Umfrage - Erwartest du für einen Gefallen eine Gegenleistung?

 - (Schule, Freizeit, Geld)

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Ein Danke reicht 67%
Ich erwarte nichts 15%
Andere Antwort 10%
Ich erhoffe mir Sex zu bekommen 5%
Ich erwarte einen Gegengefallen 3%
Ich erwarte Geld 0%
Ich erwarte zumindest ein Essen 0%

17 Antworten

Ein Danke reicht

Also es kommt aber auf den Gefallen an. Bei Kleinigkeiten reicht es mir eigentlich schon, wenn die Person mir dankbar ist und das zu schätzen weiß. Solange ich respektvoll behandelt werde, mache ich gerne was für andere.

Wenn es für mich irgendeinen größeren Nachteil geben würde, wenn ich den Gefallen mache, wie z.B. Zeit- /Nervenaufwand, dann kann ich ja schon vorher überlegen, ob es mir das wert ist oder nicht. Ich mein, bei manchen Gefallen kann man ja auch so schon zusätlich für die andere Person auch für sich einen Vorteil daraus ziehen^^

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Schule - gehe in die Oberstufe
Ein Danke reicht

Das kommt darauf an. Mal schnell einem Kollegen bei einer Formulierung zu helfen ist etwas anderes als wenn ich zwei Tage bei einem Umzug dabei sind. Oder um auch zu sagen: Je anstrengender dieser Gefallen, desto eher erwarte ich mir was dabei (und wenns nach dem Umzug auch nur eine gesellige Runde mit Bier ist)

Ich erwarte nichts

Ein Danke reicht. Wobei dieses Bitte und Danke für mich eigentlich gar keine Bedeutung hat. Aber die restlichen Menschen finden das irgendwie toll 🤷‍♀️

Wo ich herkommen ist es so: Helfe ich jemandem, so hilft er auch mir. Andersherum natürlich genauso. Ein Gefallen, gegen einen Gefallen.

Ich helfe aber auch so. Ohne Danke oder einen Gefallen. Für mich ist es wichtig, die Aufgabe bzw. das Problem zu lösen.

Man soll andere ja behandeln, wie man selber behandelt werden will.

Ich erwarte aber nichts. Das muss jeder selber wissen. Manche sind auch gar nicht in der Lage, zu helfen. Gesundheitlich, altersbedingt, oder sonstiges. Da drücke ich ein Auge zu, egal wie schwerwiegend das Problem oder die Aufgabe war.

Oder auch ein Opa, der total ernst ist... Er freut sich trotzdem, dass ihm geholfen wurde. Auch wenn er statt einem Danke, nur ein Knurren von sich gibt. 😉

Bei Freunden oder in der Familie nicht, bei anderen schon. Ich nehme nicht alles als selbstverständlich, wenn mir jemand einen gefallen tut. Gerne gebe ich da auch mal etwas dafür zurück. Das wurde mir auch schliesslich beigebracht. Wo kämen wir hin, wenn wir alles für einen tun, wir allerdings dafür nichts zurück erwarten, und derjenige dies als selbstverständlich betrachtet?. Man würde nur umso mehr ausgenutzt. Auf sowas stehe ich nicht.

Ein Danke reicht

Kommt darauf an,um was es geht.Grundsätzlich reicht ein Danke.Wenn es um hohe Geldsummen geht oder große Gefallen,würde ich schon indirekt ein Gegengefallen erwarten.

Was möchtest Du wissen?