Verbraucht ein Netzteil Strom, wenn es ohne Endabnehmer angeschlossen ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es verbraucht immer etwas Strom (auch wenn kein Akku angeschlossen ist), aber die Verbrauchskosten wären nur wenige Euro im Jahr. Und: jede Nutzung verringert die Lebensdauer der angeschlossenen Geräte.

Woher ich das weiß:Hobby – Die Nummer "1" bei GF in dieser Rubrik

Strom wird nicht verbraucht

0

Es hängt davon ab, ob es ein konventionelles oder ein modernes getaktetes Ladegerät ist. Strom brauchen beide auch im reinen Leerlauf, ein modernes Gerät nur viel weniger.

Wenn es z. B. ein Gerät entsprechend Effizienz-Klasse: Energy Star Level 5 (GreenHeart) ist, wie z. B. das Sony Ericsson EP800 dann hat es einen Verbrauch im Ruhezustand: <30 mW was sich bei 24 Stunden Dauerbetrieb über 365 Tage mit 0,263 kWh = ca. 7 Cent auswirkt.

Bei konventionellen Geräten kann das erheblich mehr sein.

Eine reine Anschlussleitung ohne irgend einem Adapter daran hat natürlich keinen Stand-By Verbrauch, wenn sie eingesteckt bleibt.

Das Netzteil bekommt keinen Schaden, aber es verbraucht trotzdem Strom. Frag nicht warum :D weiß ich auch nicht. Kam in den Nachrichten.

Netzteil RAUS. Dann verbraucht es weder Strom, noch nimmt es Schaden.

Das heißt also er verbraucht Strom?

Ich denke an eine Verlängerung mit etwa 4 oder mehreren Steckdosen, welche man dann alle einzeln schalten kann... DAS muss aber dann wirklich reichen, denn ich habe keine Lust immer alle Netzteile einzeln reinzustecken und rauszuziehen

0
@SYSCrashTV

Eine Steckdosenleiste mit einem Schalter erfüllt natürlich genau den gleichen Zweck (wie ausstecken).

0
@Sorbas48

Ja, das ist doch klar. Darauf muss man nicht mehr explizit eingehen. AUS, ist AUS!!

0

Was möchtest Du wissen?