Vegetarisch essen ohne Gemüse?

11 Antworten

1. Du hast es eine Woche ausprobiert?

Isst du jeden Tag Fleisch, oder was??

2. Mit 17 wächst du wahrscheinlich noch etwas, entwickelst dich so oder so noch, weshalb du vorerst nichts wichtiges weglassen solltest.

3. Ohne Gemüse Vegetarier zu sein ist wie ein Auto ohne Reifen.

4. In Fleisch sind weniger Vitamine als mehr Proteine...

Deine Ernährung musst du nach und nach umstellen, wenn du wirklich so oft Fleisch ist, versuche es erst einmal nur zwei mal die Woche, dann nur einmal, dann nur noch einmal im Monat... Und dann kannst du auf Fleisch verzichten.

Das geht allerdings nicht ohne Gemüse, damit wirst du dich anfreunden müssen.

Ansonsten finde ich dein Vorhaben sehr gut und wünsche dir viel Erfolg dabei.

Fleisch ist nicht wichtig, das ist einfach nur ungesund und lässt viele  Tiere auf grausamste Weise sterben!

0
@norgevfbtennis

Fleisch ist sehr gesund. z.b Fischfleisch enthällt Vitamin D, B12 und Omega3 Fettsäuren.... solltest dich mal mit dem Thema ernährung und essentiellen Nährstoffen beschäftigen.

2
@wickedsick05

Omega 3 gibts auch durch geschroteten Leinsamen .Auch  andere Nüsse und Samen sind voll davon .

0

Ich bin deiner Meinung und selber Vegetarier. Allerdings hat es sich der Mensch von anfang an angewöhnt, tiere zu jagen, weshalb wir heute Fleisch benötigen. hierfür gibt es Tabletten...

0

Okay vielen Dank für deine Antwort!!

0

Ich konnte damals auch keine Gemüse essen (außer Karotten nur nicht gekochte und Gurken, nur keine Sauergurken). Ich war damals noch über 10 Jahre vegetarierin. Ich begann bewusst vegetarisch zu werden, ab der 4. Klasse oder so =) Nur damals kannte ich mich auch nicht so aus. zB. Tofu hab ich erst viel später "Kennengelernt" aber bin mir nicht sicher ob des wirklich wie "hilft" das Tofu. Und die Zeit war superschwer keine Gemüse und kein Fleisch zu essen und manches Obst konnt ich auch damals nicht essen, und des war seeeehr schlimm dann in der Schule beim Kochen und gemeinsamem Essen. Oder bei ner Freundin am Esstisch mit ihrer Familie, oder daheim mit Verwandten oder bei Verwandten.

Und wo ich noch vegetarierin war, hab ich dann vom Kräuterhaus (Sankt Bernhard oder so) so Gemüsekapseln eingenommen ca. 2-3 x am Tag oder wie des war. Und des kam dann sofort spürbar in mein Gedächtnis rein, mir ist sozusagen was wie "aufgewacht". Damals hat mir Gemüse auch nicht geschmeckt und konnte auch nicht essen... Des hat aber auch einwenig gedauert bis ich das erste geschluckt bekommen hab, danach rochte es so etwas nach Gemüsenmischmasch (xD) aber ging dann wieder weg war auch nur ne kurze zeit, wenige sekunden wo des so roch.
Ich fand die Kapseln gut dass ich des ausprobiert hab. Kannst ja auch mal solche oder andere ausprobieren von Gemüse (nur es kann sein dass die Kapselgefäß aus Gelatine gemacht worden ist, besser dann auch in der Apotheke nachfragen oder so mal aufopfern für ne kurze Zeit vielleicht, um besser an Gemüse vitaminen heranzukommen). Damals hab ich noch unbewusst Chips mit Zwiebelgewürz gegessen. Vielleicht kannst du des auch? Wäre dann auch wenigstens etwas Zwiebel dabei. Oder Paprikapulver, chilipulver oder so?

Jetzt kann ich wieder Gemüse, sogar alle, und alle Obstsorten essen, aber es lag nicht an den Kapseln, des kam erst nach einige bestimmte andere Erfahrungen und Zeit, und beten.

Und so Vitamin B12, solche pinke kleine Fläschchen aus der Apotheke, wo man den roten "knopf" oder so nach unten drückt und schüttelt (hab vergessen wie des heißt), hat auch geholfen... auch wenn ich jetzt sogar wieder Fleisch esse (Nur in der Fastenzeit nicht, dH. Jeden Mi und Freitag und manchmal ab 1.Advent bis Weihnachten und jeden Februar ab Aschermittwoch bis Karfreitag esse ich kein Fleisch), nur auch manche Tage esse ich zusätlich kein Fleisch weil ich des entweder vergessen hab oder kein Bock hab xD. ABer Schweinefleisch darf man allgemein nicht essen und esse auch nicht.

Man hat mir gesagt dass ich wieder Fleisch essen soll, nur nicht an Fastenzeiten (darf ich auch nicht), sonst müsste ich Gänsefett (ohne Schweinefett) nehmen 1 TL voll am Tag (außer Mi u. Fr.), weil es meinem Bauch nicht großartig ging... Aber vielleicht gings nur mir so...

Also zumindest Kartoffeln solltest du mögen, aber nur weil man vegetarier is muss man nich jedes Gemüse mögen, es gibt ja auch noch produkte die weder Fleisch noch gemüse sind, also Milch, käse, eier, obst, Reis nudeln... und manches Gemüse schmeckt ja dann vll doch, je nach dem wie man es zubereitet... meine Schwester isst auch fast kein Gemüse obwohl sie vegetarier is :)

Okay vielen Dank:)

0

Ich bin auch Vegetarier,bin aber 13 und esse nich besonders viel Gemüse,aber hey ich lebe noch und mir geht's gut.
_*Für die ganzen Nährstoffe haben wir so Vitamin b12 Tabletten die man ab und zu mal nimmt,ungefähr 2-3 mal in der Woche,wie oft du halt sonst Fleisch gegessen hättest*_

Was halt wichtig is dass du Eier,Milch und so isst.
(Wenn dir so n paar Gemüse Sachen schmecken,wie z.b Gurken,Karotten,Paprika... kannst du sie auch einfach mal so pur essen mit nen Dip.meine persönliche Empfehlung 😍)

Was ich noch empfehlen kann ist von der Rügenwalder Mühle die Vegetarischen Schnitzel,die Veg.Wurst (Mortadella) und die veg. 'Leberwurst',welche aber eher wie Extrawurst schmeckt und die gleiche Konsistenz wie die hat.
Sonst kannst du dir alles machen,was du sonst auch gerne isst,wie z.B Nudelnmit Sosse,Lasagne,...halt bloss ohne fleisch

Lg schokokeks110

Danke dir❤️😊 ich werds mal ausprobieren😬

0

Okii,viel Spass ❤️🙈👍🏻

0

Hallo Lina! Gemüse solltest Du schon essen dann gibt es keine Probleme. 

Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

bambini-kinderarznei.de/kindergesundheit

Überschrift : Kein Mangel ohne Fleisch

Im Text : 

Vegetarisch ist gesund. Das ist mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung unbestritten – sogar bei jenen, die nicht auf Steak und Wurst verzichten möchten. Bei der Frage, ob dies auch für Kinder gilt, sind aber viele Eltern noch immer sehr unsicher. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ernähren sich in Deutschland nur drei Prozent der Kinder unter 18 Jahren fleischlos. Viele Eltern befürchten eine unzureichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, wenn Braten oder Schnitzel auf dem Teller fehlen. Ob diese Sorge berechtigt ist, fragten wir Prof. Dr. Mathilde Kersting, Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund.

„Richtig zusammengestellt versorgt eine vegetarische Ernährung auch Kinder mit allen nötigen Nährstoffen. Kritisch ist nur die Phase zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat. In dieser Hauptwachstumsperiode ist der Nährstoffbedarf sehr groß und wir haben Zweifel, ob man den auch ohne Fleisch decken kann“, betont Prof. Kersting.

Wie gesagt - vielseitig dann ist vegetarisch gesund. 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was möchtest Du wissen?