in Höhe von 7000€ damit ich alle meine Schulden zahle und meine neue Arbeitsstelle nicht mitbekommt( aufgrund der lohnpfändung) das ich schulden habe.

Keine Chance. Da du dich bis 11/2021 noch in der Probezeit befindest und somit kein verlässliches Nettoeinkommen vorhanden ist, wird dir die Bank auch keinen Kredit gewähren, höchstens einen Dispo. Und auch den nur, nachdem die entsprechenden Gehaltszahlungen dort eingegangen sind.

Und dann monatlich zu fairen Konditionen meinen Kredit anzahlen von z.b 170€ auf 72 Monate.

Dazu brauchst du keinen weiteren Kredit (den du ohnehin nicht bekämst), sondern nur vernünftige Ratenzahlungen mit den Gläubigern, allen voran der KK. Also melde dich dort und verhandle vernünftig.

...zur Antwort