Vegetarier&Veganer: Nehmt ihr trotzdem eine Pille/ein Medikament mit Gelatine oder würdet ihr es theoretisch tun?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Ja, nehme ich trotzdem/würde ich nehmen 50%
Nein, verweigere ich 25%
Kommt drauf an 25%

15 Antworten

Nein, verweigere ich

Nein, aber das liegt auch daran, dass ich generell keine Medikamente nehme, solange es kein echter Notfall ist (ich habe seit 20 Jahren keine Medikamente mehr genommen). Und im Notfall ist es mir dann auch egal, ob die Tablette Gelatine enthält.

Kommt drauf an

Ich selbst muss nun noch überlegen, ob ich das mit meinem Gewissen vereinbaren kann. 

Das ist der Punkt. Ob dich jemand anderer als Veganer sieht oder akzeptiert ist völlig egal. Daher ist auch vollkommen irrelevant was andere darüber denken. Du musst entscheiden.

Als Mann hat mich die Frage noch nie unmittelbar betroffen, aber ich würde an deiner Stelle folgendermaßen vorgehen: Recherchieren, ob es eine gleichwertige Anti-Babypille und gleichwertige Antibiotika ohne Gelatine gibt. Falls ja, auf diese umsteigen. Falls nein, bei den aktuellen bleiben.

Selbst im Veganismus geht es nicht um Perfektion, sondern um die Annährung an ein Ideal, so gut das eben in der persönlichen Lebenssituation möglich ist.

Kommt drauf an

Ich nehme schon seit 10 Jahren ein Medikament in dem Gelatine enthalten ist und bin erst seit 3 Jahren Vegetarierin. Ich vertrage die Medikamente gut und bin auch gut eingestellt mit der Dosis, da möchte ich jetzt nichts riskieren nur weil da eine geringe Quantität Gelatine enthalten ist.

Normalerweise vermeide ich Gelatine um jeden Preis aber in dem Fall geht meine Gesundheit vor.

Ja, nehme ich trotzdem/würde ich nehmen

Ich habe selbst eine Zeit lang vegetarisch gelebt und dennoch Medikamente die Gelatine enthielten zu mir genommen.

Meine Überlegung dahinter war recht simpel: Solange wir in einer Gesellschaft leben die massenhaft Tiere als Nahrung aufzieht und schlachtet, ist Gelatine vor allem eins: ein Abfallprodukt. Kein Tier wird alleine für Gelatine geschlachtet, das ist gar nicht notwendig.

Ich schließe mich aber in einem wichtigen Punkt den vorigen Antworten an: Letztendlich sollte meiner Meinung nach die eigene Gesundheit Vorrang haben vor irgendeiner bestimmten Art der Lebensführung. Denn krank hilft man niemandem und belastet eher Umwelt und Mitmenschen.

Falls es dir wirklich sehr wichtig ist Gelatine wenn irgend möglich nicht zu konsumieren, solltest du dich an deine/n Arzt/Ärztin wenden. Einige Medikamente gibt es auch in einer gelatinefreien Darreichungsform.

Was möchtest Du wissen?