(Frage an Veganer und Vegetarier) Wer von euch ist Veganer/in oder Vegetarier/in und warum?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Vegetarisch 57%
Vegan 43%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Vegetarisch

Lebe seit etwas über einem Jahr vegetarisch. Warum? Einfach weil mir nach den Feiertagen 2018 schon allein beim Gedanken an Fleisch schlecht wurde. Habe mich sprichwörtlich daran überfressen weil es wiedermal viel zu viel davon gab. Hab dann 4 Wochen als Test vegetarisch gegessen und bin dabei geblieben weil es mir damit einfach besser geht.

Mittlerweile esse ich 2 von 3 Mahlzeiten vegan und stelle ganz langsam auf vegan um. Habe auch schon den ein oder anderen Tag komplett Vegan hinter mir, aber komplett umgestellt habe ich eben noch nicht. Dafür muss erst einmal mein Vorrat (vor allem an Nudeln) leer werden und das ist er bei weitem noch nicht.

Stelle aber nicht auf Vegan um wegen der Tiere oder sonst irgendwas, sondern eher weil ich eh kaum milchprodukte zu mir nehme (selten mal Käse, Quark/Schmand) und Eier auch mittlerweile eher selten auf meinem Speiseplan stehen. Und da ich es eh so selten kaufe, kann ich es auch direkt weg lassen.

Vegetarisch

Lebe jetzt seit circa 1 1/2 Jahren vegetarisch und komme damit super zurecht. Anfangs dachte ich, die Umstellung wäre schwer, allerdings fällt mir der Verzicht auf Fleisch und Wurst bis heute sehr leicht

Vegan

Ich bin zurzeit noch irgendwo zwischen vegetarisch und vegan; für die nächsten Monate habe ich geplant, mich völlig auf vegan umzustellen.

In Bezug auf das Tierleid, musste ich irgendwann den Tatsachen ins Auge sehen, dass die vegetarische Lebensweise dem auch nicht wirklich Abhilfe schafft. Für z.B. die Eierproduktion, lässt selbst das höchste Biosiegel in Deutschland, Demeter, die Tötung der männlichen Küken zu, und die werden auf grausamste Art geschreddert und vergast. - Käse ist oft noch nicht einmal in sich selbst vegetarisch, da zu seiner Herstellung tierisches Lab verwendet wird. Und was denke ich denn außerdem, was mit den Milchkühen geschieht, wenn sie nach ca. 2 Jahren Lebenszeit nicht mehr ausbeutbar sind? -

In Bezug auf meine eigene Gesundheit, ist mir irgendwann so deutlich klar geworden wie noch niemals zuvor, dass jede jemals verzehrte Fettportion, zu einem Mikrobruchteil dauerhaft in meinen Arterien landet, und dass die Wissenschaftler sich immer noch nicht einig darüber sind, ob das jemals wieder abbaubar ist, oder nicht.

Fazit: Ich ernähre mich mehr und mehr von trockenem Vollkornbrot und Früchten. Diese bescheidene, demütige Ernährung passt auch zu meiner tief spirituellen Lebenseinstellung.

: )

Woher ich das weiß:Recherche
Vegetarisch

Ich bin Vegetarierin und versuche mich vegan zu ernähren, da ich es unmöglich finde, Tiere wie Objekte zu behandeln. Tiere sind Lebewesen mit Familie, Gefühlen und mehr. Tiere essen geht also garnicht! Da ich allerdings erst 13 bin, ist es für mich eigentlich unmöglich, mich vegan zu ernähren, da es meinen Eltern schon mit meiner vegetarischen Ernährung schwer fällt. Ich esse in meiner privaten Zeit also keine gegangen Produkte, außer wenn es danach weggeschmissen wird.

Vegan

Man muss keine Studien oder Fakten lesen, um zu merken, dass es nicht richtig sein kann fühlende und denkende Individuen auszubeuten. Ich glaube, dass jedes Leben einen unschätzbaren Wert hat, deswegen achte ich auch jedes Leben.
"Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück." -Pythagoras

dass es nicht richtig sein kann fühlende und denkende Individuen auszubeuten

Das heißt, nicht fühlende und denkende Tiere zu essen ist für dich okay?!

1
@EinAlexander

Ich denke mal, dass du das nicht ernst meinst :)

Lebendig sein ist stets an ein Lebewesen gebunden, Kennzeichen von Leben sind:

Stoff- und Energiewechsel

Wachstum und Individualentwicklung

Fortpflanzung und Vermehrung

Reizbarkeit und Selbstregulation

Bewegung

Evolution

2
@Maxonschreave
Ich denke mal, dass du das nicht ernst meinst :)

Doch. Du schreibst, es sei nicht richtig, "fühlende und denkende Individuen auszubeuten". Beides trifft z. B. auf Austern nicht zu. Die denken nicht und fühlen nicht. Damit ist Austern zu essen richtig?

0
@Maxonschreave
Ist eine Auster kein Individuum?

Kein fühlendes und denkendes. Und Deine Aussage war "dass es nicht richtig sein kann fühlende und denkende Individuen auszubeuten"

0

Wir beuten sie nicht aus. Wir müsse ndas tun für eine gesunde Ernährung.

1

"dass es nicht richtig sein kann fühlende und denkende Individuen auszubeuten. "

Ist aber ein muss, wenn man im Wohlstand leben will.

0

Was möchtest Du wissen?