Unterschied zwischen Narzissmus und Selbstverliebtheit?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Selbstverliebtheit= du liebst nur dich, und vernachlässigst alle anderen. Dein Selbstwert ist normal oder sogar erhöht.

Narrzismus= Nach aussen sieht es aus als hätte man alles im Griff, oder eben auch Selbstverliebt. Nach innen ist man sehr unsicher und hat einen sehr tiefen Selbstwert und grosse Probleme mit sich selbst.

Ich glaube es besteht kein grosser unterschied. Narzissten wollen aber immer im Mittelpunkt stehen um bestätigt zu werden. Also sind selbstverliebte leute vielleicht selbstsicherer oder so... im pm magazin war mal ein artikel über narzissten den kannst du glaub ich im internet nachlesen... Lg

Narzissmus ist Selbstverliebtheit.

Was Du unterscheiden magst, ist wohl die narzisstische Persönlichkeitsstörung. Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung bedeutet, dass das Leben davon, oft schwer, beeinträchtigt wird, dass das persönliche und soziale "Funktionieren" nicht gegeben ist.

Wenn Du Zweifel hast, ob Du vielleicht krankhaft selbstverliebt sein könntest, so dass es Deinen Kontakt mit anderen belastet, irgendwie "schräg" macht und Du dabei dauernd ein Gefühl von "Ich passe nicht in die Welt." hast, ist es vielleicht schlau, ein paar Stunden Psychotherapie zur Abklärung zu investieren.

"Mit dem Begriff Narzissmus ist im weitesten Sinne die Selbstliebe als Liebe gemeint, die man dem Bild von sich entgegenbringt. Im engeren Sinn bezeichnet er eine auffällige Selbstbewunderung oder Selbstverliebtheit und übersteigerte Eitelkeit."

Ein bisschen Selbstverliebt ist jeder ;) Narzissmus = Selbstverliebtheit

aber wo ist der Übergang von der selbstverliebtheit zum psychisch veranlagten Narzissmus?

0
@H0lyGrail

Naja wenn du dich selbst mehr liebst als z.B Frauen oder Männer (wenn du NUR dich liebst)

0

Narzissmus ist eine psychische Störung, Selbstverliebtheit ist ein Charakterzug. Nur weil du selbstverliebt bist, musst du noch längst kein Narzisst sein

Hallo, ich würde sagen, wenn man wichtigere Dinge als das Äußere Familie/Freunde vernachlässigt und für sein Aussehen dauerhaft mehr Geld ausgibt als für etwas zu essen oder trinken und bereit ist auch schulden dafür zumachen das es dann nicht mehr im "normalen" liegt

Ich würde auch sagen kommt aufs selbe hinaus :)

"Narzisst" ist das neidische Urteil eines anderen Menschen über einen Selbstverliebten. :-D Wäre zumindest meine Definition.

Das ist ein und das selbe. Frag Wikipedia.

Narzismus = die liebe zu sich selbst

Ich weiß schon, dass das in die selbe Richtung geht, allerdings wird Narzissmus öfters auch als psychische Störung angesehen und mich interessiert, ab welchem Punkt man von der "gesunden" selbstverliebtheit auf die psychische schiene gelangt.

0

eitelkeit, egoismus, arrroganz, selbstsüchtig

Was möchtest Du wissen?