Unterverteilung Hausinstallation TNCS?

UV Wohnung - (Beruf, Strom, Installation)

7 Antworten

Der PEN des TN-C-Netzes kommt in der UV an und wird dort gar nicht erst getrennt, um so ein TN-C-S-Netz zu schaffen.

Da aber nunmal in der UV die Schienen von N und PE galvanisch getrennt sind, muss man diese miteinander verbinden, damit wenigstens das TN-C-Netz funktioniert!

Was man jetzt noch machen kann:

Sind Leitungen mit separatem Schutzleiter verlegt worden, so kann man diese Stromkreise über RCD absichern, indem man vor dem RCD das TN-C-Netz in ein TN-C-S-Netz wandelt.

Das ist eine riesige Mauschelei. Da gehen einige aber nicht alle Kreise über den FI. So ist auch der N bevor er denn zur N-Klemmleiste geht über diesen geführt. Die Erdung wird erst nach dem FI mit dem N verbunden, desweiteren ist keine Seperate Erdverbindung zum Anlagenerder zu erkennen (esseidenn sie wäre zu schwach dimensioniert). Das bedeutet, dass hier der PEN-Leiter, welcher besteht bevor der PEN in N und Erde aufgeteilt wird, geschaltet wird. Dies war, ist und bleibt verboten. Falls die Zuleitung zur UV einen PEN vorsieht (dh. Es ist kein Schutzleiter vorhanden)  und der Querschnitt den Normanforderungne entspricht, so wäre die Verbindung zur Erdsammelklemme vorm FI abzuzweigen. All dies gehört von einer äußerst peniblen Elektrofachkraft (bestenfalls dem Meister) eines beim Energieversorgungsunternehmen EVU eingetragenen Handwerksbetriebes geprüft und behoben.
So ist das ganze nicht nur verboten als vielmehr gefährlich. Desweiteren wären die vorgeschriebenen Messungen in der VDE 0100 Teil 600 (FI-Test) erfolglos da die Erdung über den FI geführt ist. Dies bedeutet das wahrscheinlich auch diese nicht gemacht wurden...

Mit freundlichen Grüßen

Simon

Seltsamerweise hat der Erbauer der Verteilung sich sogar die Mühe gemacht, die Leitungen recht sauber zu verlegen... interessante Variante, einen FI einzusetzen!

0

Möglicherweise hat er es einfach nicht besser gewusst...

0

hä? Der PEN geht ganz oben rechts drauf. Dann über die Brücke auf die N-Schiene oben links und erst von dort über den FI auf die zweite N-Schiene. Da ist IMHO nix pfuschig. Die PEs sollten zwar an der PE-Schiene links von der Brücke sein, damit diese keinen Betriebsstrom abbekommen, aber das ist imho nicht sooo schlimm.

0

Sieh nochmal gescheit hin. Der N der von der Sammelklemme kommt geht an den FI. Da hängen auch die PEs drauf. Fi aus = Pe getrennt= verbotenst verboten = tnc inkl fi bzw. Nicht korrekt aufgetrennt.

Gruß

0

wenn dieser einmal getrennt wurde muss dieser auch getrennt bleiben.So wurde richtig geklemmt.Von der Pen Schiene Blau auf Eingang Fi und dann extra schiene Neutralleiter Blau Ausgang Fi auf extra schiene Blau wo auch die Neutralleiter angeschlossen werden von den Sicherungen die über den Fi Spannung erhalten.

Das Prinzip der Nullung!

Wie kann ich am besten antworten, wenn man mich über das Prinzip der Nullung ausfragt ? Ich schreib mal frei Kopf raus, evtl. können hier mir einige bestätigen das es so richtig erklärt ist!

Das Prinzip der Nullung lautet wie folgt: Die zu schützenden Betriebsmittel, werden entweder direkt, oder über den Schutzleiter (PE-Leiter) mit dem PEN-Leiter verbunden!

Außerdem gibts es 3. Nullungsbedingungen: Die Ausschaltbedingung, Die Erdungsbedingung, und Verlegungsbedingung.

  1. Die Ausschaltbedingung: Bei einem Kurz-, oder Körperschluss, muss der fehlerhafte Stromkreis, innerhalb einer angegebenen Zeit (in bezug auf den m-Faktor) auslösen.

  2. Die Erdungsbedingung: Diese erdet den PEN-Leiter bei der Trafostation und bei allen Netz ausläufern, und beachtet die vorgeschriebenen Erdungswiderstände!

  3. Die Verlegebedingung: Der PEN-Leiter ist ebenso sorgfälltig zu verlegen, und zu isolieren wie der Außenleiter, und dieser in einer gemeinsamen Umhüllung zu verlegen!

...zur Frage

Warum muss der PE niederohmig sein?

Hallo, ich muss als elektroniker immer die Messung machen ob der PE niederohmig ist . Jetzt ist meine Frage warum er überhaupt niederohmig sein muss ? Bedanke mich schonmal für Antworten.

...zur Frage

Wann darf ich einen PEN zu N und PE auftrennen und welche Nachteile hat dies?

Hallo Community!

An eine Abzweickdose, in der L1, L2, L3 und PEN liegen, soll eine Steckdose angeschlossen werden. Da die herkömmlichen Steckdosen allerdings N und PE benötigen, habe ich diese Fragen :

Darf ich den PEN in der Abzweigdose zu N und PE auftrennen?

Darf ich dann überhaupt eine Schutzkontaktsteckdose verwenden?

Welche Nachteile hat das gegenüber neueren Anlagen, in denen N und PE ab Sicherungskasten schon getrennt sind?

Weitere Informationen :

Der Sicherungskasten ist schon erneuert und führt in das Haus bereits PE und N getrennt. In einem anderen Gebäude am selben Sicherungskasten ist allerdings noch alles PEN. In dem Sicherungskasten befinden sich mindestens LS-Schalter und (vermutlich) auch RCDs.

Diese Fragen dienen momentan nur meiner Neugier und ohne alle Unsicherheiten komplett beiseite gelegt zu haben, wird auch nichts unternommen.

Ich würde mich über fachliche Antworten freuen :)

...zur Frage

TN-C-S Netz in UV?

Hallo,

ich wollte heute meine Mietwohnung übernehmen und habe festgestellt das es in der ganzen Wohnung keine Erdung gibt. Die einzelnen Schutzleiter liegen nicht angeschlossen in der Verteilung. Ich bin jetzt dabei eine Lösung zu finden. Die Wohnung ist eine 1 Zimmer-Wohnung.

Die Wohnung ist grade frisch renoviert und es wurden glaube ich auch einige Änderungen an der Elektrik vorgenommen. In der UV kommen L1 und N an, kein Schutzleiter. Die PE-Schiene ist leer. Es sind drei B16-Sicherungsautomaten vorhanden, die die Abgänge versorgen. Die Schutzleiter der Abgänge sind nirgends angeklemmt.

Ich weiß nicht was vorher installiert war, ich gehe aber mal von einem TN-?-? System aus.

Hier nun die Frage:
Ist es zulässig in der Verteiler N&PE Schiene zu Brücken und einen RCD zu installieren, so das man ein TN-C-S System aufbaut? Der ankommende N würde somit ein PEN werden.

Was müsste man hierbei beachten?
Kann mir einer die Stellen in VDE Nennen?

Ich habe bedenken da es keine Verbindung zum Anlagenerder gibt.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Warum liegt am PE Strom an?

Ich habe den pen zu n und PE getrennt und an meiner Wasserleitung geerdet. Mit einem zangenstrommesser habe ich nun Strom über PE festgestellt knapp 3 Ampere. Kann es durch unsymmetrische Belastung entstehen?

...zur Frage

Altbau Lampenanschluss 2 Adrig?

Moin, ich wohne in einem Altbau und wollte gestern eine Lampe anschließen. Im haus hatte ich 2 Anschlüsse (Phase + PEN) die Lampe hatte Standart L,N,PE Leiter. Ist es nun schlauer PE und N der Lampe auf PEN zu Brücken ( klassische Nullung + verboten) oder den PE der Lampe einfach nicht anzuschließen. Im Rest des Hauses ist genau zweiteres der Fall.

VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?