Umfrage: Wie findet ihr die Marke JBL (Kopfhörer/Speaker/Heimkino)?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Ganz okay 45%
Nicht so meins 32%
Sehr qualitativ 23%

14 Antworten

Ich weiß nicht. Als ich welche gekauft habe war der sound ganz gut, aber sie hatten einen Kontaktfehler und nach 2 Wochen waren sie Schrott. Vielleicht hatte ich auch nur pech oder so. Kann gut sein, dass die eig. ganz gut sind.

Hab ziemlich die gleiche Erfahrung wie du gemacht, hatte on ears.für 80€ die echt anständig Klangen doch musste sie Mal nach 3 monaten wegen einem Fehler umtauschen. Jedoch hab ich jetzt die gleichen wieder seit nem Jahr ohne Probleme. Danke für die Antwort ;)

Sag Mal wie bist du auf mein Profil gekommen ? Weil dein Profilbild kommt mir bekannt vor, hab vllt schon Mal ne Antwort von dir gelesen...

0
Ganz okay

Heimkino und Auto: mit das Beste was es gibt. Vor allem Mark Levinson (Mark Levinson gehört zu Harman Kardon die wiederum zu JBL) fetzt da richtig. Nicht überbewertet wie Bose weil sie wirklich krank guten scheiß abliefern. Im Heimkino genauso

BT Speaker: ganz in Ordnung. Hab besseres und schlechteres gehört, allerdings nehmen die sich in der Kategorie alle nicht viel. Ich setze da auf Produkte von UE aufgrund ihrer Robustheit

Kopfhörer: habe noch nicht viele probiert. Die die ich mal kurz testen konnte waren aus irgendeinem Grund basstechnisch sehr hohl. Keine Ahnung ob das an irgendwelchen Einstellungen lag, aber das hat mich nicht begeistert

Insgesamt also ganz okay. Musste immer auf den Bereich und die Preisklasse schauen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

danke für deine Meinung ! Ich finde UE und JBL auch relativ gleich von der Qualität her, robust ist meine Flip 5 auch. Heimkino würde ich vielleicht eher auf Teufel setzen. Von Mark Levinson habe ich irgendwie noch nie was gehört, wie viele Audio Firmen hat Samsung denn noch ? AKG, JBL, Harman,...

0
@008jonas548

Also Teufel kommt im Heimkinobereich nicht annähernd an JBL ran, auch wenn die nicht schlecht sind. Hat ja auch nen Grund warum die Anlagen im Kino auch von JBL sind

1
@Lol34XD
Also Teufel kommt im Heimkinobereich nicht annähernd an JBL ran, auch wenn die nicht schlecht sind.

Das ist auch Geschmackssache, bzw. kommt auf das Produkt an. Meine Teufel-Trios will ich nicht missen ;-)

Im Hobbyraum hab ich die JBL 3.1 stehen. Die ist deutlich schwächer, als die Teufel (schon allein von den technischen Daten).

Bei gleicher Ausstattung finde ich Teufel und JBL qualitativ auf ähnlicher Ebene. Der Punkt geht dann aber aufgrund des Preises an JBL.

Und ja, die Kinos sind dann schon noch mal ne ganz andere Hausnummer, werden aber halt für den gewerblichen Bereich produziert.

0
Mark Levinson gehört zu Harman Kardon die wiederum zu JBL

Mark Levinson ist schon stark, aber jetzt darüber den Bogen zu JBL zu spannen, finde ich jetzt schon etwas übertrieben, zumal es ja um die Marke ging. JBL und Levinson sind eigenständige Marken, die übrigens beide zu Samsung gehören.

Das wäre so, als würdest Du einen VW Golf mit einem Bugatti vergleichen ;-)

1
Sehr qualitativ

Es gibt zumindest echte Spitzengeräte in deren Programm.

rein interessehalber: Welche sollen das sein?

1

Ja charge und Flip reihe und die Partyboxen sind schon Recht ordentlich und auch das ein oder andere heimkino gerät 👌danke

0
@BurkeUndCo
Ich dachte da eher an deren Geräte aus dem High-End-Segment.

...die es bei JBL nicht gibt.

High-End-Marken sind beispielsweise Bang&Olufsen, Burmester, Marantz oder Devialet.

Es gibt von Devialet eine BT-Box (Phantom), die schlappe 2.500 € kostet und klanglich der absolute Wahnsinn ist.

Davon ist JBL Lichtjahre entfernt, sowohl qualitativ, als auch preislich. Das ist aber auch nicht der Anspruch des Herstellers.

JBL sehe ich eher um mittleren bis unteren Segement.

1
@ChristianLE

Muss ich zugeben, dass Du recht hast.

Das was ich meinte, das war wirklich gut, ist aber nicht mehr im Programm.

0
@ChristianLE

By the way, wenn Du wirklich mal eine absolute Spitzenbox hören willst, dann hör Dir mal die Genelec "The One" Serie, insb. die 8351B, an.
Besseren KLang gibt es fast nicht mehr, das ist wirklich sabsolute Spitze.

Wenn Dir dann der Tiefbass nicht ausreicht, dann kannn man das noch mit einem Paar 12"-Subwoofer ergänzen, .....

1
@BurkeUndCo
Das was ich meinte, das war wirklich gut, ist aber nicht mehr im Programm.

Jepp, weil JBL sich auf den Markt der pubertierenden BT-Boxenträger konzentriert ;-)

Charge, Flip und Co. sind die umsatzstärksten Produkte dieser Marke. Dann kommt lange nix.

Ist aber leider überall so. Premiumprodukte sterben aus. Loewe gibt es (in der Form) nicht mehr, bei Metz sieht es genauso aus.

1
@BurkeUndCo

Die Tatsache, dass ich für den Genelec Online nicht mal einen Preis finde, verheißt nichts gutes ;-)

Vermutlich nicht meine Liga. Da reichen mir meine Nubert-Boxen ;-)

1
@ChristianLE

JBL war früher einmal eine Marke u.a. für Profis, Beaschallungsanlagen für Konzerte, und tatsächlich auch für den High-End-Bereich.

Allerdings scheinen die Stückzahlen so klein zu werden, wenn am Preis eine Null mehr dran hängt, dass es sich nicht mehr lohnt.
Und man hat ja dann noch die Marke Harman Kardon eingekauft (oder andersherum).

1
@BurkeUndCo

Das sind sie immer noch. JBL ist gerade im Bereich der Kino-Beschallung immer noch gut dabei, bzw. DER Anbieter.

1
@ChristianLE

Leider dürftest Du da recht haben.
Deshalb habe ich meinem Neffen, als der etwas wirklich Ordentliches kaufen wollte, die Aktivboxen von Nubert empfohlen.

Aber die Genelec sind wirklich noch eine KLasse besser und leider auch teurer.

Die findest Du tatsächlich eher im Profibereich, also Ausrüstung von Rekording-Studios oder Analgen für Musiker zur Selbstkontrolle ihrer Aufnahmen. Im Elektronik-Supermarkt wirst Du sie nicht finden.

Mit einer Ausnahme: Thomann, die fast Alles für den Musikerbedarf führen, und das auch als Versandhandel, führt die Genelec-Boxen. Leider auch bei denen ist das dann das obere Preissegment.

1
@ChristianLE

Ja, aber auch da scheint es deutliche Unterschiede zu geben. Oder eben Tendenzen.
Früher war JBL zwar im oberen Preisbereich, aber eben auch gut (zumindest nach meiner subjektiven Erinnerung, und da ich nicht jedes Jahr Boxen kaufe, kann diese Erinnerung 10 Jahre alt sein).
Heute scheint sich auch bei der Beschallung die Quantität (Preis) vor die Qualität gestellt zu haben.

Deshalb, nochmals Sorry und Danke, mein Urteil zu JBL scheint definitiv veraltet zu sein.

1
@BurkeUndCo

Ja, ich hab die Genelec bei Thomann gefunden. und ja, nicht meine Preisklasse ;-)

Und ja, mit Nubert macht man nix falsch. Gleiches gilt für Magnat. Da hab ich mir als Weihnachtsgeschenk einen BT-Lautsprecher bestellt. Mal sehen, was der so taugt ;-)

0
@ChristianLE

Man muss sie ja nicht gleich kaufen. Aber mal anhören - wennn man die Chance dazu hat - das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Und gerade im Klang/Platz-Verhältnis sind sie wirklich absolut unschlagbar.

0
@ChristianLE

Und JBL kann es auch heute doch noch!

Kaum hatten wir diese Diskussion beendet, kam das neue Heft Video-2/2021 mit einem Test einer 5.1 JBL-Anlage. Einstufung als Highlight. Und als exctrem kostengünstig, da besserer Klang als für diesen Preis erwartet --- und das bei einem Preis knapp unter 10 000 €.
Und das für Passivboxen - nicht so wie bei Genelec, wo die Verstärker, inkl. DSP-Klangregler und DAC im Preis enthalten sind.
Allein die beiden Frontboxen (auch separat für Stereo) kosten 3300 €.

Allerdings weiß ich nicht, ob sich das Verkaufsteam von JBL wirklich über diesen Test freuen kann. Denn während die hier getesteten Boxen wirklich nur gelobt werden, gibt es doch auch die Hinweise, dass das eben völlig andere Systeme sind als die sonst üblichen "einfachen Brüllwürfel" (Original-Zitat), für die JBL in der letzten Zeit bekannt wurde.

0
@BurkeUndCo

Die Frage ist dann, wo und wie JBL die Teile vertreibt, bzw. wo da die Zielgruppe liegt. Online finde ich da bei JBL schon mal nichts.

Da bekommt man immer nur die "Einsteiger-Sachen" zu kaufen.

P.S.: Ich durfte mir letztens mal den Beolab 50 von Bang & Olufsen (der kostet ja schlappe 30.000 €) anhören. Bei dem Klang legst Du dich echt nieder....

0
@ChristianLE

Erneut volle Zustimmung.
Auch ich hatte ja bei JBL in den Online-Listen nur die Billig-Produkte gefunden.
Wahrscheinlich verkauft JBL die High-End-Versionen mur über High-End-Händler und will denen im Internet keine Konkurrenz machen.

Und wer kauft schon eine Anlage (bzw. nur Lautsprecher) für 10 000 € ohne sie anzuhören. Und zum Probehören versenden, so mit 2-wöchigem Rückgaberecht, da ist JBL der Aufwand sicher zu hoch.

0
Ganz okay

also von dem was ich so mitbekommen habe sind die Sachen zwar ziemlich gut aber auch ein bisl zu teuer
ach ja und ich habe eine Box

Ja es sind halt einfach Markenprodukte... Ah welche Box hast du denn ? Danke fürs Abstimmen

1
@annabethchaise

Ah okay, ja die find ich auch eine der besten JBL Boxen auch wegen der Powerbank, Flip ist für meine Zwecke jedoch etwas praktischer.

1
Nicht so meins

Soundqualität, sowie Verarbeitung eher nicht so gut, genauso wie der Preis.

Ja an der Verarbeitung hakts manchmal, Hatte Kopfhörer von JBL die ich 3x umtauschen musste 😐und diese billig teile für 15€ waren auch nach 3 monaten kaputt. Meine Flip 5 hab ich allerdings schon 1 Jahr und meine Go schon mehr als 3 Jahre und sie funktioniert immer noch fast wie am ersten Tag. Danke

1

Was möchtest Du wissen?