Trockeneisstrahlen vs Schleifen?

4 Antworten

Trockeneis wird eigentlich eher als Strahlmittel bei der Reinigung angewendet. Vor allem im industriellen Bereich. Deswegen gibt es da eigentlich keine Vorteile gegenüber dem Schleifen.

Das mit dem in die Ecken kommen hingegen ist ein Argument. Da würde ich aber dann ein anderes Strahlmittel verwenden, als Trockeneis.

Zum Abstrahlen von Holz mit einem Strahlgerät eignet sich ein abrasives Strahlmittel, wie zum Beispiel Schlacke als Wirkmedium (Quelle: http://www.sandstrahlgeraet.info/strahlmittel/ )

Je gröber die Körnung, d.h je abrasiver das Strahlmittel, desto eher wird die Maserung des Holzes freigegeben. (Höherer Abtrag). Da musst du dann schauen, weil es unterschiedlichste Körnungen gibt...

Als Feinschliff dann dementsprechend eine sehr feine Körnung, oder eben kurz mit einem feinen Schleifpapier drüber...

Gruß, Hannes


Bevor die Vorbehandlungsart (Streichgrundvorbereitung) gewählt wird, braucht es eine Bestandsaufnahme:

Welche Holzart? Alter?

Wie vorbehandelt/ gestrichen?

Zustand (Faulstellen?)

Fläche?

Welcher Neuanstrich ist geplant? Lasur, Lack, Holzöl, ...

Soll Holzstruktur sichtbar bleiben?

Auf Trockeneisstrahlen wäre ich nie gekommen, das verbietet sich schon von selbst.

Also ob Trockeneisstrahlen zum Lackenfernen/Lasurentfernen auf Holz geeignet ist, weiß ich nicht so recht, denn es steckt ja doch etwas mehr "Power" dahinter.

Ich würde eher zur konventionellen Methode greifen.

Könnte mir vorstellen, dass beim Strahlen dass Ergebnis etwas ungleichmäßig wird und das Holz etwas "aufgeruppt" wird, dann kommst du um das Schleifen auch nicht mehr herum.

Es hat auf jeden Fall den Vorteil es ist kein Wasser im Spiel und dadurch kann nach dem Strahlen sofort weitergearbeitet werden und ausser den Lackresten liegt nach dem Strahlen nichts in der Gegend das nicht mit dem Sauger beseitigt werden kann.

1
@Nitram

Also mit einem Hochdruckwasserstrahler würde wohl niemand an Holz gehen ;)

0
@Thor1889

Warum nicht, das geht genauso aber das holz ist halt die nächsten Tage feucht.

1

Ausser den von dir genannten Vorteilen gibts meines Erachtens nur Nachteile;

Teuer

Umweltbelastend

Unebenes Holz, das dadurch schneller wieder verwittert, verschmutzt und anderweitig besiedelt wird...

Warum Umweltbelastend?

0
@tonymontana159

Trockeneis besteht aus CO2...und der Ausstoss von diesem Klimagas wird anderswo krampfhaft zu reduzieren versucht....

0
@topeye

Wohl zu vernachlässigen im Vergleich zum CO2 Ausstoß aller Fahrzeuge auf der Welt und der Industrie. Und dieser ist wohl zu vernachlässigen im Vergleich zum Methanausstoß durch die Massentierhaltung, wobei Methan das wirkungsvollste Treibhausgas ist. Da Trockeneis rückstandsfrei zu Gas sublimiert, müssen am Ende nur noch die Rückstände entsorgt werden.

0
@doeringhannes

ja richtig...spielt absolut keine Rolle...mir und dem gnädigen Gott ist ein Ende mit Schrecken sowieso lieber als Schrecken ohne Ende (war jetzt etwas sarkastisch..sorry, aber nicht ironisch gemeint ; )

0

...was ich machen würde kommt auf den Fall an. Wenns flaches Holz ohne klebrige Lackierung ist würde ich mit einem Exzenterschleifer dahinter...die haben einen starken Abtrag und dann ev. mit einem Vibrationsschleifer nachglätten...

0

Was möchtest Du wissen?